Gelbe Anakonda?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ganz ehrlich, ich würde es nicht machen und dir an Stelle deiner Eltern auch nicht erlauben. Eine Gelbe Anakonda ist kein Köpy und keine Boa Constrictor, sowohl was Größe, als auch Kraft und Temperament anbelangt. Das heißt nicht, dass die alle "hoch bissig" sind, aber wie gesagt, anderes Temperament. Und wenn es dann wirklich zu einem Biss kommt sind die Verletzungen von deutlich schwererer Natur.

Nochmal zum Thema Kraft: Du wirst in spätestens 2-3 Jahren die Schlange nichtmehr alleine händeln können. Diesbezüglich kann man sich hervorragend im Internet informieren, was ich auch gerade getan habe, um meine erste Vermutung "ungeeignet" bestätigen zu können.

Schaue dir mal Videos auf YouTube an, wie erwachsene Männer diese Schlange händeln....und du bist erst 12! Da auch die Frage: Hast du schonmal eine ausgewachsene Schlange dieser Art gehändelt, sodass du (und deine Eltern) wisst, worauf ihr euch einlasst?

Nächster Punkt: Platzbedarf! Jetzt aktuell wohnst du zu Hause und kannst deiner Schlange den Platz bieten, den sie braucht, aber was machst du, wenn du mal in eine kleine Wohnung ziehst? 1. Problem: Vermieter. 2. Problem: In einer kleinen Wohnung hast du schlicht und ergreifend keinen Platz und deinen Eltern kannst du die Pflege dieser nicht ganz ungefährlichen Schlange auch nicht zumuten.

Außerdem: Könntest du notfalls (wenn deine Eltern irgendwann doch dagegen sind, weil sie sehen, dass es nicht sinnvoll ist) Strom, Futter, Tierarzt-,...-kosten allein tragen?

Ich weiß das ist nicht das was du hören willst und ich bin eigentlich auch der Meinung, dass man mit einem entsprechenden Mentor viele Schlangenarten als "Erstschlange" halten kann. An dieser Stelle würde ich aus o.g. Gründen trotz der Ungiftigkeit aber ganz klar Stopp sagen, vor allem wenn man dein Alter bedenkt. Tut mir leid

12

Hallo bin ganz deiner Meinung! Vielen Dank dass du so tolle Worte gefunden hast um deine befürchtungen dem Jungen zu vermiteln. LG Martin

1
6

Danke für die schnelle und hilfreiche Antwort. Ich denke, ich werde mir als erste Schlange eine Boa constrictor imperator honduras zulegen, und die Anakonda wird wohl ein Zukunftstraum werden, den ich wohl erst in meinem eigenen Haus erfüllen kann. Nun aber noch eine Frage: Ab welchem Alter hätte man meist genug Kraft um mit dieser Art klarzukommen, und noch wichtiger: Wie viele Helfer brauche ich um sie zu handlen z. B. bei der Säuberung des Terrariums?

0
22
@Rizereax

Ein genaues Alter kann ich dir nicht sagen, da würde ich mich an deiner Stelle mal an ein Schlangenforum wenden. Es kommt auch nicht in erster Linie auf das Alter, sondern vielmehr auf deine Statur an. Ab einer Länge von etwa 2,50-3m wird empfohlen, das Tier nichtmehr alleine zu händeln. Wobei ich ehrlich gesagt stark daran zweifle, dass man eine Eunectes notaeus von 2,2m Länge noch alleine vom Hals bekommt, wenn sie das nicht will (mal ganz davon abgesehen, dass man sich Schlangen grundsätzlich nie um den Hals legen sollte und Schlangen, die einem Menschen schon beim bloßen Festhalteimpuls ohnmächtig lassen werden können, schon gar nicht.

0

Welches Tier für 60x40x40

Hallo Leute

Ich habe schon seit langem Terrarien Tiere wie Bartagame,Leopardgeckos und Skorpione. Letztens habe ich von einem Nachbarn ein 60x40x40 Terrarium bekommen wo eine kleine Schlange drin war.Natürlich war das Terrarium viel zu klein und die Schlange sehr krank.Ich habe sie sofort in ein anderes Terrarium gesetzt sie gefüttert und versucht sie wieder gesund zu kriegen.Doch Leider ist sie in der Nacht verstorben.Obwohl sie den Abend davor noch gut gefressen hatte.Schade !!!!

Den morgen darauf habe iich ´das Terrarium gründlich ausgewaschen und desinfiziert. Nun möchte ich einem anderen Reptil die Chance geben gesund zu Leben und nicht so einzugehen wie die kleine Schlange.

Welches Reptil wäre geeignet?

Außer Spinnen , Käfer, Schnecken und sowas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?