Geld aus Überweisungsbetrug was tun

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch einen Überweisungsbetrug können enorme Schäden entstehen, die meist zu Lasten der Hausbank des Geschädigten gehen. Die Institute tragen das Risiko, sofern sie die Unterschrift nicht prüfen (BGH, Az. XI ZR 117/96 und BGH, Az. XI ZR 325/00). Das OLG Koblenz bestätigte diese Rechtsauffassung in einem Urteil vom 26. November 2009 (AZ: 2 U 116/09).

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cberweisungsbetrug

Kn1988 16.10.2012, 21:25

Diese Urteile habe ich auch schon gefunden aber der Polizist meinte ich sollte mich umbedingt vom Rechtsanwalt beraten lassen, weil der Mr. X mich auch Zivilrechtlich wohl anklagen kann wenn ich das Geld nicht rausrücke. Der Polizist ermittelt in vielen solchen fällen und hätte sowas schon erlebt...

0

Auf jeden Fall kann man an Diebesgut kein Eigentum erwerben. Versuche die Bank als "Zwischenhaftender" in dein Boot zu nehmen.....

...und das nächste mal möglicherweise den Ausweis prüfen!

Kn1988 16.10.2012, 21:23

Wie soll ich Zwischenhaftender genau verstehen?

Ja habe ich mir auch schon selbst eingestanden, aber ich habe mich in einer sicheren Position gefühlt dadurch das ich das Geld schon hatte. Der Betrüger war ja persönlich da und hat das Gerät abgeholt, daraus schließe ich das war nicht sein erstesmal!

0

Ich habe das selbe Problem. Wie ist die Situation nun für dich ausgegangen? Ist ja jetzt schon 2 Jahre her.

Über eine Antwort freue ich mich sehr.

Was möchtest Du wissen?