gekaufter TÜV?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

fahre erstmal zum tüv und frage den prüfer, wie er soetwas durchgehen lassen konnte. und ich würde die verbraucherberatung oder, wenn du rechtschutzversichert bist, einen anwlt einschalten. allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass der tüv für solche fehler haftet und der verkäufer wird sagen, dass er davon nicht wusste. wenn er es doch gewusst hat, wäre das arglistige täuschung.

Ich werde da heute nachmittag mal selbst hinfahren und mir anhören, was der zu sagen hat, bzw. Händler und Werkstattleiter,Werde denen androhen, dass ich zum TÜV fahre und nachfrage, wie du schreibst... Reaktion abwarten,vielleicht kommt ja was positives rum. Meld mich später noch mal, erstmal danke.

0
@abuela0554

wenn du das fahrzeug vom händler hast, ist es ja kein problem. dann hast du in jedem fall nohrleistung, da der händler dies nicht wirksam ausschließen kann. er kann sie lediglich auf ein jahr verkürzen.

0
@flirtheaven

HAb in der Werkstatt angerufen, hab für nächste Woche montag Termin, er will sich das angucken....Der Chef meinte, es könne aber nichts passieren, weil ich sagte, ich hätte Angst..... Wolln ma hoffen...

0
@flirtheaven

War in der Werkstatt, hat anstandslos die ganze Hinterachse ausgetauscht...... Musste nur Trinkgeld für Öl dalssen.

0

Federwegsbegrenzer heißt das Ding was weggerostet ist und z.Tl irgenwo drin steckt, hab grad noch ma gefragt...kannst du da was mit anfangen,

0

Wahrscheinlich ist, dass der Schaden noch nicht ersichtlich war, bei der letzten TÜV Prüfung (ist ja anscheinend schon über 5 Monate her). Wenn es vom Händler war, reklamieren.

Der Händler und die Werkstatt hängen zusmmen; als wir den Wagen kauften, war das eben mit der Garantie, das 2 Jahre neuer TÜV dazukommen. Ich vermute fast,das da irgendwas faul ist.

0

Vermutlich ist es später passiert, der TÜV hätte es sonst festgestellt. Bei einem älteren Auto wirst Du´s wohl reparieren lassen müssen!

Was möchtest Du wissen?