Geld sparen minimalistisch leben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn dir 230 € im Monat bleiben, dann kannst du nicht viel kaufen.
Und nicht viel sparen.
Du kannst noch Kloorollen von den Eltern ausborgen und deine Wäsche bei den Eltern waschen.
Und deren W-Lan anzapfen.
Sicherlich kommen noch Monatliche Kosten für deinen Arbeitsweg hinzu.
Und ein Brot für die Pause brauchst du ja auch noch und Getränke in deiner Wohnung.
Also mehr ist sowieso nicht drin, wenn du ein Handy hast, Arbeitskleidung selbst anschaffen musst und pendelst.

Du bist in der absolut luxuriösen Situation, Dich nicht um Dein Essen kümmern zu müssen. Sprich Du hast erstmal 230,- im Monat übrig. Wobei die Frage ist, was ist mit den Kosten für Internet, Handy, GEZ?

Richte Dir ein zweites Konto, Sparkonto ein. Und dann lässt Du einen Dauerauftrag laufen und jeden Monat nach der Gehaltsüberweisung automatisch einen bestimmten Betrag auf das andere Konto abzweigen.

Du kannst auch anfangen, ein Haushaltsbuch zu führen, wo Du auflistest, was Du an Einnahmen hast, an Fixkosten ( also Miete und alles, was IMMER anfällt) und dann jeden Tag penibel einträgst, was Du ausgeben hast und wofür.

So bekommst Du ein Gefühl dafür, wieviel Geld Du ausgibst, wofür und hast dann auch eine bessere Einschätzung , wenn Du mal komplett ausziehen solltest.


kling gut mit dem Sparen!

abcdefg1999 02.07.2017, 17:22

noch was sinnvolles?

0

Was möchtest Du wissen?