Geld gestohlen bei Eltern

6 Antworten

Ich würde auf jeden Fall jetzt absolut ehrlich sein mit Deinen Eltern, denn das ist schon ein ganz schöner Vertrauensbruch, den man nicht so leicht weg steckt. Wie wäre es, wenn Du einen Ferienjob machst und das Geld zurückzahlst. Ich habe den Eindruck, dass Du keinen großen Bezug zum Geld und Geld verdienen hast, denn Du gehst mit ganz schön großen Summen so locker um.

tja die konsequenzen für dein handeln tragen. mir scheint du hast noch nicht aus der sache davor gelernt. glaubst du wirklich das du einfach so das geld deiner eltern zum fenster rauswerfen kannst? jetzt wirst du die volle härte des lebens zu spüren bekommen nun musst du dich selbst um essen unterkunft ect kümmern. und das geschieht dir recht.

Ich weiss jetzt einfach nicht was ich machen soll?

Dich schämen und akzeptieren,dass du es dir selbst zu verdanken hast und eine andere Alternative suchen darfst. Jemanden,der seine eigene Familie beklaut,würde ich auch nicht auf so eine Schule schicken. Vielleicht wäre eine harte Erziehungsanstalt oder ein Aufenthalt bei der Bundeswehr hilfreich,um in Disziplin geschult zu werden. Oder du suchst dir eine Ausbildungsstelle in Deutschland und ziehst aus,um zu lernen,wie man mit finanziellen Mitteln verantwortungsvoll umgeht.

Ich hasse mein Leben. Ich habe einfach alles zerstört was kann ich nur tun?

Jeder Mensch in meiner Umgebung hasst mich. Verübeln kann ich es ihnen nicht einmal wirklich.

Ich werde Weihnachten nicht meine Eltern sehen. Ebenso wenig meinen kleinen Bruder .der leidet darunter vermutlich noch viel viel mehr als ich. Er ist der einzige Mensch auf der Welt der mich bedingungslos und mir alles verziehen hat.

Ich hatte auch eine Therapeutin, aber die hat die Therapie abgebrochen auch weil ich ihr gegenüber oft unfair war und mich ziemlich mies verhalten habe.

Ich wünsche das ich einfach meine Sachen packen könnte und irgendwo neu anfangen könnte. Aber so funktioniert die Welt leider nicht

Ich habe einfach so viele Dinge verbockt die ich nicht mehr gut machen kann.

Ich bin für die ganze Welt einfach nur eine Belastung.

Ich weiß nicht mehr was ich noch tun kann.

...zur Frage

Wieso werde ich immer unter Druck gesetzt?

Hey Leute,

ich bin im Urlaub und sollte mich eigentlich entspannen jedoch ist heute wieder alles nach unten gegangen. Ich bin in Spanien mit meiner Familie und meine Eltern haben mir gesagt also vor dem Urlaub, dass sie mir alles außer die Flüge finanzieren (ich bekomme Bafög). Mein Freund kommt am Montag und es war geplant, dass er 200€ mitbringt (hatte ihn ja auch schon was gegeben für die Flüge). Naja jetzt sagt er mir, er kann nur 50€(!) mitnehmen. Ich bin jetzt verzweifelt weil ich ja einen Sparbuch bei der Sparkasse habe aber ich bin ja in Spanien und keiner hat Zugriff, ich rufe da an aber der dafür zuständig ist, hat irgendwie nie Zeit. Nebenbei macht mein Freund der mit keinen Geld umgehen kann Stress, dass ich meinen Eltern nach Geld fragen würde und meine Eltern sind sauer auf mich grundlos, stellen mich als Schmarotzerin da und haben obwohl ich sie nicht Mals danach gefragt habe, dass die mir kein Geld ausleihen. Ich habe denen am Anfang auch 100€ geliehen, und klar habe ich denen das zurückgezahlt. Aber die 100€ sind weg weil sie schon darauf bestanden, dass ich etwas zum einkaufen mitgebe, ich mir einen Ladekabel geholt habe weil meiner am Flughafen gestohlen wurden ist und für Sachen aus der Apotheke weil ich mich extrem geschnitten habe.

Was soll ich machen?

...zur Frage

Gesammeltes Geld bei Schülerin abhanden gekommen. Wer haftet?

Die Klasse meiner Tochter hat bald Abschluss und dazu haben sie pro Kopf 20 Euro für Abschlussshirts gesammelt. Dies hat ein Mädchen verwaltet. Was keiner wusste, angeblich hat sie es jeden Tag mit in die Schule geschleppt. Warum, weiss keiner.

Auf einmal fehlten 180 Euro. Angeblich weiss nicht mehr, ob es in der Schule gestohlen wurde oder doch zu Hause.

Polizei war da, kann nichts weiter machen. Nun meine Frage....kann ich das Geld von den Eltern oder der Schülerin verlangen? Sie ist ja 15 und eigentlich haftbar oder? Schliesslich muss ich das Shirt nun nochmal zahlen.

...zur Frage

Vermieter... muss ich mir alles gefallen lassen....

gestern kam unsere Vermieter an und hat gesagt ich müsste mal 2 Zettel unterschreiben. Hab er blöb geschaut, dann auf den Zettel geschaut. Fristlose Kündigung... bis Ende Juni müssen wir draussen sein. Paragraph soundso....Ich frag erstmal warum? Er: Miete seit 8Mon. nicht bezahlt. Ist ihm erst jetzt aufgefallen. Toll! Hab vor ein paar Monaten den Dauerauftrag gekündigt, mein Partner hat die Mietzahlung übernommen. Toll! Er hats verpatzt dacht ich mir. Ich war ziemlich fertig. Was in diesem Jahr schon alles passiert ist (Schlaganfall Mama, seitdem ein Pflegefall, Schlaganfall Papa, er hats nicht überlebt. Wohnung der Eltern auflösen usw...) Und nun das auch noch! Ne Stunde später kommt der Sohn vom Hausherrn, hat sich alles aufgeklärt, kannst den Zettel wegwerfen, die Miete ist auf das Sparkonto gelaufen....Alles ok. Ja für die Anderen vielleicht, aber nicht für mich! Erstmal kann ich nicht glauben das sich ein vernünfiter Mensch seine Kontoauszüge 8Mon. nicht anschaut, zweitens find ich es ziemlich frech den Mieter innerhalb von 1Monat rauszuwerfen. (wie soll das gehen? Neue Wohnung suchen, alte ausräumen, neue beziehen und noch sog. Schönheitsreparaturen durchführen) Das alles in knapp 4Wochen... Egal. Mein Mann kam von der Arbeit nachhaus und ich hab ihm das erzählt. Ich war nicht nur stinksauer, sondern auch noch total fertig. Ich hab ihn gebeten mit den Hausherren zu sprechen wegen dieser Sache. Er ging dann auch rauf, war aber gleich wieder da. Warum? Keiner hat die Tür aufgemacht obwohl sie zuhause warn. Ziemlich feig.... Ja, ihr werdet mir wahrscheinlich raten schnellstmöglich auszuziehn. Es gibt ja dazu noch eingige Verbote. Nicht draussen grillen, nicht draussen rauchen, Musik wird nur ganz leise geduldet usw.... Wir haben 2Katzen die sich hier seit 10J ziemlich wohlfühlen, eine schöne Wohnung und einen Kachelofen.... Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Ich glaube ich habe eine Psychose, und weiss nicht was ich machen soll?

Ich war vor genau drei wochen in Amsterdam auf Abschlussreise und dachte ich könne dort mal richtig profitieren weil das cannabis dort legal ist. Ich habe dort mit ein paar Freunden einen Joint am letzten abend geraucht. Ich muss dazu sagen dass ich wenig bis kaum Kiffe. Aufjdenfall war es eine ziemlich starke sorte (Amnesia Haze oderso) und ich war auch sofort ziemlich high... (Nein es war kein Bad trip) Jetzt fast vier wochen später fühle ich mich immernoch fast jeden Tag benehbelt und hab das gefühl dass ich das Licht anders wahrnehme. Zudem hab ich das gefühl dass mir lesen schwieriger fällt. Ich mach mir deshalb viele Gedanken und hatte gestern sogar eine Panik Attacke weil ich das aller schlimmste befürchte. Ich weiss noch nicht einmal was ich meinen Eltern sagen werde... Ich weiss nicht mehr weiter. Danke für eure Antworten

...zur Frage

Angemessenes Kostgeld in der Ausbildung?

Hallo liebe Community,

Folgende Situation: Ich beginne nach meinem sehr guten Abitur jetzt meine Ausbildung. Ich verdiene ca 800€ netto, plus ca. 240€ Nebenjob, habe aber auch eine schwierige und, sagen wir, anstrengende Ausbildung vor mir, mit zwei Jobs und Nachtschichten usw.. Meine Eltern verdienen ziemlich gut und meine Schwester und ich bekommen auch gutes Taschengeld und auch sonst ab und an etwas zusätzlich bezahlt (Möbel, Auto zum Abitur). Trotzdem leiste ich 100% meiner privaten Kosten (Kleidung, Friseur, Tanken, Ausgehen, Handyvertrag usw.). Mein Ausbildungsgeld möchte ich anlegen um mein anschließendes Studium und mein Auto zu finanzieren. Ich koche selbst oder helfe in der Küche mit, sauge, wische und fahre meine Schwester durch die Gegend, etc. (Was halt gerade so gefragt wird). Jetzt wurde mir eröffnet, dass ich mit Ausbildungsbeginn mindestens 300€ (!) Kostgeld an meine Eltern abgeben soll, nicht verhandelbar, weil ich so faul sei und mich nicht um die Familie kümmere. Das Kindergeld behalten meine Eltern ein, was ja auch okay ist, solange ich hier wohne. Ich finde, dass das völlig überzogen ist, immerhin helfe ich ja im Haushalt mit und trage meine Kosten selbst. Klar bekomme ich einiges, das ist mir schon bewusst, aber entweder 300€ oder "du ziehst aus"??

Schonmal danke für eure Meinung!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?