Gekündigt in der Probezeit,Neu Bewerben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Jonas, vielleicht ist es gar nicht unbedingt notwendig ein ganzes Jahr zu warten, bis du wieder eine Ausbildung beginnen kannst. Einige Unternehmen, die zum Ausbildungsbeginn noch nicht alle Stellen besetzen konnten, suchen eventuell auch jetzt noch. Zudem hast du ja auch bereits mit der Ausbildung angefangen, hast Eindrücke sammeln können und kannst eventuell auch bereits die eine oder andere Aufgabe übernehmen. Über die Kündigung würde ich an deiner Stelle ganz offen reden. Es lag ja nicht an dir oder deiner Arbeit. Schau doch einfach mal unter http://www.stellenreport.de . Die Angebote, die für 2016 ausgewiesen werden, gab es zum großen Teil auch für 2015. Vielleicht findest du ja etwas in deiner Nähe. Grundsätzlich kannst du auch ausbildende Unternehmen in deiner Nähe anrufen und vorab fragen, ob Sie eventuell noch Azubis suchen. Sollte sich hierzu nichts ergeben, kannst du immer noch ein Soziales Jahr einlegen. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles gut !! :)  mir ist damals das gleiche passiert und ich hab trotzdem was neues bekommen. Du musst ja niemandem auf die Nase binden das du "rausgeworfen" wurdest. Dir hat es in der Probezeit einfach nicht zugesagt dort ;)  jahrespraktikum, Ehrenamt oder ein Job wären denkbar. Ich hab damals ganz normal gearbeitet bis ich eine Ausbildungsstelle bekommen hab (und ich war da schon 22). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Jonasss1hd,

am besten nimmst Du mal Kontakt zur zuständigen Kammer (IHK bzw. HWK) auf. Dort laufen die Informationen zusammen über vorzeitige Kündigungen und Ausbildungsabbrüche. Vielleicht besteht eine Chance, dass Du die Ausbildung in einem anderen Betrieb fortsetzen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?