Gelbe Decke, weiße Wände oder umgekehrt?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gelbe Wände und weiße Decke.

Gleicher Meinung DH

0

Bin der gleichen Meinung wie thebrain. Es ist ziemlich üblich, dass die Wände farbig gestrichen werden und die Decke weiß bleibt. Deshalb wäre es 1. etwas aussergewöhnlich 2. evtl. ein Hingucker wenn die Decke Gelb und Teil einer Wand oder zwei in gelber Farbe wäre.

Bei einer Raumhöhe von 2,50m und mehr kann man sich überlegen, ob diese in einem dunkleren Ton nicht besser ist, kommt natürlich auch auf die Körpergröße an. Wenn ich 1,50m groß bin und die weiße Decke 1,0m über mir schwebt, würde ich mich wie in einer Kathedrale fühlen - wer's mag? Ich habe einen Raum mit 48qm Grundfläche (soviel wie manch eine Einraumwohnung), die Deckenhöhe ist aber nur 2,20m, dennoch ist Buchenpaneel an der Decke - und es erschlägt mich nicht! Bei der Fläche habe ich nur 2 weiße Wände - bei den beiden Fenstern und die Ecke beim Schornstein. Dadurch wirkt der Raum zwar niedrig, aber nicht weit und endlos - für mich perfekt!

0

eigentlich lässt man die Decke immer weiß - also gelbe wände!

dann wirkt der Raum auch glaub ich größer - besonders schöner effekt, an den Wänden oben zur Decke ein paar Zentimeter zusätzlich weiß lassen - vergrößert den Raum noch mal optisch!

Danke, ich glaub das is ne sehr gute Idee

0

Was möchtest Du wissen?