gelbe flüssigkeit bei offener wunde

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ganz normal ,versuche es mal die Wund nicht zu verbinden ,so das es schon trocken wird die Wunde.

So tiefe Wunden soll man nicht mit Bepanthen behandeln..idealerweise zum arzt, der die Wunde fachmännisch reinigt...Sonst Finger weg und nur Luft dran lassen oder Jodsalbe oder Johanniskraut-Rotöl immer nur mit sauberen und sehr trockenen Händen auftragen.

Ein bischen weißer Belag kann das Fibrinnetz sein welches die Heilung markiert....aber so wie du das beschreibst hast du Dir höchstwahrscheinlich mit schmutzigen Fingern und nichtdesinfizierender Creme...eine Infektion geholt. Mit sehr viel Glück ist es aber nur das Fibrinnetz..aber das ist nicht flüssig, schmierig.

kann es sein das ich diese infektion bekommem habe weil ich ein pflaster drauf gelegt habe und so durch die wärme so etwas rauskommt?

0
@sonjamilic111

nein...die Infektion war höchstwahrscheinlich schon vorher da..und erst wenn du draufdrückst...läuft der Eier raus.

Ein Pflaster ist steril verpackt udn selbst wenn du es beim auspacken kontaminiert hast..oder mit dem schmutzigen bzw unsterilen Finger dabei auf die noch saubere Wunde gekommen wärst, dann würde es erstmal Stunden dauern, bis sich da die Bakterien vermehren...weiße Blutkörperchen aus deinem Blut raus und ins Gewebe wandern=diffundieren und dann endlich in der Wunde angekommen sind und die Bakterien auffressen(Makrophagen= große Freßzellen) oder durch Zytokine zerstören könne...die mit Bakterien vollgefressenen weißen Blutkörperchen zerfallen dann zu Eiter.

Wenn jetzt Eiter rausquillt, hat der schon Stunden oder gar Tage gebraucht um zu entstehen. Er ist meist eher gelblich udn zähflüssig

wenn es eher wässrig und rosadurchsichtig ist dann ist das nur wundsekret und höchstwahrscheinlich kein Grund zur Sorge.

1

das Fibrinnetz..aber das ist nicht flüssig, schmierig.

dabei handelt es sich um die lymphe. also das ganz normale wundsekret. das ist nur rosa, wenn darin rote blutkörperchen enthalten sind. falls nicht, ist es wie hier beschrieben gelb. darin befindet sich das fibrinogen und durch gerinnung entsteht daraus der gelbliche fibrinbelag.

nach möglichkeit soll man die wunde nicht an der offen luft trocknen lassen sondern abdecken, damit sie feucht bleibt, da auf diese weise die wundheilung schneller und besser abläuft und die narbenbildung verringert wird.

1
@Khayelitsha
  • Wundsekret = wässrig gelblich-rosa
  • Eiter = dickflüssig, gelb evt auch stinkend

Für schöne Narben dann später Johanniskraut-Rotöl.

Wenn der Arzt die Wunde schön gereinigt hat und mit Mull geschützt udn verbunden hat, ist das sicher die allerbeste Voraussetzung. Nähen wäre bei so einer tiefen Wunde möglicherweise auch die bessere Alternative.

Aber wer nicht zum Arzt geht...da kann das An-der-Luft-Trocknen helfen, die Wundränder schneller zu schließen und so das Kontaminationsrisiko zu senken.

Prinzipiell gilt, je länger die Wunde feucht bleibt umso länger ist es notwendig dass sie auch steril bleibt. Im medizinischen Umfeld ist das einfacher realisierbar.

0

eiter und es ist bestimmt noch entzündet geh lieber zum arzt

Es handelt sich dabei um Eiter. das ist so weit ich weis weder gut noch schlecht.

Was möchtest Du wissen?