Geld auf Boden gefunden?

10 Antworten

Ich muss gerade an den ‚witz‘ mit dem Ausländer am Flughafen denken..,

Maschine landet, Mann steigt aus, geht durch den Zoll und sieht einen 50€ Schein auf dem Boden liegen... er schüttelt den Kopf und steigt ins Taxi... der Taxi Fahrer, der seinen Koffer in den Kofferraum legt hebt den Schein auf, und fragt im Taxi den Mann, warum er das Geld nicht aufgehoben hätte...

‘mein Bruder mir geschrieben, in Deutschland liegt Geld auf der Straße - ich gerade erst angekommen, warum ich sofort arbeiten??‘

Nicht so viel drüber nachdenken, war einfach nur ein Vorfall, du hast dort eigentlich keine Schuld. Eigentlich hättest du oder müsstest du dort nicht fragen müssen. Die sollen doch selber auf ihre Wertsachen aufpassen. (Wenn das Geld denen gehört hätte, was ich aber bezweifle.)

Ich wäre einfach weiter gegangen und würde ihn bitten, nicht so aggressiv zu handeln, da ich ihm nichts tat.

Außerdem kann jeder Mensch mit bösen Gedanken sagen, dass das Geld ihm gehört, obwohl es sogar nicht so ist.

0

Du hast nichts falsch gemacht.

Allerdings würde ich nicht unbedingt auf die Idee kommen, jemanden anzusprechen, ob ihm das Geld gehört, nur weil er da zufällig herumsteht. Da kann ja jeder sagen, dass es seins ist, obwohl es gar nicht stimmt.

Ich hätte nur gefragt oder was gesagt, wenn ich direkt gesehen hätte, dass es jemand vor mir verloren HAT.

Und warum die Beiden unhöflich wurden, das wissen wohl nur sie.

Wenn ich Geld finde ohne dass der Besitzer eindeutig erkennbar ist, also wenn es sich nicht in einer Brieftasche befindet oder ich mitbekomme dass es jemandem aus der Tasche fällt, behalte ich es.

Jemanden zu fragen ob die Person Geld verloren hat, sorgt meist dafür dass sie zustimmt auch wenn es nicht ihr Geld ist.

Hallo, du hast sehr ehrlich reagiert. Andere würden sich den Geldschein sofort einstecken und abhauen. Du aber hast dich versucht, den ausländischen Studenten noch zu erklären. Aber durch die Sprachschwierigkeiten kam es zu einem Missverständnis.

Behalte die 20 Euro. Die hast du dir verdient.

Behalte die 20 Euro. Die hast du dir verdient

Das Delikt, zu dem du hier gerade anstiftest, nennt sich "Fundunterschlagung."

Unabhängig davon, ob du meinst, er/sie hätte sich das verdient, ist es eine Straftat, das Geld zu behalten.

2
@gfntom

Das ist wieder typisch die juristische Denkweise: Völlig korrekt, aber völlig weltfremd. Was hat der Finder machen sollen? Zur Polizei bringen? Dort wird er im schlimmsten falle ausgelacht.

0
@gfntom

Ich nehme Bezug auf die Fundunterschlagung:

Ja, das stimmt natürlich. Ich habe mit dieser Bemerkung eigentlich nur das ehrliche und aufrichtige Verhalten loben wollen. Hätte der FS 2000 Euro gefunden, hätte ich ihm schon noch gesagt, dass er es zur Polizei bringen soll.

0

Was möchtest Du wissen?