Gelbe Ampel überfahren gibt es da jetzt ein Strafe?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Blackcopra1994,

die Straßenverkehrsordnung schreibt im Bezug auf Deine Frage folgendes vor:

Auszug aus: http://www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/__37.html

§ 37 StVO - Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil

(2) Wechsellichtzeichen haben die Farbfolge Grün – Gelb – Rot – Rot und Gelb (gleichzeitig) – Grün. Rot ist oben, Gelb in der Mitte und Grün unten.

Nr. 1

An Kreuzungen bedeuten:

Gelb ordnet an: „Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.

Keines dieser Zeichen entbindet von der Sorgfaltspflicht.

Der letzte Satz bedeutet, ich muss nur dann anhalten, wenn dieses Gefahrlos möglich ist, was in Deinem Fall ja offensichtlich nicht der Fall war.

Insofern kann da auch nichts nachkommen.

Aber selbst mal angenommen, man würde Dir vorwerfen, dass Du bei gelb nicht angehalten hast, obwohl das gefahrlos möglich war, sehe der Bußgeldbescheid laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog wie folgt aus:

***************************************************************************************

Tatbestandsnummer: 137006

Tatvorwurf: Sie missachteten das Gelblicht der Lichtzeichenanlage, obwohl Sie gefahrlos hätten anhalten können.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 37 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat

Verwarnungsgeld: 10,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

***************************************************************************************

Mit Zahlung der 10,00 Euro hätte sich die Angelegenheit erledigt. Insofern würde ich mir gar keine Gedanken machen ob da was kommt.

Im übrigen ist es sehr sehr unwahrscheinlich, dass Dich ein Verkehrsteilnehmer oder die Polizei anzeigt. Und die Blitzer an der Ampel lösen bei gelb noch nicht aus.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir wird nichts passieren, kein Blitzer , keine Polizei = alles Gut !

Ich empfehle jedem bei Gelblicht die Bremse zu betätigen, der Hintermann darf  nicht damit Rechnen das du bei Gelb noch in die Kreuzung einfährst . Kommt es aufgrund deiner Bremsung zum Unfall , hat der Hintermann ein Problem !

Bei Gelb ist das immer so eine Sache , reicht es oder reicht es nicht , Springt die Ampel unmittelbar vor dir auf Rot und es Blitzt bist du bis zu 1 Sekunde 90 Euro + 28,50 Gebühren und ein Punkt los ! Mehr als 1 Sekunde bist du schon mal im Fahrverbot ! Schau mal auf die Uhr wie schnell 1 Sekunde rum ist  !

Gelblicht = BREMSEN

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die gelbe Phase bevor die Ampel auf Rot springt dient dazu, dass man entscheiden kann, ob man noch angemessen bremsen kann (natürlich keine Vollbremsung womit man nachfolgende Verkehrsteilnehmern gefährden könnte), oder aber weiter fährt. Ist man schon sehr nah an der Ampel und könnte nicht mehr anhalten, dann fährt man nicht bei Rot über die Ampel, denn die Gelbphase ist in der Regel lange genug. Das überfahren der Ampel ist gerade deshalb völlig ok und erlaubt. Ist die Ampel beim Überfahren nicht Rot, dann erwartet dich also auch keine Strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei Gelb sollte man normalerweise anhalten. Wenn es aber, wie in deinem Fall, zu gefährlich würde, da dir Fahrer hinter dir zu nah aufgefahren ist, hast du volkommen richtig gehandelt. 

Dich erwartet keinerlei Strafe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei gelb kannst du entscheiden wenn's da kritisch wird vollgas vorbei, wenn da noch genug Abstand ist (40 meter) anhalten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du über gelb rüberfährst, kostet dich das 15 EUR.

Aber du kannst im Straßenverkehr darauf vertrauen, dass alle Verkehrsteilnehmer, außer Kinder und Hilfsbedürftige, sich verkehrsgerecht verhalten. "Vertrauensgrundsatz"

Wenn der dir hinten rauffährt, ist es sein Fehler, nicht deiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kenibora
20.05.2016, 20:44

Tolle und neue Weisheit...woher hast Du sie?

0
Kommentar von Ervo17
20.05.2016, 20:47

Was passt dir denn nicht? Kannst du das nicht mal ansatzweise ausformulieren anstatt zu meckern?

1
Kommentar von rockerholic
20.05.2016, 21:19

Ist mir auch neu. Die Gelbphase ist dafür da, die Kreuzung zu räumen und dafür, dass Nachfolgende auf die kommende Rotphase vorbereitet sind. Springt die Ampel gerade auf Gelb um und man hat keine Möglichkeit sicher anzuhalten, soll man sogar rüber fahren, da man sonst die Verkehrsteilnehmer hinter einen gefährdet.

2
Kommentar von TheGrow
22.05.2016, 03:47

Wenn du über gelb rüberfährst, kostet dich das 15 EUR

Fast richtig. Laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatlog sind 5 Euro weniger, sprich der Verstoß kostet nur 10 Euro.

Aber im großen und ganzen ist Deine Antwort natürlich korrekt

0

Wenn die Ampel noch gelb war, hätte auch kein Ampelblitzer reagiert. Erst bei rot blitzt es. Passieren kann dir da nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht geblitzt wurdest und die Polizei es nicht gesehen hat passiert nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei gelb wird nichts passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist mir selber schon passiert, auch aus dem gleichen Grund und da stand sogar die Polizei und hat nix gemacht. Kam auch nix und das war vor gut 2 Jahren oder so.

Wenn ich mir in der Gegend anschaue wie die Leute noch über rot fahren (auch die Polizei selber ohne Martinshorn und Blaulicht)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es passiert Dir gar nichts.

Gelb ist der Vorbote von Rot. Und selbst bei Rot wird eine Verzögerungszeit einberechnet.
Und es kostet auch kein Geld, da keine Ordnungswidrigkeit.

Mach Dir keinen Kopf!

LG, FrlZ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheGrow
22.05.2016, 03:39

Gelb ist der Vorbote von Rot. Und selbst bei Rot wird eine Verzögerungszeit einberechnet

Das ist falsch. Es gibt keine Verzögerungszeit. Selbst bei unter einer Sekunde Rot, sind schon 90,- Euro, ein Punkt und ein Eintrag als A - Verstoß vorgesehen

Und es kostet auch kein Geld, da keine Ordnungswidrigkeit

Auch das ist falsch. Es liegt sehr wohl eine Ordnungswidrigkeit vor und die kann mit einem Verwarnungsgeld von 10,00 Euro geahndet werden

3
Kommentar von FrlZett
26.05.2016, 23:16

Ach echt?
Und wo kann ich Deine Meinung nachlesen?

Ich habe mein Wissen aus dem OWiG und dessen Erläuterungen sowie aktuellen Rechtssprechungen.
Und Du?

0
Kommentar von FrlZett
27.05.2016, 00:26

Werfe Du mal weiter mit Tatbestandsnummern um Dich,
aber bei der Frage ging es nicht um das grundsätzliche überfahren der Gelb-Phase, sondern um einen Unfall zu verhüten.

Ich wüsste nicht, warum ich der Fragestellerin an dieser Stelle Angst machen sollte, dass was nachkommen könnte. Da kommt nix nach. Punkt.

Theorie und Praxis halt.

Ja, Du hast grundsätzlich auch Recht was den Tatbestand an sich betrifft.
Aber in dieser Situation hat die Fragestellerin nichts zu befürchten.

Und darum geht es ja hier, Fragen individuell und nicht pauschalisiert zu beantworten.

LG, FrlZ

0
Kommentar von FrlZett
27.05.2016, 00:33

Aber grundsätzlich sind wir eh der gleichen Meinung.
Ich habe mich bloß bürgerfreundlicher und kürzer ausgedrückt.
😊

0
Kommentar von FrlZett
27.05.2016, 01:04

Ich hab dich lieb!
Du machst mir Spaß!

0
Kommentar von FrlZett
27.05.2016, 01:09

Und im übrigen hat Rot durchaus eine Verzögerungszeit, meistens 1,5 Sekunden.

0
Kommentar von FrlZett
27.05.2016, 02:26

Ruf doch mal einfach bei einem Ordnungsamt an und frag nach!

Schade, dass ein Mensch mit so
einem tollen Namen (Brandon Lee dreht sich im Grab um wenn er Deine Kommentare liest) sich so kleinkariert gibt!

Theorie und Praxis.

Mag Dich trotzdem!
Darfst auch das letzte Wort haben 😊

LG, Frollein Zett

0

Was möchtest Du wissen?