Geld im Automat vergessen - wer haftet bei unklarer Protokollführung?

13 Antworten

nein, nur weil etwas im Protokoll steht, kannst du nicht beharren, daß es so ist. Der Automat wollte das Geld wieder einziehen. Hat es aber noch nicht gemacht, er war gerade dabei und in dem Moment hat es ein anderer noch genommen. Nur weil vom Ablauf her im Protokoll schon stand, daß es eingezogen wurde, kannst du nun nicht einfach behaupten, daß es passiert ist. Das Protokoll hilft ja nur der Bank selbst, solche Vorgänge nachzuvollziehen. Stell dir vor, du willst jemandem eine schöne Porzellanvase verkaufen. Du stellst sie ab, weil du ihm eine Quittungschreiben willst. Das machst du zuerst und anschließend willst du die Vase übergeben und das Geld kassieren. Aber nachdem du die Quittung geschrieben hast und bevor du die Ware gegen das Geld eintauschen kannst, fällt dir die Vase runter. Dann hast du sie ja trotz der schon geschriebenen Quittung nicht verkauft. Der Käufer wird sein Geld behalten und wieder gehen. Du kannst nicht darauf beharren, daß du das Geld behälst, weil der Kauf schon getätigt war. So ist es da auch. Also erstatte einfach mal Anzeige gegen Unbekannt wegen Diebstahls. Dann muß da ermittelt werden. Im Übrigen sind Geldautomaten ja mit Überwachungskamereas ausgestattet. Die werden dann auch ausgewertet.

Vermutlich hast du recht, danke! Dann werden wir Anzeige erstatten. Dein Name passt ja gar nicht zu der Antwort, der Troll ist jemand anders!

0

die haben ne Protokollierung, die normalerweise sekundengenau ist (ich hab bis vor kurzem für so was gearbeitet und hab das mehrfach gesehen). Insofern könnte da also z.B. stehen, dass das Geld um 14:15:55 Uhr eingezogen wurde.. und um 14:15:56 entnommen.. womöglich haben sie dann echt recht. Aber das würde ich mir erstmal zeigen lassen.. und dann auch nicht sofort "schlucken". Wenn es so wäre, blieben nur zivilrechtliche Schritte gegen den Dieb.. Bei meiner Schwester hat es vor Monaten funktioniert, dass die Bank sich die Bänder (Video) anguckte.. den Typen darauf erkannte und nett angerufen hat, dass er doch vergessen hat, dass in Obhut genommene Geld einer jungen Mutter zurückzugeben.

LAst not least: Es kommt halt vor, so schräg es sich auch anhört.. ich war im Bankservice und ratet mal, wie oft jemand verzweifelt anrief, weil Geld vergessen? DA muss nur mal das kleine Kind grad abhauen, das Handy klingeln.. also nicht gleich Böswilligkeit unterstellen.

Es gibt auch Automaten, die ziehen die Kohle nicht zurück.. dann kann sich jeder bedienen, der da mal irgendwann vorbeikommt, das finde ich eigentlich den Hammer (die "Rückzieh-Automaten sind solchen Banken zu teuer!)

Das muß allerdings extrem peinlich für den "Geldentwender" gewesen sein ..

0

Wenn das Geld trotz anderslautendem Protokoll nicht in den Geldbestand des Automaten zurückgeführt wurde, ist es eben entwendet. Dazu konnte es nur duch grobe Fahrlässigkeit des Kontoinhabers kommen, was ein Haftung der Bank ausschließt.

G imager761

Was möchtest Du wissen?