Geld Schenkung über Notar

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn man dem Notar sagt: Das ist mein Vermögen, nach meinen Tod das soll alles "A" bekommen, dann wird der Notar das beurkunden (man nennt es Testament) und wenn Du diesem Notar den Auftrag gibst dies auch so abzuwickeln, dann ist er der Testamentsvollstrecker.

Kein Problem, kannst Du so machen.

Aber ein Notar ist sorgfältig, er wird Dich befragen nach Kindern, Ehefrau, Eltern Geschwister udn ggf. aufmerksam machen, wenn die gesetzliche Erbfolge Deinem Wunsch widerspricht udn Du ggf. Pflichtteile zu beachten hast.

Nein, das geht nicht. Kein Notar wird das für dich machen.

Was aber geht, ist eine Testamentsvollstreckung. Du kannst dann den Notar als Testamentsvollstrecker einsetzen, der dann dein Vermögen entsprechend dem von dir zu verfassenden Testament verwalten/verteilen soll.

Nachteil/Haken:

  • Du musst das Testament entweder handschriftlich selbst errichten oder bei einem ANDEREM Notar beurkunden lassen. Wenn du willst, dass Notar X Testamentsvollstrecker sein soll, dann kann Notar X das nicht selbst beurkunden, da es ein Vorteil für ihn ist und er daher nicht mitwirken darf. Zum Notar Y kannst du aber gehen und als Testamentsvollstrecker den gewünschten Notar X im Testament einsetzen.
  • Du hast keine Sicherheit, dass der Notar die Testamentsvollstreckung auch annimmt. Die Einsetzung in deinem Testament ist die eine Sache, aber "aufzwingen" kann man das niemandem. Du solltest also sicher sein, dass dein gewünschter Notar das auch wirklich machen will. Um ihn dazu zu verpflichten gibt es nur die Wahl eines Erbvertrages zwischen dir und dem Notar. Ob er das eingeht, ist natürlich die andere Frage...ich bezweifle das sehr. Wenn du einen Notar gut kennst, hast du vielleicht Chancen.

Die Testamentsvollstreckung muss aber keineswegs ein Notar machen - das kann so ziemlich jede Person machen. Du solltest natürlich jemanden auswählen, der sich dazu geschickt genug zeigt und dem du auch vertrauen kannst.

Das wäre trotzdem ne Art Testament und würde der Erbschaftssteuer unterliegen. Auch würden die Pflichterben ihren gesetzlichen Teil bekommen.

muzetu 28.06.2014, 13:12

ja wer wie was bekommt ist ja egal ich will nur wissen ob es möglich ist das der notar sowas tun kann ?

0
konzato1 28.06.2014, 13:22
@muzetu

Natürlich ist das möglich, indem du ein Testament machst (letzter Wille) und das dann nach deinem Tod vollstreckt wird. Du kannst mit deinem Vermögen machen was du willst, ABER es gibt eben auch Gesetze beim Erben.

0
konzato1 28.06.2014, 13:43
@muzetu

Wie das mit Schenkungen funzt, kann ich dir nicht genau sagen, aber die Gesetze hebelst du damit auch nicht aus!

Selbst Schenkungen zu Lebzeiten werden ne gewisse Zeit noch wie ein Erbe behandelt. (Zehn Jahre lang - glaube ich).

0

Nein, das geht nicht. Dafür gibt es das Erbrecht.

muzetu 28.06.2014, 13:17

aber man kann bestimmt dem notar sagen begläubige das und gib mein ganzes vermögen der person ? wenn die und die bedingung erfüllt ist

0
Ronox 28.06.2014, 13:21

Der Notar hat besseres zu tun, als irgendwelche Vermögensgegenstände lebender Personen zu verwalten. Wieso errichtest du nicht einfach ein Testament?

0
konzato1 28.06.2014, 13:24
@Ronox

Gegen die entsprechende Vergütung macht ein Notar Alles. :)

Ich vermute mal aber, der Fragesteller hat hier einen Denkfehler. Denn ein "ordentliches" Testament regelt ja genau das, was er machen will.

0
muzetu 28.06.2014, 13:29
@Ronox

gehen wir von dem beispiel aus: alter mann 10 millionen auf dem konto er will das es eine bestimmte person bekommt ,geht zum notar macht es mit ihm aus für bisel mehr geld macht der notar das , der alte mann ist ein sehr misstrauisch deswegen kein testament das es sonst wer weis oder sonst was halt (sichere seite),sondern weg über notar(notar kann sehr guter freund sein) und da fühlt er sich auf der sicheren seite . wäre dieser ganze weg so möglich ?

0
konzato1 28.06.2014, 13:41
@muzetu

Natürlich geht das, und zwar mit einem Testament! Der Begünstigte (die bestimmte Person) bekommt nach dem Tod des alten Millionärs die Summe ausgezahlt, verringert um die gesetzliche Erbschaftssteuer. Eventuelle Blutsverwandte des alten manner bekommen vorher noch ihren Pflichtteil.

0

Was möchtest Du wissen?