Wie kann ich Geld sammeln für einen Hund?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 7 Abstimmungen

Was anderes 85%
Keine Ahnung 14%
Job Idee 0%
Sachen verkaufen 0%

18 Antworten

Wenn Ihr nicht einmal das Geld für die Anschaffung des Hundes habe (und dabei sind 500 Euro in meinen Augen viel zu billig - dafür bekommt Ihr höchstens einen kranken "Wühltischwelpen" vom Vermehrer), dann solltet Ihr Euch gar keinen Hund holen.

Hunde kosten sehr viel Geld. Die Futterkosten sind dabei noch das Geringste. Tierarzt, Operationen, Steuern, Versicherung - das alles kostet Geld, das man idealerweise irgendwo auf dem Sparbuch hat.

Wenn es Dir so wichtig ist, mit Hunden zusammen zu sein, dann geh in ein Tierheim und frage, ob Du da als freiwilliger Helfer mitarbeiten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mell1990
12.02.2016, 15:59

Nicht jeder Hund der 500€ kostet ist automatisch krank oder so.
Unseren Hund haben wir vor 11 Jahren aus dem Tierheim, der hat 220€ gekostet und war noch nie krank

0

Ich kann verstehen das Du über den Ton mancher Fraganten gekränkt bist aber das hier alle keine Ahnung haben ist bestimmt nicht so 

Es ist nun mal so das man nicht alles haben kann was man will.

Ich verstehe Deinen Wunsch nach einem Hund sehr gut. Natürlich ist es schön wenn man einen vierbeinigen Freund hat.

Ich musste auch viele Jahre auf einen Hund verzichten bis meine Mutter finanziell in der Lage war mir einen Hund zu kaufen.

Eine Hundehaltung kostet nun mal eine Menge Geld. Du kannst doch auch schon rechnen. Dann setz Dich einfach mal hin und schreibe auf was man alles für einen Hund braucht und zähle es zusammen dann wirst Du vielleicht erkennen das Du mit 14 Jahren nicht jeden Monat so viel Geld verdienen kannst wie Dich ein Hund kostet.

Wie wäre es denn mit einem anderem Haustier das nicht so viel Unterhalt kostet? Auch solche Tiere können viel Freude machen.

Sei nicht traurig darüber, irgendwann wirst Du vielleicht in der Lage sein das Du genug Zeit und Geld hast um Dir einen eigenen Hund zu kaufen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was anderes

Hallo,

ich kann verstehen dass du dich sehr auf einen Hund freust, aber stell dir bitte einmal vor, dein Hund verschluckt einen Fremdkörper und muss auf Grund eines Darmverschlusse operiert werden. Die OP und die Folgekosten werden den Anschaffungspreis des Hundes übersteiegen, was wollt ihr denn dann machen? Oder der Hund bekommt eine chronische Erkranung -  da ist man leider nie sicher vor - und benötigt zeitlebens Medikamente, wie würdest du dich fühlen, wenn du deinen geliebten Hund auf Grund von Geldmangel nicht retten kannst? Hier kommen immer wieder fragen nach Erkrankungen und Verletzungen bei denen der Hund dringend dem TA vorgestellt werden müsste, aber es ist kein Geld da oder nach möglichst billigem Futter, oder nach Erziehungsproblemen aber für die Hundeschule fehlt das Geld. Es ist sicher sehr schwer einzusehen und, ja 500€ sind viel Geld, aber wenn ihr das nicht so einfach aufbringen könnt, hat irgendwann der Hund das Nachsehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was anderes

Ich würd unter diesen Umständen auf einen Hund verzichten. Die Anschaffung ist noch das günstigste, wobei ich 500.-€ sehr wenig finde gerade aus einer "Hobbyzucht". Ich weiß dass du das alles nicht hören willst, aber der Hund bringt Hundesteuer, Impfungen, ggf. Hundeschule, gutes Futter, Ausrüstung, Versicherung unnd Krankheiten die behandelt werden müssen mit sich, da ist immer was wo man (wenns dumm läuft) auch mal viel Geld ausgeben muss.

Überleg es dir gut und deine Eltern ebenfalls. Sie tragen im Endeffekt die Verantwortung und müssen wahrscheinlich auch für den Hund aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, realistischerweise kann das nix werden. 500,- eur ist vielleicht der Anschaffungspreis, aber davon kann der Hund nicht leben. Du müsstest geschätzte 13.000 EUR sparen um den Hund auch ein Leben lang versorgen zu können, da müsstest schon das Auto deiner Eltern verkaufen um auf so eine Hohe Summe zu kommen. Minimum 1.000 EUR kostet der Hund pro Jahr im Durchschnitt. Erwischt du den falschen Welpen (Welpen vom Züchter kosten sonst das doppelte von deinen) kann es auch sein das du beim Tierarzt bereits in den ersten Monaten 1.000 eur investieren musst, weil der Hund krank ist. Würde mich mal nach etwas kostengünstigeren Haustieren umschauen, die ihr auch sicher finanziell bewältigt bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Weisefrau
13.02.2016, 02:29

30,000€ kostet ein Hund durchschnittlich in seinem Leben!!

1

wenn du schon kein Geld für den Kaufpreis des Hundes hast, wie erst möchtest du die Tierarztkosten, die Hundesteuer, Haftpflichtversicherung, anständiges Futter etc bezahlen? Was passiert wenn der Hund krank wird, Behandlungskosten können schnell in die Höhe steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was anderes

sorry -einen hund kaufen und einen hund versorgen koennen sind zweierlei.

wenn du jetzt schon keine 500euro fuer den hund auftreiben kannst, wie soll denn der hund wieterversorgt werden?

monatlich kostet im "unterhalt" ein hund durchschnittlich ca 150 euro (futter/hundehaftpflicht/hundeschule/tierarzt etc)... und das fuer die naechsten 10-15 jahre!

tierarztkosten sind ganz scnell mal 3-4 stellig.

deshalb solltest du vernuenfitgig sein, und jetzt auf einen hund verzichten, denn der soll ja bei dir ein schoenes leben haben.

ein hund braucht ausserdem viel aufmerksamkeit und darf nicht so lange alleine bleiben, am anfang braucht er fast soviel pflege wie ein baby.

bitte warte, bis du einem hund mehr bieten kannst.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis Sonntag 500 Euro verdienen? Wenn jemand weiß, wie das geht, mach ich das auch. Natürlich nur, wenn keine Straftat damit gemeint ist. Ehrlich gesagt, außer Auftragsmord fällt mir nichts ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was anderes

Ihr habt nichtmal das Geld um den Hund zu kaufen. Wie wollt ihr dann sein Futter, sein Zubehör und seine Tierarztrechnungen bezahlen?! Das du mit 14 davon noch keine Ahnung hast kann ich ja verstehen, aber deine Eltern sollten wissen das ein Hund mehr Kostet als nur die Anschaffung. Ein Hund passt nicht zu euch da ihr den Hund Finanziell nicht halten könnt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich soll am Sonnatg warscheinlich einen Hund bekommen

wer sagt das denn?

Deine Eltern ja wohl nicht, denn die haben das Geld ja nicht und Du auch nicht!

Und wenn Ihr schon kein Geld für die Anschaffung/den Kaufpreis habt, dann habt Ihr auch kein Geld für den Unterhalt des Hundes!

wie z. B.

Hundesteuer

Versicherung

Tierarztkosten

Hundeschule

Zubehör

Futter

usw....

dem Hund zuliebe sollte Ihr daher mal Verzicht walten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Hund zuliebe hoffe ich jetzt sehr stark, dass ihr das Geld nicht zusammen bekommt.

Ist euch klar, dass der Hund auch sehr hohe Tierarztkosten verursachen kann? Was wenn ihr das Geld nicht habt? Das arme Tier verrecken lassen oder wie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brandon
12.02.2016, 21:06

Dir ist schon klar das Du mit einem Kind redest, oder?

 Dieser Ton ist hier wirklich nicht angebracht.

1

Glückwunsch! Der Preis hört sich schwer nach Wühltischwelpe an - das hast du somit Unterstützt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Depri14
12.02.2016, 15:39

Es ist eine 2 Jährige Labrador Hündin von Verwandten !

0
Kommentar von DCKLFMBL
12.02.2016, 15:40

Achso, Okay ;-) dann vielleicht Zeitungen austragen?

1
Kommentar von brandon
12.02.2016, 21:15

@DCKLFMBL

Das weißt Du doch gar nicht. Der höchste Preis den ich für einen Hund bezahlt habe waren 350€ und keiner davon war ein Wühltischwelpe.


0
Kommentar von DCKLFMBL
12.02.2016, 21:16

Aber das waren ja auch Tierschutzhunde da ist das normal ;-)

0
Was anderes

Donnerwetter. Das fällt dir ja früh ein. Seit wann weißt du denn davon? Und wieso bekommst du einen Hund, wenn deine Eltern ihn sich nicht leisten können?

Lass den Hund wo er ist!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Depri14
12.02.2016, 15:38

Meine Eltern haben Geld und es wird ihm auch an nichts fehlen aber trozdem sind 500€ viel ygeld erstrecht wenn man diese sofort ganz bezahlen muss...

0

Wissen deine Eltern vom wahrscheinlichen Hund....?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und was soll der Hund dann fressen? Essensreste? Wenn man einen Hund will muss man auch das Geld haben! Mit 14 kann man soviel Verantwortungsbewusstsein schon erwarten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Was anderes

Wenn man kein Geld für einen Hund hat, besorgt man sich keinen. Da erübrigt sich diese unnötige Frage. Schnell geht sowieso nichts, nur bei Oma und Opa.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legal fast bis gar keine. Eventuell verwandte oder verkaufen eines gegenstandes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag mir bitte WARUM KAUFEN sich Menschen Haustiere. Es gibt so viele gesunde und schöne Welpen die nix kosten. Die dich brauchen. Mach du doch was du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
12.02.2016, 16:37

Wo gibt es denn so viele gesunde und schöne Welpen, die nix kosten??

Selbst im Tierheim zahlst du eine Schutzgebühr zwischen 250 - 350 Euro, Welpen vom Polenmarkt sind zwar unschlagbar billig - dafür sind sie nicht gesund und die Tierarztkosten dafür umso teurer - private Vermehrer möchten zumindest ihre Kosten wieder wieder reinholen.

WO bekommt man also die von dir beschriebenen Welpen?

4

Was möchtest Du wissen?