gekauftes Auto verbeult nach Übergabe durch Händler

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Also war früher selber in der auto branche und das ist ein schwierige sache . Wenn er ein korekter händler ist dann werdet ihr was auch machen können . Aber es kann sein das er dir sagt das die beulen nicht da waren wo er dir das auto gegeben hat und das du die rein gemacht hast dan hast du probleme dan muss du rechtlichen schritte nehmen und es beweisen das die beule schon da waren beim übergabe nojo ich wünsch dir viel glück und höffentlich kannst du was mit ihm aus machen LG mike

Wenn Du keine Zeugen hast, wirds schwierig mit dem Beweis. Oder gibt's vielleicht ein Übergabe-Protokoll, das vor der Aufbereitung angefertigt und von beiden Seiten unterschrieben wurde, wo die Beulen nicht aufgeführt sind?

tonyrandom 08.07.2011, 09:27

Nein, ich habe aber den Händler nach Macken gefragt und er hat nur auf eine kleine Schramme verwiesen, die er auch ausgebessert hat. Von Beulen war nicht die Rede. Ich habe mir das Auto doch auch genau angeschaut. Klar ist das schwer zu beweisen, dass die vorher nicht da waren.

0

Wenn es einen Kaufvertrag gibt wo die Beulen nicht drinstehen bzw. irgend ein Vertrag/Übergabepapier wo keine äußeren Schäden/Makel aufgelistet sind dann kannst du vom Vertrag zurücktreten, da er die Ware (Auto ohne Beulen) nicht wie im Vertrag beschrieben liefern kann ... allerdings denke ich wenn du mit ihm redest dann wird er schon einsicht zeigen, kommt auch drauf an was für einen Vertrag ihr gemacht habt und was da über Schäden am Fahrzeug drinsteht. Beweisenist schwierig wenn du keine Fotos gemacht hast ... achtung, auch Klauseln im Vertrag wie "gekauft wie gesehen" sind nicht immer rechtskräftig, bloß weil du sie unterschreibst ... wenn der Händler nicht auf kulanz ausbessert und/oder mit sich reden lässt anwalt holen!

In einem ordentlichen Kaufvertrag sollte es ein Feld für Vorschäden und/oder sonstige Mängel geben. Ist in diesem/diesen Felder/n nichts angegeben, dann lässt sich da noch etwas (ggf. mit Anwalt) bewirken, soweit Du bei der Übergabe einen Zeugen hattest und/oder diese Mängel als nachträglich festgestellte Mängel im Kaufvertrag dokumentiert hast ...

Sollte das Datum des Kaufvertrags nicht älter als 14 Tage sein, besteht für Dich ggf. ein gesetzliches Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht (auch hier mal in den Kaufvertrag schauen). Weitere Infos unter: http://bundesrecht.juris.de/bgb/__355.html

Ist der Kaufvertrag an ein durch den Händler vermitteltes Darlehen gekoppelt ...?

Die Beulen wirst Du vorher nicht gesehen haben, da wirst Du nichts machen können. Du wirst bei der ersten Handwäsche noch mehr Macken feststellen, die Deiner Meinung vorher noch nicht da waren. Das ist nun mal so beim Gebrauchtwagenkauf.

tonyrandom 08.07.2011, 09:32

Ja, das kann sein oder auch nicht. Wenn nicht, hätte dann der Händler mich nicht auf die Beulen hinweisen müssen (ich halte den Betrieb für vertrauenswürdig). Deswegen denke ich, dass die nicht da waren vorher.

0
Bobsie 08.07.2011, 09:44
@tonyrandom

Denke ja nicht, dass der Händler an einem Auto, was erverkauft, alles gesehen hat. Viele Mängel sind einfach zu klein dazu. Und deshalb ist es ja kein Neuwagen.

0

Das sollte er aus Kulanz schon machen.

Steht im Kaufvertrag was über den Zustand des Autos?

tonyrandom 08.07.2011, 09:24

Nur unfallfrei

0
anjanni 08.07.2011, 10:29
@tonyrandom

Schlecht...

Bei einem Gebrauchten kannst Du nicht erwarten, daß er keinerlei Dellen und Krätzerchen hat... Wenn die Dellen größer sind, kannst Du auf Kulanz hoffen.

0

das hättest du vorher beim kauf reklamieren müssen -- als du das auto übernommen hast, müßten ja die beulen schon drin gewesen sein

Was möchtest Du wissen?