geld an falsche kontonummer überwiesen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

. Die Banken sind seit einigen Jahren nicht mehr verpflichtet zu überprüfen, ob der Name des Überweisungsempfängers mit dem Namen des Kontoinhabers überein stimmt.

Falls es die Kontonmmer nicht gibt, geht das Geld wieder zurück auf dein Konto, andernfalls ist eine Rückbuchung nur mit Zustimmung des Inhabers des falschen Kontos möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Onlineüberweisungen wird der Name nicht mehr ausgewertet. Es wird also nicht überprüft ob der Angegebene Name zum Kontoinhaber passt.

Wenn es aber das Konto unter dieser BLZ nicht gibt, wird dein Geld wieder automatisch nach einigen Tagen auf dein Konto zurück überwiesen. Wenn es das Konto doch gibt, schnell zur Bank. Wenn du Glück hast, können die die Überweisung noch abbrechen. Ansonsten bist du auf die Mitarbeit des Kontoinhabers angewiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
09.07.2013, 13:41

Bei Onlineüberweisungen wird der Name nicht mehr ausgewertet.

Genauer gesagt: Das prüfen die Bank überhaupt nicht mehr.

0

dann geh direkt zur bank und kläre es dort, aber auch wenn das geld zurück kommt sieht dein dad das auch oder??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das wird nicht automatisch wieder auf dein Konto gebucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es das Konto gibt, dann kann der Inhaber das Geld behalten. Der Name ist seit ein paar Jahren irrelevant.

Ich kann dir mal meine Daten geben, falls du mal wieder etwas falsch überweisen willst ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheHeckler
09.07.2013, 13:40

Natürlich wird die Bank das falsche überwiesene Geld nicht einfach wieder abbuchen aber behalten kann der Kontoinhaber das Geld auch nicht. Wenn er aufgefordert wird, muss er das Geld zurück geben! wenn er sich aber weigert, bleibt nur der Klageweg!

0
Kommentar von PatrickLassan
09.07.2013, 13:41

Wenn es das Konto gibt, dann kann der Inhaber das Geld behalten

Kann er nicht. Das wäre ungerechtfertigte Bereicherung. Bei 12 € würde es sich aber kaum lohnen zu klagen.

http://dejure.org/gesetze/BGB/812.html

0

Was möchtest Du wissen?