Gekündigt - Was passiert wenn ich nicht mehr hingehe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich hat das Konsequenzen. Du bekommst mindestens ein schlechtes Zeugnis von Deinem Noch-Arbeitgeber. Bist Du sicher, dass Deine Kollegen nur wegen Deiner Krankschreibung "feindlich" gesinnt sind?

In einem Zeugnis darf nichts schlechtes stehen, wohl aber die Wahrheit; die wird dann so verpackt, dass es nicht negativ klingt.

Fagra 14.09.2011, 14:39

keine Ahnung.. sie sind jedenfalls nicht nett zu mir.. will die nie wieder sehen -.-

0

Ich weisss nicht warum so viele glauben das könne keine Konsequenzen haben. Du hast einen geltenden Arbeitsvertrag und den musst du einhalten. Deinem jetzigen Chef steht es also sogar zu gegen dich zu Klagen.... Ich finde für zwei Wochen ist das alles zu teuer erkauft. Ich würde an deiner Stelle ruhig bleiben und hingehen. Was kann denn passieren ausser ein bischen Gemecker? Lass es an die abprallen und sing das Prinzen Lied:

Fagra 14.09.2011, 14:47

naja. ich bin krankenschwester. da muss ich mit denen zusammenarbeiten und mich auf die verlassen können. hatte das schon das die mir dann nicht geholfen haben und so :(

0
AlexGay 14.09.2011, 14:56
@Fagra

Die können aber auch nur richtig arbeiten wenn du ihnen hilfst, oder? Ich würde wie gesagt das durchstehen. Du weisst ja dass es nur noch die 2 Wochen sind, das sollte dich genug aufbauen.

0
Fagra 14.09.2011, 14:59
@AlexGay

einfacher gesagt als getan :( aber danke!

0
AlexGay 14.09.2011, 15:01
@Fagra

Ich hab nicht gesagt dass es einfach ist. Aber es lohnt sich nicht wegen 2 Wochen sich evtl. sogar strafbar zu machen ... das schadet dir viel mehr.

0

Hat das Konsequenzen?

Das wird schön verpackt im Arbeitszeugnis auftauchen. Außerdem wird es dein alter Chef deinem neuen genüßlich aufs Brot schmieren, wenn der neue ihn anrufen sollte - was durchaus vorkommen kann.

Fagra 14.09.2011, 14:35

ich arbeite im Krankenhaus.. glaube nicht das die miteinander kommunizieren..

0

Du bekommst ein schlechtes Zeugnis...

Ich würde mit dem Arzt sprechen und darum bitten, daß er mich die restlichen zwei Wochen auch noch krank schreibt. - Hast du eventuell auch noch Urlaubstage?

Keine direkten Konsequenzen. Du bekommst unter Umständen kein Geld für die letzten 2 Wochen und es besteht die Möglichkeit, daß dein jetziger Chef dich bei deinem neuen Chef schlecht macht... Ein Arbeitszeugnis hast du bereits bekommen?

Fagra 14.09.2011, 14:34

Nein, noch nicht.. aber man darf doch nichts negatives da hinein schreiben oder? Zur Not würde ich das auch in Kauf nehmen...

0
DonRamon 14.09.2011, 14:58
@Fagra

In deinem Fall schon, da du ja 2 Wochen unentschuldigt fehlen würdest, es sei denn, du bringst noch für diese Zeit eine AU.

0

Ich würde dir empfehlen für die letzten zwei Wochen die Zähne zusammen zu beißen und die noch durchzustehen. Wie das hier schon geschrieben wurde kann es passieren, dass dein alter Chef deswegen sauer ist und dich beim neuen Chef schlecht macht.

geh zum Arzt und lass Dich noch mal krankschreiben, kannst ihm ja erzählen das Du gemobbt wirst und darum.......

Fagra 14.09.2011, 14:35

ich hab da irgendwie angst vor das beim doc zu sagen ;/

0
anjanni 14.09.2011, 14:38
@Fagra

Wenn Du das beim Doc nicht sagen kannst - wem willst Du es dann verclickern? Sicherlich kannst Du beim Doch sagen, wie es Dir dabei ergeht. Du mußt das Wort "Mobbing" ja nicht benutzen...

0
Fagra 14.09.2011, 14:41
@anjanni

reicht es wenn man zum Hausarzt geht?

0
Schwertlilie 15.09.2011, 16:35
@Fagra

hallo Fagra, ja es reicht wenn Du zum Hausarzt/Hausärztin gehst. Und ehrlich gesagt, was ist dabei, wenn Du sagst "ich fühle mich von den anderen gemobbt" ?? Es ist doch so. Ausserdem hat ein Arzt doch Schweigepflicht. Du solltest Dich mit jemandem darüber aussprechen.

0

Was möchtest Du wissen?