Geld mit petzen Verdienen?

7 Antworten

Wie wäre es mit einem Studium der Rechtswissenschaften und dann fängst du an dich auf Marken- und Urheberrecht zu spezialiseren. Dann kannst du Abmahnungen verschicken was das Zeug hält.

Aus steuerlicher Sicht noch ein Information: Anwälte die Massenabmahnungen betreiben handeln nicht mehr als Vertretung der Rechtsinteressen ihrer Mandanten, was freiberuflich wäre, sondern aus Gewinnstreiben, womit dies eine gewerbliche Tätigkeit darstellt.

klar gibt's das unter www.verpetz mich.de musst aber aufpassen wenns einer merkt den du verpetzt hast gibt's prügel,lach

Du möchtest also nur dann die Gesetze einhalten und bei ihrer Einhaltung mithelfen, wenn du dafür bezahlt wirst... Feiner Junge...

Ein weiser Mann sagte einmal "Wenn du etwas gut kannst, dann mach es nie umsonst"

0

Was möchtest Du wissen?