Geld leihen - Ich kann einfach nicht nein sagen!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag ihm bitte, dass dich das Thema mit dem Geld belastet und du Angst hast das könnte die Freundschaft kaputt machen. Ich würde ganz offen sagen, dass du ein komisches Gefühl hast und wenn ihm etwas an der Freundschaft liegt, dann wird er es auch verstehen...ansonsten möchte er vielleicht wirklich nur das Geld. Sei offen und direkt - seine Situation kann dir ja leid tun aber jeder muss sein Leben in den Griff bekommen und Freunde sind für emotionale Geschenke da und nicht monetäre.

Viel Erfolg.

Du solltest endlich ein Mal "Nein" sagen und letztendlich ist es doch egal wie. Du kannst auch sagen, dass Du derzeit selbst nicht "flüssig" bist, aber das Wichtigste ist hier schon, dass Du es richtig durchziehst. Ist doch für ihn eine coole Sache, wenn er laufend Geld bekommt und das "eh nicht zurück zahlt"... So hilfst Du ihm letztendlich auch nicht, denn irgendwann sollte er selbst erkennen, dass das so nicht weitergehen kann...

Tret ihm ein wenig in den A****. Du kannst ihm nicht ständig alles bezahlen, das sollte er wissen. Mal zusammen Feiern gehen oder Kino ist eine Ausnahme, aber du bist nicht die Mutti-für-Alles. Und was die 250 € angehen, rede mit ihm darüber, dass du nichts bezahlst, wenn du nicht weißt wofür. Immerhin ist es dein Geld. Durch Geld leihen hilfst du ihn nicht, das hat keine Zukunft. Du kannst ihn lediglich unterstützen, indem du dir mit ihm zusammen die Stellenangebote ansiehst und ihm hilfst eine neue Arbeit zu finden.

Wie stelle ich es am besten an? Geld leihen?

Ein sehr guter Bekannter lebt in Scheidung, hat nie wirklich Geld. Er muss auch noch einen Kredit aus der Ehe-Zeit abbezahlen und musste sich nun eine neue Wohnung einrichten.

Alles in allem kann man sagen, er ist sozusagen immer pleite.

Er arbeitet zwar, hat aber einen Beruf, in dem er nicht so viel verdient.

Mir würde es nichts ausmachen, wenn ich ihm mal etwas Geld gebe, ob leihen oder schenken spielt keine Rolle. Nur, wie stelle ich das am besten an? Einfach sagen: Hier hast Du mal eben 1000 Euro kommt irgendwie wahrscheinlich nicht so gut an.

...zur Frage

Eltern leihen sich immer wieder Geld von mir!

Hey, ich habe ein ganz großes Problem meine Eltern leihen sich ständig Geld von mir. Ich habe den alleine in den letzten 2 Wochen schon 380 Euro geliehen und bin auch gerade nur in der Ausbildung und habe nicht so viel.:( Ich habe gerade angefangen für meinen Führerschein zusparen. Aber da wird einfach nichts draus wenn ich den ständig Geld leihe und es nicht wieder bekomme. Eine eigene Wohnung kann ich mir leisten allerdings fehlt da auch mal wieder dann das Geld für die Inneneinrichtung...Wenn ich mal Nein sage und denen nichts geben will bekomme ich nur Vorwürfe gegen den Kopf geschmissen. Ich weiß echt nicht mehr weiter kann mir eine von euch einen guten Rat geben?:(

...zur Frage

Meinem Cousin Geld leihen?

Hallo liebe community es geht darum das mein Cousin sich nächsten Monat 20 Euro von mir leihen möchte ,es wäre kein Problem wenn er die letzten 20 Euro die ich ihn geliehen habe mir zurück gegeben hätte
,aber die 20 Euro an sich sind nicht das Problem es kommt eher darauf an dass das Vertrauen jetzt weg ist, ich kann aber auch nicht nein sagen, wenn Familienmitglieder mich etwas fragen, das ist eine Schwäche von mir, die ich am meisten hasse, wie kann ich lernen auch mal nein zu sagen? Und ist es gerechtfertigt ihm die 20 Euro dieses Mal nicht zu geben?
Danke Ich hoffe ich habe Cousin richtig geschrieben ^^

...zur Frage

Jeder hasst mich, ich will nicht mehr leben?

Hey,

ich w/ 14 kann langsam einfach nicht mehr. Und nein, ich habe keine 'Depriphase', mir geht es schon seit fast 3 Jahren so. Ich wurde bereits im Kindergarten immer ausgeschlossen, in der Grundschule gemobbt und verprügelt und generell nie akzeptiert. Auf meiner jetzigen Schule (eine Gemeinschaftsschule) mag mich auch niemand. Ich hatte früher gute Freundinnen aber die haben Mitte 7. Klasse aufgehört mit mir zu reden und das tat echt weh. Ich muss mir ständig dumme Sprüche anhören und bin immer alleine, sitze auch im Unterricht immer alleine. Die Lehrer bemerken das aber es ist ihnen egal und sie machen mich genauso fertig. Meine Lehrer sagen mir immer ich bin eine Versagerin, werde nie was erreichen und bin dumm, außerdem machen sie sich vor der ganzen Klasse oft lustig über mich. 

Ich bin sehr still, bzw schüchtern in der Schule und deswegen werde ich auch fertig gemacht, wenn ich Texte lesen muss, oder so lachen alle die ganze Zeit oder sagen 'Sie kann reden OMG' usw. .

Ich habe so viele Freunde verloren, weil sie einfach nix mehr mit mir zu tun haben wollten. Ich will mich echt nicht unschuldig darstellen oder so, aber ich weiß wirklich nicht, was ich falsch mache. Jetzt habe ich mein Hobby, das Tanzen verloren, da ich jeden Auftritt versaue und der letzte Auftritt vor allem mich komplett zerstört hat. Ich könnte jetzt noch länger erzählen was ich jeden Tag erlebe, aber ich möchte euch nicht noch mehr vollheulen. 

Ich will einfach nicht mehr leben, ich habe keine Hoffnung mehr, daß es mal besser wird. Diese Hoffnung ist seit paar Tagen weg und ich hätte kein Problem mich jetzt umzubringen, ich glaube wenn irgendwelche Menschen mich tot irgendwo liegen sehen würden, würden sie nur lachen und weiter gehen. Ich will mir keine Hilfe holen, wenn ich das tue, weiß ich das der Psychologe mich sowieso nicht ernst nehmen wird denn niemand tut das. 

Meine Eltern nehmen mich auch nicht ernst und hören mir nie zu. 

Was soll ich tun? 

Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich kann Nachts nichtmal mehr schlafen da ich die ganze Zeit nur weine. Ich habe schon oft versucht einfach wieder glücklich zu sein oder alles positiv zu sehen aber das geht einfach nicht.

...zur Frage

In welchem Fall würdet ihr euch Geld leihen?

Ich bin leider gerade in einer Situation in der ich relativ dringend Geld brauche, etwas mehr als ich so ohne Weiteres zur Verfügung habe. Ich möchte nur sagen, dass es sich um eine Familien-Angelenheit handelt.

Mich interessiert, wann ihr persönlich den Schritt gehen und euch Geld (im mittleren vierstelligen Bereich) leihen würdet. Nur im äußersten Notfall? Oder auch mal so, weil ihr euch unbedingt was Teures kaufen wollt?

...zur Frage

Familienstress und ich mittendrin?

Hallo zusammen.

Ich hab hier ein Problem, was mir langsam echt zu viel wird. Und zwar geht es um meine Familie.

Meine Mutter und Schwester haben dich nie gut verstanden. Sie zanken sich ständig, haben sich dennoch lieb und vertragen sich wieder, ein hin und her. Das anstrengende für mich ist, dass beide immer damit zu mir kommen. Ich habe versucht, mich rauszuhalten: klappt nicht. Habe versucht, zu vermitteln: klappt nicht. Wenn ich klare linien setzte, hörte ich gemecker/vorwürfe wie: "ich bin deine mutter/schwester! Du musst mir doch recht geben, dass..." - nein! Muss ich eben nicht!
Also was mache ich? Zuhören. Punkt. Aber ich hab nach den ganzen langen Jahren langsam keine Lust mehr. Ich bin es Leid.

Ich versuche immer wieder, auch die andere Seite zu durchleuchten, dass sie auch Verständnis für den anderen haben, aber da merkt man, wie ähnlich sie sich sind: beides meckernde, uneinsichtige Hitzköpfe. Aber gleichzeitig meinen beide: "ich bin gar nicht so wie sie!"

Das schönste: meine schwester heiratet dieses jahr. Im Ausland. unsere familie kann größtenteils nicht mit (grund: kosten, flugangst, arbeit, zu alt usw.).
Meine mutter und ich wären die einzigen (und die familie väterlicherseits, die aus dem land kommt, aber wir haben mit denen nichts zu tun), die hierhin kommen.

Und da kommt das problem. Die familie, inklusive mutter sagen: die familie ist dir nicht wert genug, wohlmöglich sind wir dir zu 'peinlich' und willst uns nicht dabei haben (meine schwester ist die einzige, die sagen wir mal 'höheren luxus' genießt).

Meine schwester wiederum: es ist meine hochzeit und ihr könnt mir nicht vorschreiben, wo sie stattfinden soll. Bin ich es euch nicht wert genug, dass ihr den a..... In den flieger setzt und zu meiner Hochzeit kommt?

Langsam wird mir das echt zu viel. Ich verstehe mich mit beiden gut und will ja nicht deswegen alle verbindungen kappen. Mir gefällt die Location auch ganz und gar nicht. Habe ebenfalls Flugangst, aber viel schlimmer wird die schiffsfahrt für mich. Ich werde abdauernd 'leiden', da die hochzeit auf dem schiff stattfinden soll. Ich werd wahrscheinlich alles vollreiern. Dennoch bin ich dort. Da verstehe uch einige verwandte nicht. Aber meine schwester verstehe ich auch nicht. Nicht alle haben so viel geld und die möglichkeiten und finde es auch sehr egoistisch... Sie kann ja auch in deutschland heiraten und in ihrem traumort mit ihren freunden feiern, ihren gehobenen kreisen, die es ach so toll finden (wir passen da auch einfach nicht rein, ganz ehrlich...).

Aber gut, genug ausgekotzt, sorry. Was meint ihr denn, wie ich mich am besten verhalten soll?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?