Geld im Internet machen,gute Ideen wären echt hilfreich

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du ein tolles Geschäftsmodell mit einer entsprechenden Seite entwickelst, Werbung und Affiliate-Programme schaltest, kannst du dir im Monat problemlos 10-40 Euro hinzu verdienen. Dafür wirst du aber mehr Arbeit aufbringen müssen, als wenn du einfach einen Minijob annimmst.

Die wenigsten Geschäftsmodelle im Weg gehen auf, nennenswert Geld bei dem Arbeitaufwand und Einkommen in einem akzeptablen Verhältnis stehen, kommen in den meisten Fällen erst nach etlichen Monaten harter und bis dahin kaum lohnenswerter Arbeit zu Stande. Eingleisig im Netz zu fahren funktioniert gleich noch seltener.

Schmink dir den Gedanken lieber ab und halte dich an deinen Minijob. Bis du im Netz vertretbares Geld verdienen würdest, vergehen Monate bis Jahre. Dazu kommt, dass du für Einnahmen ein Gewerbe anmelden und dich dann auch mit dem Finanzamt auseinander setzen darfst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies dir das hier mal durch (Vor allem die Artikel auf Selbständig-im-Netz und Bonek.de sind sehr gut). Ich selbst habe damit vor etwa sechs Monaten angefangen und verdiene mit drei kleinen Blogs, die kaum Zeit kosten, nun insgesamt knapp 240€ im Monat dazu. Das ist nicht viel, aber kleinvieh macht auch mist. Anfangs tuts nen Gratis Webspace (ich empfehle php-friends.de) und ne .de Domain (15€).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn jemand gute Ideen hat, dann behält er die für sich und setzt sie selbst um. Z.B. Zalndoo, Wikipedia, Amazon, Google etc.

Den Rest kannst du vergessen. Damit läufst du entweder in eine Falle, oder du machst nur Centbeträge. Das bringt dir nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 01234
01.11.2012, 02:25

Ich würde noch vorschlagen dass du Streetjobs machst, gibts mittlerweile in vielen größeren Städten. http://streetspotr.com/

0

Auf YouTube Geld machen ist schwer, weil es inzwischen wenig gibt was noch keiner vorher schonmal gemacht hat. Also: Werd lieber kein Lets Player! Ist echt nicht böse gemeint oder so aber es gibt LPer zu genüge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?