Geld überweisen mit SparkassenCard

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du gehst an den Automaten der Sparkasse und überträgst die Daten von deinem Überweisungsbeleg in die "Maske" von dem Automaten. Die Vorlage sieht da genau so aus wie dein Überweisungsbeleg. Du kannst ihr dir am Schluss sogar noch ausdrucken lassen (falls du gerne einen Beleg haben möchtest). Diese Überweisung ist in der Regel gebührenfrei. Außerdem gehen elektronische Überweisungen sehr viel schneller als Beleghafte.

Wenn Du einen Beleg (Überweisung) ausfüllst brauchst Du Deine Sparkassen-Card gar nicht. Du füllst den Überweisungsträger aus und gibst ihn bei Deiner Bank ab.

Als Inhaber eines Girokontos kannst Du natürlich eine Überweisung ausführen. Die Karte benötigst Du dafür überhaupt nicht, wirsft den Überweisungsauftrag einfach in den Briefkasten der Bank ein.

Wenn du ein Girokonto besitzt, kannst du eine Überweisung ausführen. Es kommt auf deine Kontobedingungen an, ob das gebührenfrei ist oder nicht. Vielleicht fragst du mal bei deiner Bank nach????

CollatzProblem 27.08.2013, 09:37

Für mich ist jetzt eben die Frage, ob das kostenlos ist, denn diese Seite hat mich dann doch irritiert (letzte Spalte): http://www.girokonto-vergleich.net/ratgeber/gebuehren.html

0
monamaria 27.08.2013, 09:39
@CollatzProblem

Was hat dich denn da irritiert??????? Da steht doch, dass es kostenfrei ist oder kannst du nicht lesen? letzte Spalte trifft für dich doch gar nicht zu! Du brauchst doch keine beleghafte Überweisung!! Irgendwie habe ich den Eindruck, dass du so gar keine Ahnung hast. Vielleicht solltest du dich mal intensiver mit dieser Materie beschäftigen. Es ist schlimm, wenn man von seinen Bankgeschäften keine Ahnung hat. Das hat schon so manchen in den Ruin gestürzt.

0
CollatzProblem 27.08.2013, 09:52
@monamaria

Naja, ich bin erst 18 Jahre alt und "beleghafte Überweisung" klingt sehr nach einer schriftlichen Überweisung. Ich habe jetzt mal meinen Vater gefragt (Er arbeitet im IT der Deutschen Bank) und er hat gesagt, dass man beleghafte Überweisungen sowieso nur ganz selten braucht. Dir selbst sind sicher auch nicht alle der irreführenden Begrifflichkeiten des Bankenwesens bekannt. Solche destruktiven und beleidigenden Kommentare kannst du dir hier also künftig sparen.

0
monamaria 27.08.2013, 10:24
@CollatzProblem

Dein Vater ist Bänker und du musst hier auf GF diese Frage stellen? Ich lach mich tot! An der Begrifflichkeit "beleghafte Überweisung" ist doch nun wirklich nichts misszuverstehen, außer man kann kein deutsch oder deutsch ist nicht deine Muttersprache, dann hätte ich dafür sicherlich Verständnis.

0
CollatzProblem 27.08.2013, 10:32
@monamaria

Du hast am Anfang geschrieben "Es kommt auf deine Kontobedingungen an, ob das gebührenfrei ist oder nicht.". Wenn du dich wirklich auskennen würdest, hättest du schon sicher sagen können, dass es kostenlos ist.

0
CollatzProblem 27.08.2013, 10:51
@monamaria

Schau dir mal meine Frage und das Dokument ganz genau an, dann sollte dir was auffallen.

0

Sicher ! Bei der Hausbank ist das in der Regel kostenlos !

Die Pisastudie hat ja gezeigt das viele deutsche Schüler das gelesene nicht begreifen.

Disput mit monamaria, die dir etwas erklären will.

Was möchtest Du wissen?