Geld Anlegen/trading ohne die Chance auf Schulden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

über den Hebel? oder besteht Nachschuss pflicht?

Sowohl als auch. Wenn die Derivate unverbrieft sind wie u.a. CFDs, die nicht börsengehandelt sind, dann passiert das durchaus.

Gibt es andere Anlage möglichkeiten bei dennen man nur das verlieren kann was man im depot hat?

Ja gibt es. Verbriefte Derivate (werden z.B. an der Börse Stuttgart gehandelt) oder eben reale Sachwerte als langfristige Investition.

Mit Anlegen hat dieser Ansatz auch nichts zu tun. Das ist Spekulation. Kann jeder machen wie er will, aber man sollte sich nicht selbst in die Tasche lügen und etwas als Investieren oder Anlegen bezeichnen, wenn es doch Spekulation ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceCristallx
04.01.2016, 19:33

Also wenn ich das richtig verstehe besteht beim Forex generell das risiko?  Schade eigentlich, bin bei 16% Gewinn und habe mir über die 4 jahre ein paar funktionierende Strategien ausgedacht.

Was würdest du an "Risiko freien" (meint Verschuldung ausgeschlossen) Spekulationen/anlagen für einen Anfänger empfehlen.

Es tut mir leid, viele Begriffe schmeiße ich noch durcheinander :)

0

Hi, wenn du schon so lange mit Forex (auch wenn es ein Demoaccount ist) handelst, bin ich überrascht, dass du das nicht wusstest, dass ein Hebel in beide Richtungen wirkt und das böse Folgen für den Account hat. 

Wie sowas funktioniert? Du hast 5.000 Euro auf dem Depot. Du kaufst mit einem Hebel 1 zu 100 10.000 Einheiten (im Wert von 500.000) zu einem Einzelwert von 50 Euro. Es geht aber der Kurs auf 35 Euro zurück.

Also Einstiegswert von 500.000, jetzt hat das ganze aber nur noch einen Wert von 350.000. Wenn du das jetzt realisieren würdest, hättest du ein Minus von 150.000 Euro gemacht, obwohl du nur 5.000 Euro auf deinem Konto hättest.

Das ganze ist natürlich etwas übertrieben, weil wohl kein Broker zugelassen hätte, dass du für 500.000 Euro einkaufen gehst, aber so passiert es plötzlich, dass man ganz viele Schulden macht. 

Der Hebel wirkt in beide Richtungen. Ein Stopp-Loss ist ein muss, hilft aber nicht, wenn der Preis gappt. Also du setzt deinen Stopploss auf 45 Euro, aber zu dem Preis will keiner kaufen, sondern nur zu 35 Euro. Da hilft dir nur ein garantierter Stopp-Loss. Bei Forex kenn ich mich nicht gut genug aus um sagen zu können, ob es Broker gibt, die sowas anbieten.

Klassisches Geschäft, wo man nur das verlieren kann, was man im Depot hat, sind Aktien. Wobei Broker ggf. dir auch etwas Kredit geben und es dadurch theoretisch passieren könnte, dass du mehr verlierst, als du auf dem Depot hast. Da muss man sich aber schon sehr ungeschickt anstellen.

Da du dich ja schon längere Zeit mit der Materie beschäftigst, kannst du natürlich schauen, wie du das Risiko beim Forexhandel reduzieren kannst, dass dir ein Hebel nicht um die Ohren schlägt. Es ist die Frage, wie dein Risikomanagement aussieht. 

Das, was du in dem Forum bezüglich Schweizer Franken gelesen hast, war ja schon etwas einmaliges. Ich nehme an, der, den es getroffen hat, hat den Hebel auch übel ausgereizt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceCristallx
04.01.2016, 22:27

Ich muss gestehen ich habe durch Zufall damals was über forex gelesen, und mit meinen Schlanken 16 jahren war das das einzige was ich verstanden hatte.

Habe mir soweit alles selber bei gebracht (bzw ebend auch nicht ^^) habe mich aber auch mehr auf Char technik und trends konzentriert und da es eh "nur" Demo war nie gedanken gemacht wo das Geld her kommt.

Danke für deine Antwort schonmal

0

Vielleicht sind binäre optionen empfehlenswert (aber nicht bei bdswiss! Such dir einen EU-regulierten broker) mit einer guten strategie (über 65% richtig) macht man schnell noch mehr geld als mit normalem handel und du weißt immer wieviel du gewinnen und wieviel du verlieren kannst. Sie sind aber ziemlich schwer zu handeln (besonders die 60s 180s oder 300s optionen) ich selbst arbeite momentan an einer ordentlichen Strategie und mache tests mit einem demoaccount

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceCristallx
05.01.2016, 10:15

habe ich mich Schon dran versucht aber ist garnicht meins

0

Geld Anlegen/trading ohne die Chance auf Schulden?

- Stop losses setzen um Verluste zu begrenzen

- nicht zu große Positionen platzieren

- erst lernen und üben, dann mit echtem Geld anfangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iceCristallx
04.01.2016, 22:08

Naja wie gesagt ich möchte mich ungern für eine Spielerei mein leben lang verschulden, auch an dich die frage: Was empfielst du mir als Anfänger der bis jetzt nur Forex gemach hat, wenn ich nur das Geld verlieren möchte das ich eingesetzt habe?

0
Kommentar von iceCristallx
05.01.2016, 10:21

mir geht es darum das es noch Spielerei ist, ich liebe meinen Job und würde eh kein vollzeit Anleger werden. mir geht es darum Weiter zu üben... auf Demo Konto fehlt mir einfach der emotionale Aspekt

0
Kommentar von iceCristallx
05.01.2016, 20:55

wie gesagt Geld ist 2 rangig. Sry Wenn ich nochmal so frage aber besteht bei Aktien nicht auch die Chance des Verschuldens? wir meines Wissens doch auch mit hebeln gehandelt.

0

bin gerade auf eine interessante seite gekommen bei der es sich lohnt mal zu investieren soweit ich gelesen habe ohne risiko.

der link dazu ist: domaininvest.lu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?