Geld in Gold anlegen oder lieber bei der Bank?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bargeld/ Geld auf Konto ist liquider allerdings von Inflation betrffen, Gold ist nicht ganz so liquide bringt aber keine Zinsen da kannst du nur auf eine Wertsteigerung hoffen kann aber auch sinken...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würde dir empfehlen das bei der Bank anzulegen. (Denn damit sich Gold o.ä. rentiert benötigst du eine bestimmte Anlageformen und auch rücklagen und da du diese Frage hier stellst und nicjt einem finanzberater verfügst du sicherlich nicht über diese summen. Das meine ich jetzt nicht böse oder so. Ich persönlich verfüge auch nicht über diese summen)
Ein "normales" Sparkonto kann ich dir aber aktuell auch nicht empfehlen.
Ich persönlich habe vor ca. Einem Viertel Jahr 2 Bausparverträge abgeschlossen ( solange du denn kredit nicht beansprucht muss du das Geld nicht für eine Wohnung oder so verwenden. Sondern hast das Geld zur freien Verfügung ) und habe da einen zinsen von 0,5%.
Sonst hat auch jede Bank sparkonten wie z.b. Wachstumsparen da steigert sich der zins (bei der dovoba) auf bis zu 1 %.
Lass dich einfach mal bei einer Bank beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Banken der Eurozone zunehmend Probleme mit der Solvenz haben und sich gewaltige Lücken auftun solltest du Gold wählen mit versicherter Lagerung außerhalb des Bankensektors. Übrigens betrug diese Lücke Ende 2015 4,8 Billionen Euro! Das sind fast 5.000 Milliarden Euro. Der beste Anbieter mit Auszeichnungen sogar durch die Queen von England ist:http://www.bullionvaultaffiliate.com/incamas/dee

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langfristig soll der Goldwert am stabilsten sein und behält seinen Wert, unabhängig von Inflationsrate. Ich habe einen dreistelligen Geldbetrag im Tresor gehabt, mit dem ich günstig eine Ansammlung Altgold aufgekauft habe. Diese Sammlung liegt jetzt an Stelle des Geldes im Tresor. Das ist zwar keine Anlageoption, aber da ist auf jeden Fall Gewinn drauf. Gehört natürlich auch ein bisschen Glück dazu. Wenn man da Lust zu hat, einfach mal auf Flohmärkten umschauen, zum Beispiel. Da wird häufig Echtschmuck etc. günstig verkauft, weil Manche Leute keine Ahnung haben, was sie da verkaufen........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wann brauchst Du Deine Ersparnisse?

Kannst Du ggf. zeitweilige Verluste abfedern?

Gold ist ein Spekulationsobjekte. Es steigt, es fällt. Wenn Du das Geld z. B. für ein Auto sparst, was machst Du, wenn zum geplanten Zeitpunkt Gold gerade schlecht notiert?

Wenn es eine Frage der Altersversorgung ist und erst in 20-30 Jahren gebraucht wird, dann geht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwer zu sagen das weis eigentlich keiner sonst wär jeder ja reich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Edelmetallen bekommst Du halt keine Zinsen, andererseits unterliegt es nicht einer Inflation oder Pleitenrisiko!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geld legt man am besten in 3 Teilen an:

  1. schnell verfügbare Anlage
  2. wertstabile/risikoarme Anlage
  3. ertragsreiche Anlage

Nr. 1 für die außerordentliche Fälle wo man schnell an sein Geld kommt, zB. Tagesgeld.

Nr. 2 damit man keine großen Verluste wie bei Aktien erleidet, aber trotzdem etwas Ertrag bekommt, zB. Bundeswertpapiere.

Nr. 3 für den großen Ertrag, zB. Aktienfonds.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?