Geld in Fremdwährungen anlegen: Ist das gewinnbringender und sicherer?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du davon ausgehst, dass der EURO irgendwann mal als Währung sich verabschiedet, dann würde ich dir empfehlen, dein Geld in norwegischen Kronen anzulegen oder umzutauschen. Der Staat Norwegen hat einen geordneten Staatshaushalt. Durch die Öl.-und Gasförderung satte Einnahmen, was eine gewisse Stabilität der Währung garantiert. Unser Staat ist hoch verschuldet und die Verpflichtungen die Deutschland innerhalb des sog. "Rettungsschirmes" eingeht, könnte zu einer noch höheren Verschuldung führen, wenn wir geliehenes Geld nicht mehr zurückbekommen. Die Zinsen werden bei uns in absehbarer Zeit auch nicht steigen. Berücksichtigt man die Inflationsquote bei uns und den Zins für Tagesgelder, Sparbuch ect. , spart man sich am Ende arm.

Für Laien bleibt es nur ein Risikogeschäft!

So eine Anlage zu bewerten beinhaltet, sich ständig über das Land zu informieren, was dort wirtschaftlich und politisch passiert.

Anlagegrundsatz: je risikoreicher eine Anlage, desto höher die avisierte Rendite.

Alle aktuellen Währungen leiden unter Wertverfall. Manche werden vielleicht zu anderen steigen und fallen, aber der Werttrend ist bei allen abwärts. Und Zinsen decken noch nichtmal ANSATZWEISE die Inflation.

Das sind mit Sicherheit hochriskante Geldanlagen, und wie sich das entwickelt ist schwer vorauszusagen. Man kann viel gewinnen aber auch sehr viel verlieren (Kursschwankungen)!!

Die Frage war ja auf die Anlage von Fremdwährungen gerichtet, nicht auf Positionen in Fremdwährung.

1

Du könntest sie in:

  • Gold

    • Pfund (englisches Geld)

hinenlegen, weil Gold geht jetzt wegen der USA Krise hoch weil der $ runter geht. Und Pfund ist halt mehr wert als € . Ich sage die 2 oder in Schweizer Franken bzw. in eine schweizerische Bank

Da musst du mal schauen also ich würde es dir nicht empfehlen in Fremde Währung zu Investieren...

Was möchtest Du wissen?