Geld auf Bankboden gefunden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Offensichtlich hast Du es ja schon eingesteckt, angesichts des Umstandes dass diese Frage wohl kaum in der Bank geschrieben worden sein wird.

Und kurz aber bündig: Nein, ist nicht dein Geld, war nicht auf deinem Grund und Boden, hätte direkt am Schalter der Bank oder im Fundbüro abgegeben werden müssen. Beträge die über die 10-Euro-Marke hinaus gehen, müssen dem Fundbüro übergeben werden. Ansonsten gilt das Dilekt der Unterschlagung.

die Bank hatte leider schon zu deswegen konnte ich nicht zum Schalter...

0

Wie kommst Du auf die Idee? Dass es strafbar ist, einen Fund nicht abzuliefern, sollte doch allgemein bekannt sein? Par. 965 BGB  und 246 StGB

Pech für Dich: Ein Fund in privaten Geschäftsräumen ergibt keinen Anspruch auf Finderlohn.

Wenn niemand da ist, der das Geld verloren hat, dann finde ich ist es deins, ist mir neulich auf dem menschenleeren Buergersteig passiert, das war echt nett (aber nur 20). Aber ich wuerde erst mal fragen "Hat jemand Geld verloren"?

Du bist ja "supernett". Hoffentlich verlierst Du mal einen größeren Betrag und jemand anderes steckt das Geld ein, damit Du mal merkst wie das ist.

Man ist verpflichtet, das Geld abzugeben. Bei dem verhältnismäßig kleinen Betrag von €40 wird wohl nicht groß was passieren, aber es bleibt Fundunterschlagung und damit strafbar.

Dazu sollte man hier im Form nicht raten.

0

Was möchtest Du wissen?