Gelber Ausfluss, Juckreiz, gerötet?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

<<Ich hatte öfters ein scheidenpilz und das ist diesmal kein definitiv scheidenpilz>>

Woher weißt du das so sicher? Das kann nur ein Arzt mittels Abstrich feststellen.

<<schmerzhaft es ist ums scheideneingang sehr gerötet und ich habe ein gelbgrünlichen Ausfluss>>

http://www.geschlechtskrankheiten.de/scheidenpilz/scheidenpilz-symptome/

Von den Symptomen her geht es jedenfalls in Richtung Scheidenpilz.

  • Starker Juckreiz und schmerzhaftes Brennen im Scheidenbereich Betroffen sind meist sowohl der äußere Genitalbereich der Schamlippen (Vulva) als auch der Scheideneingang. Für die betroffenen Frauen sind der Juckreiz und das Brennen meist die unangenehmsten Symptome.
  • Vermehrter Ausfluss Bei jeder Frau setzt mit der Pubertät der sogenannte Weißfluss ein. Dieser milchig-weiße Ausfluss dient dazu, die Scheidenschleimhäute feucht zu halten und Bakterien auszuschwemmen. Verändert sich der Ausfluss in seiner Beschaffenheit hin zu der Konsistenz von bröckeliger, geronnener Milch und stark in seiner Farbe von Weiß ins Gelbliche, ist dies ein wichtiges Symptom für eine Scheidenpilz-Infektion. Der Ausfluss bleibt nahezu geruchlos. Riecht der Ausfluss streng fischig, deutet dies eher auf eine bakterielle Infektion hin als auf Scheidenpilz.
    Rötungen und Schwellungen
  • Die vom Pilzbefall betroffene Haut rötet sich und schwillt an. Die Rötungen und Schwellungen sind eine natürliche Abwehrreaktion des befallenen Gewebes auf den Erreger.


<<Zum Arzt kann ich auch nicht kurzfristig gehen die sind alle unterbesetzt und bieten mir erst in Monaten ein Termin hab habe schon 4-5 Gynäkologen angerufen>>


Das kann ich mir nicht vorstellen. Bei einem Notfall (dieser ist einer) bekommst du noch heute einen Termin.

Egal was es ist: es muss von einem Arzt untersucht und behandelt werden.

Bitte verzichte darauf einfach in die Apotheke zu watscheln und dir eine Pilzsalbe zu besorgen. Am Ende hast du gar keinen Pilz und es wird noch schlimmer. (Bei mir so einmal der Fall - wollte damit zunächst auch nicht zum Arzt)

Du brauchst dich auch keinesfalls schämen o.ä. - du gehst einfach zu deiner Frauenärztin (da du aktue Beschwerden hast solltest du auch baldmöglichst einen Termin erhalten). Der FA erzählst du einfach von deinen Beschwerden und sie wird dann sicher einen Abstrich machen.

Wenn die Diagnose gestellt ist so kann sie dich auch richtig behandeln.

Bitte lasse keine weitere Zeit verstreichen.

Ich gebe dir hier noch Tipps wie man einen weiteren Pilz möglichst vermeiden kann:

  • Pille absetzen (lt. Packungsbeilage begünstigt sie Pilzinfektionen sowie Harnwegsinfekte) falls du sie überhaupt einnimmst.
  • Baumwollunterwäsche tragen und auf String-Tangas verzichten
  • Gebe darauf acht auf Toilette keine Darmbakterien in die Harnröhre zu befördern! Richtige Wischtechnik anwenden (von vorne nach hinten!)
  • Nach dem Sex sofort (spätestens aber innerhalb 15 Minuten) auf Toilette gehen und die Bakterien kräftig ausspülen (es sollte nicht nur tröpfeln) deshalb Sex mit leerer Blase vermeiden- Sex mit Kondom verhindert (meist) keine Blasenentzündung
  • Betreibe eine ausreichende Intimhygiene. Sowohl zu viel als auch zu wenig ist schlecht.
  • Verzichte auf Intimsprays und achte auf geeignete Waschlotionen (Intimwaschlotion, ph-neutral) oder wasche schlicht mit Wasser.
  • Nach einer Antibiotika-Einnahme sollte IMMER die Scheiden - und Darmflora wieder aufgebaut & unterstützt werden. Ansonsten führt dies zu Scheidenpilz oder einer Blasenentzündung. (Hierzu eignen sich z.B. Hefekapseln und Vaginalzäpfchen.)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Leider bin ich beurfstätig, so das ich nicht immer zum Arzt gehen kann habe aber Gott sei dank habe ich morgen ein Termin bekommen nach der Arbeit ich danke für deine ausführlich antwort :)

0

Ich vermute mal, dass du dir eine bakterielle Infektion geholt hast.  Die Syptome sind wie bei einer Pilzinfektion, nur ´n Zacken schärfer.  Von alleine geht das nicht weg und Mittel gegen Pilzinfektionen helfen da auch nicht.  Wie gesagt, nur eine Vermutung.

Fahr direkt zum Frauenarzt, die müssen dich drannehmen. Mit derart unerträglichem Juckreiz zählst du als Notfall.  Wartezeit musst du mitbringen.

Dir ist aber schon klar, dass das ein Notfall ist? Da MUSS der Gynäkologe Dich rannehmen.

Geh einfach hin, SOFORT! Natürlich kann es sein, dass Du ein paar Stunden warten musst...

Es hört sich auch nicht nach einem Pilz an, sondern nach einer richtigen Krankheit.

Vielleicht findest Du die Symptome hier wieder:

http://www.geschlechtskrankheiten.de/ 

Dein Sexpartner muss sich dann natürlich auch mitbehandeln lassen (zum Urologen, auch sofort), auch wenn er "nichts" bemerkt (hat)

Gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?