Geld per Brief verschicken

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schwer zu sagen, wenn man keine Kristallkugel hat ;)
Das könnte schon so klappen, wie Du es gemacht hast, aber genau wirst Du es erst wissen, wenn der Brief angekommen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Die Post übernimmt generell keine Haftung für Geldbeträge welche über nicht sichere Wege versendet werden. Es gab immer wieder Ereignisse wo Sendungen verschwunden sind, weil ersichtlich und anzunehmen war, dass sie Bargeld enthielten. Nun hast Du aber wenigstens zu Tarnung eine Luftpolstertasche benutzt und vielleicht eine halbe Küchenrolle verschwendet, nur ob dies im Ernstfall Dir etwas nutzt ist fraglich. Die moderne Technik macht heute vieles möglich und wenn Du Pech hast, gerät gerade Deine Sendung in eine stichprobenartige Kontrolle und kann, muss aber nicht, zu einer Straftat verleiden, was in den zurückliegenden Jahren öfters der Fall war. Daher der Tip, überweisen ist immer noch sicherer, als die Verleidung zur Begehung einer Straftat.

mfg: der Beamtenschreck

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe doch, Du hast den Brief versichert versendet. Auch wenn der Brief ankommt .. der Empfänger kann Dir was ganz anderes erzählen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

innerhalb Deutschlands habe ich bereits hunderte von Münzen normal und problemlos verschickt und wenn Du sie eingeschrieben weggeschickt hast, kann ich kaum ein Risiko erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein unversichert, aber ich hab ihn zu einer vertraulichen Person gesendet, deswegen habe ich keine Sorge, dass er mich belügt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn schon solche Experimente, dann würde ich ein kleines Paket nehmen, da kann man die Münzen an wenigsten drin erfühlen.

Aber warum nimmst du nicht "Western Union"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?