Gelbe bzw Polizei sagt rote Ampel

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn die Polizei tatsächlich drei Fahrzeuge vor Dir gefahren ist und die Ampel nicht gesehen haben, dann halte ich es für unwahrscheinlich, dass sie das vor Gericht beweisen können. Sollte die Ampel bereits Gelb gewesen sein, als die Polizei darüber gefahren ist, dann sieht es anders aus, da sie dann bei dir mit Sicherheit Rot war. Du hast ja immer das Recht Einspruch einzulegen wenn der Bußgeldbescheid kommt.

Ich empfehle in Zukunft nur noch mit einer sogenannten TrafficCam zu fahren! Sie nimmt durch ein spezielles Objektiv alles im 360-Grad-Winkel um das Auto herum auf. An den störenden Aufbau auf dem Autodach gewöhnt man sich schnell. Nachteil ist der recht hohe Anschaffungspreis und dass man den Kofferraum nicht mehr nutzen kann, da hier ein Rechner mit ausreichend Festplattenkapazität installiert werden muss.

... Kameraaufnahmen oder Zeugen suchen, wird aber fast unmöglich. Die Polizei weiß gewöhnlich, was sie tut. Zeig Reue, versichere ihr, dass so etwas nie wieder vorkommen wird und lern drauß. Über gelbe Ampeln fahren ist immer riskant - und erst recht saublöd, wenn die Polizei in der unmittelbaren Umgebung ist - auch wenn sie in Zivi war und Du es so nicht erkennen konntest. Lieber 2-3 Minuten warten und dann ohne Komplikationen weiterfahren ;-)

Das ist Willkür. Wenn die vor dir gefahren sind, können die nicht beurteilen, ob du bei gelb oder rot über die Ampel gefahren bist. Die sollen Beweise vorlegen oder hieb- und stichfest begründen, worauf sie ihre Behauptung stützen.

Mystika1245 24.04.2012, 13:22

So siehts nämlich aus..... DH

0
MisterKnowitall 24.04.2012, 13:25

Leider zählt das Wort eines Polizisten erheblich. Wenn zwei Poli´s sagen, das war so, ist man ruckzuck in der Beweispflicht. Ohne eigene Zeugen siehts schlecht aus.

0
Mystika1245 24.04.2012, 13:34
@MisterKnowitall

Ganz so einfach ist das nicht....

Die müssen dir die Schuld beweisen, nicht umgedreht.... auch Polizisten, müssen sich an Gesetze halten auch wenn sie das hin und wieder gerne mal vergessen.....

0

Die müssen dir erst mal die Schuld beweisen, nicht umgedreht!!

Die hatten ja nicht mal Sicht auf die Ampel....blöde Mutmaßungen kann ich auch aufstellen....

Wichtig, nichts bezahlen! Das wird meist als Schuldeingeständnis gewertet...

Such am besten einen Anwalt auf.....

DrKnuelle 24.04.2012, 13:45

Genau!! Und Dienstaufsichtsbeschwerde, damit die merken dass du es ernst meinst!

0
Mystika1245 24.04.2012, 14:16
@DrKnuelle

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde zieht nichts schlimmes nach sich....erst bei wirklich gravierenden Sachen, kommt es zu einem Disziplinarverfahren..

Manchmal gibts eine Entschuldigung von demjenigen und der Beamte wird gerügt / gemaßregelt, dass wars aber auch schon.....

Zudem macht man eine solche Beschwerde nur, wenn ein Beamter sich falsch verhalten hat, verbal wie körperlich....

Bei falschen Maßnahmen durch die Polizei, stellt man eine Fachaufsichtsbeschwerde.....

Ich sag aber immer, wie es in den Wald reinruft, so kommt es auch wieder raus...das gilt für Polizisten wie für den "normalen Bürger".

Ich bin bisher mit jeden Polizisten relativ gut ausgekommen, gefallen lassen tu ich mir aber nichts....

0

Im Zweifelsfalle für den Angeklagten ... :-)

Inga1605 24.04.2012, 14:04

Um einen Rechtsanwalt für Verkehrsrecht kommst du wohl nicht herum?!!

0

Was möchtest Du wissen?