GELD SPAREN IST DIE IDEE GUT?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

klingt ja eigentlich super, aber ich glaube wenn es so einfach wäre würde das jeder machen. außerdem ist es nicht so gut eine offene wurstpackung rauszulegen, das ist nicht wirklich steril und auch so kommen eig. bei allen lebensmitteln tierchen, die interesse finden .aber mal die milch im tetrapack oder so wenn es wirklich kalt, aber nicht zu kalt ist müsste gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Videospielfan 24.10.2012, 22:52

man könnte die lebensmittel ja in ner großen plastik box verschließen

0
Wolfi0410 24.10.2012, 23:09
@Videospielfan

Die Temperaturschwankungen sind zu groß. Wenn die Sonne bei -10°C auf Deine Plastikbox scheint wird es da drinnen warm. In der Nacht hat es dann vlt. -20°C und der ganze Krempel friert ein, am nächsten Tag taut es dann vlt. wieder ein bißchen auf. Guten Appetit. Da schmeckt dann am bestgen Leberwurst am Stiel von Ed von Schleck.

Dann mußst Du zu den Kosten was Du am Lebensmitteln wegschmeißt noch die zusätzlichen Energiekosten rechen durch das dauernde aufmachen der Balkontür, da geht ja auch Zimmerwärme verloren.

Fazit: Lohnt nicht!

0

Das geht oft nur über eine kurze Zeit. Wenn es zu kalt ist, kannst Du die Lebensmittel nicht mehr draußen lagern. Bei den Temperaturen, die wir derzeit haben, ist es über die Mittagszeit noch zu warm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Softdrinks und Wasser lagern wir bei kühlen Temperaturen so oder so draußen. Jedoch wär ich bei Milchprodukten und Fleisch-/Fischprodukten vorsichtiger. Da tut halt die Sonne nicht gut, ob kalt oder nicht. Und außerdem, wie meine Vorgänger erwähnten, werden auch kleine Tierchen sicher Appetit bekommen.. und hin und wieder auch mal die ein oder andere Katze...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nullsummenspiel. Ein Kühlschrank verbraucht Energie, indem er innen kühlt und dadurch Wärme nach aussen abgibt. Fehlt diese Wärme in der Wohnung, musst du effektiv mehr heizen.

Nehmen wir einen Kühlschrank der besten Energieeffizienz, dann liegen wir ca bei Stromkosten von 70 Euro im Jahr. Rechnen wir jetzt mal mit drei echten Frostmonaten, dann würden wir 17,50 sparen... und viel mehr ausgeben, weil die Kartoffeln und Paprika draussen auf dem Balkon eingefroren sind und damit ungeniessbar sind. Bei den deutschen Wintertemperaturen kann selbst Bier einfrieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

steini1904 24.10.2012, 23:13

Kleiner Zusatz: Jedesmal wenn man etwas zu essen haben will, muss man die Tür öffnen: ein klarer wärmeverlust

Zudem sind die Temperatur Schwankungen nicht sonderlich gut zum lebensmittel frisch halten geeignet

0
Wiggum34 24.10.2012, 23:31
@steini1904

Kleiner Konter: ich wollte mein Gedankenspiel nicht unendlich ausbauen... ;-)

Kombiniere "Aussenkühlschrank" mit "Vogelhäuschen"...

0

Eigentlich ok, nur scheint auch im Winter mal die Sonne. Und dann kann das ruckzuck auch mal 20 Grad werden auf dem Balkon. Außerdem musst du deine Lebensmittel vor Regen und Viechern schützen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

porki678 24.10.2012, 22:56

Und vor Licht! Wenn's wirklich kalt ist, kannst Du den Kühlschrank rausstellen. Auch mit Stromanschluss - wenn möglich. Schaltet ja nur ein, wenn's zu warm wird.

0

die idee an sich ist nicht verkehrt. aaaaber.... jedes mal wenn du an "den kühlschrank" gehst, entweicht dir heizwärme... ich denke, dass man also unterm strich nichts sparen wird.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das mag zwar in Sibirien funktionieren oder bei uns in den Bergen, aber im Flachland gibts auch im Winter immer wieder Warmperioden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?