Wie funktioniert das Klonen von Essen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Englisch für dich kein Problem darstellt, hier zwei Quellen zu den Risiken, leider konnte ich nichts aktuelleres ausfindig machen.

http://online.liebertpub.com/doi/abs/10.1089/1536230041372265 hier ist leider nur die Zusammenfassung frei erhältlich

http://www.nature.com/nbt/journal/v25/n1/full/nbt1276.html

Zusätzlich musst du dich dabei nicht auf Tiere beschränken, wenn es nicht nur um das "technische" Klonen geht, Pflanzen sind auch teilweise geklont. Die Kartoffeln oder Bananen die wir essen sind z.B. alles Klone.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dadita
12.03.2016, 16:59

Korriegiere mich wenn ich mich irre, aber klonieren und klonen werden heute im Deutschen in der Regel nicht mehr synonym verwendet. Und als Klonierung bezeichnen wir doch im Regelfall die Amplifikation eines DNA-Abschnitts? Vllt. war die Aufgabe des Fragestellers also ganz anders gemeint? 

Ich weiß leider nicht ob diese Abgrenzung sich inzwischen universell durchgesetzt hat, oder nur in meiner Umgebung ^^ 

Aber bei meiner Interpreation würde Nahrung als Aufgabenstellung keinen Sinn machen...

1

Klonen-Deutscher Tierschutzbund

tierschutzbund.de

Letzter Abschnitt

Hintergrund

• Klonen für Lebensmittel

Google, :Klonen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?