Geld auf Youtube mit Cover?

4 Antworten

Hallo teddyflausch,

du musst erst einmal zwischen zwei Dingen unterscheiden:

1. Die Rechtslage

2. Die gängige Praxis

Die Rechtslage:

Nach deutschem Urheberrecht darf niemand ein Kunstwerk ohne die ausdrückliche Genehmigung seines Urhebers oder eines anderen Rechteinhabers öffentlich zugänglich machen. (UrhG §12) Das gilt für alle Arten von Veröffentlichungen, auch im Internet. (UrhG §19a). Und wenn du ein Cover oder sonst eine eigene Version eines Musikstücks spielst hat das leider keine Auswirkung. Denn du erstellst dabei juristisch betrachtet eine "Bearbeitung" nach §23 UrhG. Und auch eine "Bearbeitung" darfst du ohne die Genehmigung des ursprünglichen Künstlers nicht öffentlich zugänglich machen.

Das alles gilt nebenbei völlig unabhängig davon, ob du mit der Veröffentlichung Geld verdienst. Denn bereits die "Veröffentlichung" nicht erst die "Verwertung" ist verboten.

2. Die gängige Praxis:

Bei Youtube begehen jeden Tag tausende von Menschen Urheberrechtsverstöße, die niemals geahndet werden. Wenn direkt die Musik von Künstlern von ihrer CD verwendet wird, lässt sich diese gut automatisiert erkennen. Deswegen werden solche Videos von der Youtube-Content-ID einfach gesperrt. Selbst produzierte Instrumental-Cover sind relativ schwierig automatisiert zu erkennen. Deshalb existieren davon eine ganze Menge.

Dass ein Coversong nicht automatisch gefunden wird, hat den Vorteil, dass dein Video online bleibt, jedoch den Nachteil, dass der Rechteinhaber es dann natürlich finden und dich unter Umständen abmahnen kann. Und das kann sehr teuer werden.

Das passiert aber nicht häufig. Denn der entsprechende Künstler oder Manager muss a) dich finden und b) irgendeinen Grund für den Arbeitsaufwand sehen, gegen dich vorzugehen.

Die Genehmigung für Cover von zB. Charthits zu bekommen ist de facto unmöglich.

Einige Musiklabels haben mit Youtube auch Verträge, die es gegen Beteiligung an den Werbeeinnahmen gestatten ihre Musik auf Youtube zu veröffentlichen. Diese Verträge sind aber geheim, und es besteht keine Möglichkeit herauszufinden, für welche Lieder das gilt.

Gut zusammen gefasst hat es Dr. Till Kreutzer von irights.info. (Video lädt eine Weile. lohnt sich aber) http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz#/beitrag/video/2504652/Videos-mit-Chartmusik-ins-Netz

Ich betreibe mit zwei Freunden den YouTube Cover Channel CUBOT Records - https://www.youtube.com/cubotrecords - und wir standen vor 1,5 Jahren vor der gleichen Problematik. Auf YouTube gibt es eine Seite die Musikrichtlinien heißt --> https://www.youtube.com/music_policies

Über diese kannst du schon zu sehr vielen Songs du Veröffent,ichungsrechte abklären. Steht dort ein Song drin mit dem Zusatz darf gecovert werden, ist alles safe. Die Labels haben dann mit YouTube meistens eine Vereinbarung. Bei manchen darf man einfach so covern, bei anderen steht der Zusatz mit der Umsatzbeteilugung oder das keine Einnahmen über YouTube zugelassen sind.

Findest du in dieser Richtlinie deinen Song nicht, ist es grundsätzlich nicht erlaubt. Da kommen wir zu den oben genannten rechtlichen Punkten. In der Praxis macht sich darüber kaum jemand Gedanken und ich glaube, dass es von den großen Labels hingenommen wird. Letztlich steigert ein gutes Cover unter Umständen die Bekanntheit des Künstlers und schlechte cover werden eh kaum geschaut, wo dahingehend eben auch kein wirklicher Schaden entsteht. Es ist rechtlich nicht in Ordnung, allerdings passiert in der Praxis so gut wie nie etwas. Das ist aber kein Freifahrtschein sein. Also immer etwas aufpassen.

Ein zweiter wichtier Punkt ist der Gedanke an den Verkauf von eigenen Covern. Ja, auch in Deutschland ist es möglich seine coverversion zu verkaufen. Dazu muss man sich mit dem Thema Lizenzgebühren auseinander setzen. Es gibt einige Plattformen die sich auf dieses Thema spezialisiert haben udn sehr gute Lösungen für Künstler anbieten. Welche Anbieter man da wählt, muss man für sich selber aussuchen. Fakt ist: um Lieder rechtlich sauber verkaufen und auf einschlägigen Portalen wie iTunes, Amazon, Google Play, Spotify und co. anbieten zu können muss man vorab etwas Geld in die Hand nehmen.

Man sollte auch nicht davon ausgehen, dass nach der Onlinestellung sofort die Verkaufszahlen durch die Decke gehen. Letztlich ist das cover ein Produkt welches beworben werden muss, damit man seine Zielgruppe zum kaufen anregt. Von alleine passiert da im Regelfall nicht wirklich was.

Wer also den Gedanken hat, ich mach mal eben schnell ein paar cover und komme dann damit groß raus, der sollte damit garnicht erst anfangen XD Auch die großen Kanäle haben über Jahre ihre Reichweite aufgebaut und sich eine große Community aufgebaut.

Ich hoffe, dass der Text etwas mehr Aufschluss geben konnte. Wie gesagt, wir betreiben seit Anfang 2017 unseren Kanal und haben in dem Thema doch einige Praxiserfahrung sammeln dürfen.

Beste Grüße

Etienne von CUBOT Records

Zunächst einmal darfst du das Lied gar nicht hochladen. Ein urheberrechtlich geschütztes Werk darf nicht kopiert werden, auch wenn man das selbst erstellt.

Beim Geldverdienen ist es oft das Problem, dass der Rechteinhaber zwar das Video von dir "tolerieren" würde, aber gerne selbst Werbung schalten würde, um damit Geld zu verdienen. Aus dem Grund wird das die meisten Urheber nicht zufriedenstellen und sie werden dann doch gegen das Video vorgehen.

Wie das die anderen YouTuber machen, weiß ich nicht, aber nach deutschem Recht bräuchtest du für die Verbreitung des Liedes ein Nutzungsrecht / Lizenz. Die solltest du schriftlich anfordern, wie genau das läuft, weiß ich nicht - es soll nur sehr schwer sein, an so etwas heran zu kommen.

Copyright wegen Piano Cover?

Hey, ich stelle manchmal auf YouTube Piano Covers.Manchmal aber auch meine eigene Videos (eigene Lieder, Stop Motion, usw...).Ich bin nur etwas verwirrt wegen den Urheberrechten und ob ich eigentlich die Piano Covers auf YouTube stellen darf,weil es ja soviele Leute machen ohne einen Copyright strike zu bekommen?

...zur Frage

Youtube musik hochladen/Geld verdienen?

Hey Leute undzwar habe ich einen Musik Youtube Kanal und wenn ich da Musik hochlade steht dann halt copyright usw... wie machen die Musik kanäle den Geld den die Leute von denen sagen sie verdienen Geld damit danke an alle antworten! ;)

...zur Frage

Wie verwende ich Anime-Musik mit Copyright in YouTube-Videos?

Ich würde gerne entsprechend dem Anime in meinen Videos als Hintergrundmusik die Musik dazu verwenden, meistens sind die Songs aber bei der Gema angemeldet bzw haben Copyright Ich habe schon gelesen, dass ich mich dann ja persönlich beim Künstler melden muss, aber wie soll ich das denn anstellen? Ich sehe viele Videos, in denen in der Beschreibung einfach nur steht, dass es nicht zu kommerziellen Zwecken ist oder der YouTuber keine Rechte daran hat und die Videos nicht gesperrt wurden. Ich arbeite aber darauf hin, mit YouTube Geld zu verdienen. Ist es für mich also unmöglich oder wie stelle ich es an, die Musik verwenden zu können?

...zur Frage

Darf ich ein Cover auf "YouTube" hochladen?

Grundsätzlich hab ich "Nein" gelesen. Allerdings angeblich nur, wenn ich mehr als nur ein oder zwei Akkorde im Lied verändere. Deshalb frage ich nochmal nach!

Meine Cover sind außerdem genau das nicht! Ich verändere bei einem Cover das Lied von Grundkonzept von auf. Ich mach zum Beispiel aus "Hit the Road, Jack" einen Soul, aus "Don't" von Ed Sheeran einen Jazz, meistens alles instrumental, ich ändere die Instrumente meistens komplett, überarbeite oder ergänze die Melodie manchmal usw.

Geld will ich damit auch nicht verdienen und ich gib das Original an. Also: Klappt das? Falls nicht: Gibt es eine Möglichkeit, das dennoch zu bewerkstelligen?

Ich danke für alle Antworten (außer denen, die lauten "Nein, darfst du nicht") und haltet euch in der Ausführlichkeit nicht zurück!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?