Gelber Schleim im Öldeckel?

9 Antworten

Da brauchst Du Dir überhaupt keine Sorgen machen! Das kommt in 95% der Fälle tatsächlich von Kurzstrecken. Die Möhre einmal gemächlich warm fahren und dann mal 20 Km über die Autobahn "geprügelt".... dann ist das alles weg!

Kühlwasser im Öl stellt sich meist ganz anders dar. Wenn Du so was mal wieder siehst, nimm eine probe in die Hand und verschmier die mit der Fingerspitze. Wirst merken, daß sich das Öl und Wasser wieder schnell trennt.

Ist Kühlwasser mit drin, kannst schmieren wie Du willst. das trennt sich nicht mehr! Außerdem hat das Öl alleine zB am Meßstab immer eine hoch glänzende Oberfläche. egal wie schwarz..... Ist Kühlwasser mit drin, wird es matt!

Also alles gut. und laß Dich nicht Kirre machen von wegen defekter ZKD....

Jetzt mach dir mal vorerst keinen Kopf, durch den Kurzstreckenverkehr hat sich eben Kondenswasser im Öl gebildet, das bei längerer Autobahnfahrt wieder verdunstet. Daher muss zwischendurch der Ölstand kontrolliert werden, weil der Ölstand u.U. rapide abnimmt. Wenn der Kühlwasserstand nicht relativ schnell absinkt, ist auf jedn Fall die Kopfdichtung in Ordnung. Putze den Schmodder am Deckel ab und kontrolliere sein Aussehen nach einiger Zeit wieder.

Was hast Du von einem Jahr Händlergarantie, wenn der in absehbarer Zeit den Laden dicht macht, dann löst sich die Garantie in Rauch auf und Du bleibst auf den Kosten sitzen.

Lass besser die Finger von dem Auto. Wagen, die nur Kurzstrecken gefahren wurden, weisen meist noch andere versteckte Mängel auf, vor allem Korrosion an den Bremsen und Bremsleitungen durch Wasser in der Bremsflüssigkeit.

Übrigens ein Blick in den Kühler oder ins Ausdehnungsgefäß bei warmem Motor können Auskunft über die Zylinderkopfdichtung geben. Steigen dort Bläschen auf, dann gelangen Abgase ins Kühlsystem, d.h. Kopfdichtung undicht.

Zylinderkopfdichtung kaputt, haftet der Händler?

Hallo mein Kumpel hat Probleme mit sein Auto. Er hat ein Renault Modus, 2005,ungefähr 160000km. Er hat es von einem Autohändler

vor 9 Monaten gekauft. Müsste daher eigentlich eine Gewährleistung haben. Jetzt war das in der Werkstatt und die zylinderkopfdichtung ist kaputt. Die Werkstatt will 1200 Euro haben. Muss der Händler zahlen oder muss ich das zahlen?. Ist es sinnvoll den Anwalt einzuschalten, wenn der Autohändler nicht zahlt.?

...zur Frage

Ist die KFZ-Abmeldung bei Zulassungsstelle im Nachbarkreis möglich und die KFZ-Anmeldung einen Tag später im "Heimatkreis" mit gleichem Kennzeichen möglich?

Hallo GF-Freunde,

ich habe ein neues Auto im Nachbarkreis (80km entfernt) gekauft. Das alte Auto wird vom Händler in Zahlung genommen.

Jetzt wollte ich am kommenden Samstag zu dem Autohändler fahren, dort mein altes Fahrzeug dort abmelden und mit dem neuen Auto mit "Roten Kennzeichen" nach Hause fahren. Am darauffolgenden Montag wollte ich mein neuen Auto mit dem gleichen Kennzeichen bei meiner "Heimat KFZ-Zulassung" anmelden?

Ist es möglich? Oder gebt es Probleme?

...zur Frage

Öl im Kühlwasser was machen betrug?

Hallo ich wolte mein auto verkaufen heute kam einer und er hat heimlich Öl im kühlwasser getan und er hat dann probefahrt gemacht und sagte dann zylinderkopfdichtung schaden ca 300ml öl was kann ich jetzt machen

...zur Frage

Habe Geleartigen Schleim am Öleinfüllstutzen

Habe heute Öl bei meinem Auto nachgefüllt, als ich den Öldeckel öffnete war sowohl am Deckel als auch im sichtbaren Bereich innen drin eine Geleartige MAsse. Was kann das gewesen sein und oder heisst das mein Motor geht gerade den Bach runter?

...zur Frage

Golf IV Zylinderkopfdichtung?

Hallo zusammen,
Habe heute Mittag bei meinen Golf so'n gelben schmierigen Schleim am Deckel von dem Ölnachfüllbehälter entdeckt. Hab dann im Internet nachgeguckt, kann auch nur wegen Kurzstrecken und der kalten Jahreszeit usw Kondenswasser sein, aber halt auch die ZKD Hab das Auto dann mal 100 km über die Autobahn gefahren mit 130-150 km/h. Jetzt ist dieser Schleim so gut wie weg. Meine Frage jetzt, kann das trotzdem die Zylinderkopfdichtung sein, oder muss man das Auto ab und an einfach mal 'freifahren'
Vielen Dank!

...zur Frage

Nockenwellen Verschleiß (Pitting) Was tun?

Moin... Ich War heute mit meinem Opel Corsa D in der Werkstatt um einen Ölwechsel durchführen zu lassen. (Durch Kurzstrecke gelber Schleim am Öldeckel). Dabei wollte der KFZ Meister den Ventildeckel abnehmen, um den Schleim komplett zu entfernen. Bei genauerer Betrachtung der Nockenwelle stellte er fest, dass (in den Rot umrandeten Bereichen) die Härtung der Nockenwelle angegriffen ist (er meine Pitting?). Daraufhin sagte er mir, dass die Nockenwellen ausgetauscht werden müssen, da es durch abrieb der Nockenwelle zum Motorschaden (Kolbenfresser) kommen kann. Der Austausch der Nockenwellen würde mich ca 1000€ kosten. Ich habe danach noch ein anderen KFZ Meister gefragt, was er meint und er sagte, das ich damit noch ohne Probleme fahren kann, nur Ölwechsel machen sollte mit 5W30 Öl. Irgendwann nutzt sie sich ab und der Motor würde dann unruhig Laufen und Leistungsverluste haben. Erst dann müsste sie Ausgetauscht werden. Daher wollte ich hier mal Fragen, welche Aussage stimmt und was ich tun sollte? Bild von einer der beiden Nockenwellen (http://www.fotos-hochladen.net/uploads/20160326141le2vyx4irw.jpg) Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?