Geld einzahlen. Konto im minus. Was pssiert dann?

7 Antworten

Wenn Sie jetzt 60- hat und 15 einzahlt hst sie nur noch 45-. Oder wie meinst du das jetzt. Die 15 werden ja nicht dafür gespart das sie dafür etwas bezahlt. Die Bank rechnet das gegen und macht daraus ne kleinere Summe. Frage beantwortet?

Wenn sie keinen Dispo hat kann auch nichts abgebucht werden. Schnell das Konto auffüllen. Sonst kommt eine Storno Gebühr hinzu.

Das liegt nicht an der Handyrechnung oder daran wann die jeden Monat abgebucht wird, sondern daran, dass Deine Freundin offenbar ihre Ausgaben falsch plant.

Wenn das Konto nicht gedeckt ist entstehen zusätzliche Kosten. Entweder weil der Mobilfunkanbieter nicht einziehen kann und erneut zu einem späteren Termin einziehen muss oder weil Dispokosten anfallen. 

Nein, die 15 Euro werden nicht verrechnet sondern fallen zusätzlich an.

Schuld ist allein Deine Freundin. Warum plant sie keinen Puffer ein und gibt sofort das komplette Einkommen aus?

Mein Konto ist nie auf Null, auch nicht kurz bevor das neue Gehalt kommt. Und feste monatliche Abbuchungen habe ich im Blick.

Wieso kann ich durch Lastschriften ins Minus, obwohl ich nichts am Automaten abheben kann?

Hallo, ich bin 18 Schüler und habe ei Konto bei der Sparkasse. MEine Eltern haben früher als ich klein war das Konto eingerichtet und es so gemacht das ich nichts ins Minus rutschen kann. So bald ich kein Geld mehr auf dem Konto habe kann ich auch kein Bargeld mehr abheben. ABER wenn ich z.B. per Lastschrift was bestelle wir es problemlos abgebucht und ich bin im Minus. Meine Freunde haben ebenfalls ihre Konten bei der Sparkasse. Wenn die kein Geld haben und eine LAstschrift ZAhlung betätigt wird, wird sie automatisch zurück gebucht. Bei mir nicht.

Ist das normal oder liegt da eventuell ein Fehler vor. Ob ich mit der Karte im Geschäft zahlen kann wenn ich im Minus bin habe ich noch nicht ausprobiert.

Es werden auch keine Gebühren abgebucht auch wenn ich über eine Woche im Minus bin....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?