Gekündigt worden,was nu?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mal ein Tipp für generell...
Ich meine jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen - erstmal zum Arbeitsamt arbeitslos melden.
Aber für danach. NIEMALS für Zeitarbeitsfirmen arbeiten sofern es nicht unbedingt notwendig ist weil du eine Familie ernähren musst.

Such dir was eigenes auch wenn es vielleicht etwas länger dauert. Mach dich nicht abhängig. Stell dich persönlich vor und versuche solche Firmen zu umgehen - WEIL - du immer die Ar***karte kriegen wirst. Besser mal ein paar Monate Blödarbeit machen und nebenher suchen als für solche Institutionen arbeiten. Callcenter zb. würdest denke ich schnell einen Job finden und Anschluss - allerdings würde ich auch da nebenher sofort weitersuchen. Die Arbeit im Jobcenter ist hart und kann dich richtig fertig machen. Es hilft dir nichts, wenn du nach einem halben Jahr nervlich am Boden bist. Ansonsten weiß ich nicht wo du wohnst aber in Vororten kann man einfach auch mal von Geschäft zu Geschäft gehen und fragen, ob die grade für kurzfristig wen suchen.
Achja und sollte dich die Arge in ein "Projekt" stecken - einen Kurs oder so ... such trotzdem nebenher weiter. Ich finde es zumindest immens wichtig selbstständig und unabhängig zu bleiben. Das spart dir später viel Stress, Zeit und Nerven. Immer dran denken - solange du noch einen Job hast - egal welchen - hast du auch Zeit dir DEINE Arbeit zu suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte gehe sehr schnell zum Agentur f Arbeit, danach dann zum Jobcenter. Ohne Ausbildung wird es immer schwer. Ohne Ausbildung bekommst du auch kein Kindergeld. 

Du hast wahrscheinlich Anspruch auf ALG2. Wichtig ist die schnelle Kontaktaufnahme mit Agentur und Jobcenter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitarbeitsfirmen haben immer Personalmangel. Wenn Du schon nach sechs Wochen rausfliegst, liegt mindestens die Hälfte der Schuld dafür bei Dir selber. So ein Laden will mit Dir Geld verdienen. Das klappt nur, wenn Du auch Leistung lieferst.

Warst Du unpünktlich? Hatte Deine Arbeit Mängel? Bist Du sonstwie unzuverlässig, aggressiv oder auffällig gewesen? Hast Du evtl. Drogenprobleme? Gab es Grund für Beschwerden seitens des Auftraggebers?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
17.08.2016, 11:21

"Zeit"arbeit deckt Auftragsspitzen ab. Wenn der Bedarf weg ist, ist auch der Job weg. 

0

Ich habe gerade deine älteren Beiträge gelesen und festgestellt, dass du nicht gerade sehr belastbar bist. Wenn man als junger Mensch nach 5 Tagen Arbeit, schon wegen "Überbelastung der Beine" klagt, ist das schon recht merkwürdig. Wie wäre es, wenn du dich mehr bewegst und deinen Körper mehr belastet, denn in den meisten Berufen muß man viel stehen.

Etwas mehr Mühe mußt du dir schon geben...lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Melde dich arbeitslos und wen du kein arbeitslosen Geld bekommst kamst du auch vielleicht  harzt 4 bekommen.Kindergeld gibt es nur in de  Schule oder in der Ausbildung .!Außerdem wird deine Krankenkasse Weiterbezahlt sobald du dich arbeitslos gemeldet hast.

Bei Zeitarbeitsfirmen gilt heuern und feuern  und das besonders wen man mal krank wird..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suche das Jobcenter auf und beantrage Leistungen nach dem SGB II

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jobcenter arbeitslos melden und wieso wurdest du gekündigt?
Habt ihr einen Vertrag gehabt Wo steht wie lange du min. Arbeiten muss?

MFG Macer08

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Jobcenter gehen und dich arbeitslos melden. Alles weitere wird man dir dort erklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?