Bei gelb - roter Ampel stehen geblieben, da kann es ja definitiv nicht geblitzt haben oder?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo JenniB,

im Moment weiß ich nicht vorüber Du Dir Gedanken machst, wenn Du rechtzeitig zum stehen gekommen bist.

Ampelanlagen die mit einem "Blitzer" ausgestattet sind haben zwei Kontaktschleifen die den Blitz auslösen.

Die erste Kontaktschleife löst aus, sobald Du die Haltelinie (Zeichen 294) bei Rotlicht überfährst, was zur Folge hat, das der erste Blitz ausgelöst und die Dauer der Rotphase wird dokumentiert wird.

Die zweite Kontaktschleife befindet sich dort wo der sogenannte Schutzbereich der Kreuzung beginnt. Der Schutzbereich ist der Teil der Kreuzung, die sowohl von Dir wie auch vom Querverkehr benutzt wird. Beim erreichen der zweiten Kontaktschleife wird der zweite Blitz ausgelöst und somit dokumentiert, dass Du in den Schutzbereich der Kreuzung eingefahren bist.

In Deinem Fall bist Du aber wie Du schreibst vor der Haltelinie zum stehen gekommen. Somit wurde der Blitz nicht ausgelöst und Du hast auch keine Folgen zu erwarten.

Wärst Du knapp über die Haltelinie, aber nicht in den Schutzbereich eingefahren, wäre nur der erste Blitz ausgelöst worden, aber selbst das wäre unproblematisch. Laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog hätte das auch nur den folgenden Bußgeldbescheid zur Folge:

************************************************************************************* 

Tatbestandsnummer: 141211

Tatvorwurf: Sie hielten nicht an der Haltlinie (Zeichen 294).

Ordnungswidrigkeit gem. § 41 Abs. 1 iVm Anlage 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 154 BKat

Verwarnungsgeld: 10,00 Euro

Punkte: Nein

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A oder B - Verstoß: Nein

*************************************************************************************

Das ganze hätte nicht als Rotlichtverstoß gegolten und es wird nur ein Verwarnungsgeld von 10,00 Euro fällig. Es hätte auch keine probezeitrelevanten Maßnahmen gegeben.

Erst wenn Du in den sogenannten Schutzbereich der Kreuzung eingefahren wärst und der Blitzer den 2 blitz ausgelöst hätte würde:

  • Ein Bußgeld plus Verwaltungskosten
  • Punkt/Punkte
  • Fahrverbot, wenn Ampel länger als eine Sekunde rot
  • Eintrag als A - Verstoß, somit Nachschulung und Verlängerung der Probezeit um zwei Jahre fällig.

Aber wie gesagt. Du hast die Haltelinie nicht überfahren, dann kann es auch nicht geblitzt haben und das Ganze hat keine Folgen für Dich.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst erst geblitzt, wenn du bei rot über eine Ampel fährst!

Dann gibt es noch einen Unterschied: Fährst du unter einer Sekunde rot oder über einer Sekunde. Macht n Unterschied bei der Strafe. 

Wenn du also nicht drüber bist und nicht zu schnell warst, passiert nix.

Ansonsten: Schaltet die Ampel auf gelb und der Weg reicht noch für eine normale Bremsung, bremsen (Man kann ja auch minimal fester Bremsen aber keine Gefahrenbremsung). Ansonsten weiter fahren. Im Normalfall schafft man es dann immer bevor es rot ist.

Glückwunsch zum Führerschein

LG Dua

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du vor der Ampel zum stehen gekommen bist dann wurde auch kein Blitzer wegen überfahren einer Ampel ausgelöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß nicht so genau, warum Du Dir Sorgen machst? Du bist stehen geblieben, alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ampel blitzt dich nicht beim Überfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?