Geld Geliehen von jetziger Ex-Freundin, wie zurückzahlen/wann?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Natürlich hat deine Ex die Möglichkeit über den Rechtsweg das Geld einzufordern. Sie kann einen Anwalt einschalten, es wird geprüft wie die Aussichten sind, ob es Überweisungen gibt, Zeugen etc. und im Fall des Falles geht das vor Gericht denn auch mündliche Verträge sind bindend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass sie dir was böses kann.

Du kannst aber jetzt noch mit ihr einen Vertrag machen, in dem steht dass du ihr auf jeden Fall die gesamte Summe zurückzahlst, jedoch in Raten da du es nicht auf einmal zahlen kannst. Falls sie Angst hat dass sie nicht das ganze Geld bekommt wenn du es in Raten zahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, sie kann Dir nichts Böses. Du bist zahlungswillig und hast eine Ratenzahlung angeboten, weil Du nicht alles auf einmal zahlen kannst.

Gericht?? Whatsapp-Chats reichen da nicht. Um welche Summe geht es denn da?

Ich finde sowas immer so lächerlich, man war mal zusammen, hat sich geliebt und dann so ein Verhalten, schlimm. Alles nur gekränkter Stolz und man will dem Anderen noch eins auswischen., mehr ist das nicht (von Deiner Ex)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann macht eine Ratenvereinbarung und laß dir jede geleistet Zahlung von ihr quittieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biete ihr die Ratenzahlung an. Die Raten sollten aber so hoch sein, dass es nicht ewig dauert. Und mit der Rückzahlung hättest du auch schon lange anfangen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
voxvoxvox 25.01.2016, 11:49

Das Geld wurde im Novemeber 2015 ausgeliehen. Zusammen sind wir nicht mehr seit Dezember 2015 (die Trennung hat aber nichts mit dem Geld zu tun). Also alles ganz Frisch.

0
violatedsoul 25.01.2016, 11:50
@voxvoxvox

Ja, dann fange halt sofort damit an. Lasse dir ihre Kontonummer geben, dass du einen Nachweis hast und dann geht es los.

1

Wie alt seit ihr so?

Macht doch einfach einen Vertrag aus, wann sie das wieder bekommt und macht aus, wann wie viel usw...

Ist das denn schon lange her, seit dem Ihr getrennt seit und sie dich das 1. mal danach gefragt hat?

Theoretisch reichen auch schon "Textauszüge" in solchen fällen, zumindest teilweise. Kommt immer dann auf die Summe und den zusammenhang an.

Ist es denn soviel, das du es nicht einfach zurückzahlen kannst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
voxvoxvox 25.01.2016, 11:57

Hallo wir sind Mitte zwanzig. Der betrag beläuft sich auf 6000€. So viel kann ich nicht sofort zurückzahlen. Vll gerade mal 100€ im Monat. Geld wurde November 2015 geliehen und im Dezember war die Trennung

0
Vyled 25.01.2016, 12:01
@voxvoxvox

Hat sie dir denn auch alles auf einmal gegeben?

Macht einfach einen Ratenvertrag aus, in dem steht das du z.B. in den ersten Monaten 100€ zahlst und danach jeweils 200€ oder sonst was. Da musst du dich mit ihr einigen, wie genau die Summe da ist. Biete ihr sonst ggf Zinsen an, wenn das wirklich solang dauert und sag du gibst ihr mit Raten 6500€ wieder. Auf die langen Raten gesehen ist das dann ja für dich nichts und sie hat zumindest ne kleinigkeit davon.

November geliehen, Dezember auseinander, ist aber ja recht kurz oder?

Und wenn es im November war, ist nichts mehr von dem Geld da? Oder zumindest der Gegenwert? Eventuell Umtausch/Rückgabe? Dann hast du die Schulden wenigstens nicht am Hals

1
voxvoxvox 25.01.2016, 12:04
@Vyled

Die Trennung und das Leihen haben keinen Zusammenhang. Ist "zufallig" so passiert. Das Geld ist weg, gibt keinen Gegenwert. Im November wurde eine große Summe geliehen 4500€ der Rest wurde über 1 Jahr verteilt immer wieder mal geliehen. Und dadurch ist die Summe von 6500€ entstanden jetzt. Sie hatte 0 Probleme damit mir das Geld zu leihen.

0
Vyled 25.01.2016, 12:06
@voxvoxvox

Keinen Gegenwert? Geld verschwindet doch aber nicht einfach so? Vor allem nicht so eine Summe und dann in 1-2 Monaten?

Arbeitet sie denn? 

Fahr doch einfach mal zu ihr und mach eine Ratenvereinbarung aus, so das du ihr das vernünftig zurückzahlen kannst. Du solltest aber natürlich Fair sein und das wären 100€ im Monat denke ich nciht, bei dieser Summe.

1
voxvoxvox 25.01.2016, 12:11
@Vyled

Mit dem Geld wurde u.a eine Schönheitsoperation gezahlt. Da gibt es keinen Gegenwert mehr :). Ja wir beide Arbeiten. Das Problem ist mehr als 100€ werden sehr schwer sein.

0
Vyled 25.01.2016, 12:13
@voxvoxvox

Okay, das kann man tatsächlich schwer rückgängig machen. Dennoch solltest du am besten schnell das Geld zurückzahlen, sparen ist dann halt angesagt und gönnen muss weniger sein. Mehr als 100€ sollten es aber sein, ansonsten dauert das ja Jahre.

1

Streite es ab, und unterschreibe nichts. Sag das es eine Schenkung war und sie gesagt hat, du musst es nicht zurück bezahlen. Sie hat ohne was schriftliches schlechte Chancen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
violatedsoul 25.01.2016, 12:21

Das rät nur jemand, der kein Gewissen hat!

2
konstanze85 25.01.2016, 12:24

Wissensdurst, nun bin ich aber ein wenig enttäuscht von Deinem Rat. Es geht um 6000 Euro und man war doch mal zusammen und hat sich geliebt. Muss man da den Expartner so bescheißen? Das ist doch mies.

1

Hast du das Geld schon ausgegeben?
Zahl es ihr einfach in Raten ab.
Sie kann dir nix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Biete ihr Ratenzahlung an und ganz wichtig alles schriftlich festhalten was an Geldern geflossen ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung, ob sie dir irgendwas kann, aber rede doch einfach ganz normal mit ihr, und ihr werdet schon auf eine Lösung kommen.

Da bin ich mir ziemlich sicher.

Außer ihr seid komplett zerstritten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?