Gekündigt, was jetzt am besten tun , bzgl.Minusstunden und verbleibender Arbeitszeit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde zum Hausarzt gehen und von deiner Situation erzählen. Dann kann er dich wegen deiner Psyche krank schreiben. Oder du gehst zum Psychiater. Du kannst auch unbezahlten Urlaub nehmen dann wird dir das vom Gehalt abgezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es geht um 14Tage :-) Also mit deinem Hausarzt reden. Wenn dir wirklich schlecht wird und du dich gemobbt fühlst, weil Unwahrheiten erzählt werden, laß dich krankschreiben. Viele Menschen die gekündigt sind oder gekündigt haben, lassen sich krankschreiben.

Warum sollst du dich diesen Blicken und dieser Situation auch aussetzen. Und noch eine Leistung bringen, obwohl es in 14Tagen eh vorbei ist? So denken halt viele. Ich bin in einer ähnlichen Situation bis zum letzten Tag hingegangen. Ich wollte Charakter zeigen und bekomme ja auch bis zum letzten Tag Geld.

Wurde trotzdem gefragt, warum ich nicht krankmache. Also das ist wirklich relativ normal... und das wird dein Arzt auch verstehen. Du hast doch Vertrauen zu ihm, es ist dein Arzt.

Und wenn diese Symptome wie Bauchweh usw wirklich auftreten, nimmt er di das auch ab. Wenn man unter physchen Stress steht, kann noch viel mehr an Symptomen auftreten. Google mal den Begriff psychosomatische Krankheiten.

Das sollte man nicht unterschätzen und daher wird dein Arzt es auch ernstnehmen. Sei halt ehrlich, dass du dich dort nicht wohlfühlst, gekündigt hast und ungerne wieder hingehen willst.Ist ehrlich und offen und dann finden sich wahrscheinlich Lösungen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch versuchen die Kündigung auf eine Einvernehmliche zu ändern mit austritt per sofort. Die - Stunden würde ich gleich mit besprechen. Am einfachsten ist es wahrscheinlich sie abziehen zu lassen vom Gehalt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dier Minusstunden werden dir sicher abgezogen. Und geh Montag zu deinem Hausarzt und erklär ihm die Situation. >in paar Tage krank kannst du da sicher noch rausschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?