Gekaufte Kräutertöpfe - warum faulen die zuhause immer gleich weg? Und wie macht das der Handel?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überlege mal, wie die so heranwachsen. Kunstlicht Alo: Nicht in das Fenster stellen am Anfang, wenig aber permanent Wasser. Und das schlimmste ist: Basilikum, das verreckt am schnellsten. Von unten giessen. Nie von oben Waser zufügen. Klappt nicht immer, aber ich bin auf 20 % Prozent. Wenn es einmal kappt, dann richtig. Habe Basilikum über 3 Jahre gehabt. Wie gesagt, das liegt nicht an Dir.

Auf nur 20% Verlust statt meiner 80%? Oder meintest Du was anderes?

0
@sturmhoehe

Nein, ich meinte tatsächlich 20 % Erfolg bei Basilikum. Bei Pfefferminze habe ich 300% Erfolg, bei Kresse (nur als Hydro und das heisst: Küchenrolle und Wasser only) 100%.

0

Die Töpfe kommen aus ihrer "komfortablen" Aufzuchtstation in die raue Wirklichkeit. Das "wirft sie einfach um", besonders heftig, wenn man sie gleich aus ihrer Folienumhüllung befreit, in der sie wenigstens noch ein gewisses schützendes Kleinklima genießen können. - Die aufgegangenen Samen verbleiben so in den Töpfen und somit stehen die Pflanzen viel zu dicht bei einander. Im Sommer ist es mir schon gelungen sie in einem Blumenkasten zu vereinzeln, indem ich sie bis zur ersten Verzweigung eingekürzt habe - die Blätter natürlich verbraucht. Da ich das ganze "Theater" satt hatte, habe ich mir in diesem Sommer aus einer Kräutergärtnerei auf einerm Gartenfestival ein Strauchbasilikum für 3,95 € gekauft. Das Blatt ist anders geformt und rotadrig, etwas kleiner und leicht gezackt, blüht wunderschön lila und die Blüten kann man auch noch wunderbar im Salat verwenden. Durch das ständige Einkürzen bei der Ernte ist es wunderschön buschig geworden und überwintert derzeit bei mir auf der Fensterbank. Ich hoffe sehr, dass ich es gut durch den Winter bekomme. Luftfeuchtigkeit soll ihm gut tun. Daher besprühe ich es gelegentlich. Und selbst wenn es den Winter nicht übersteht, waren die 3,95 € bereits eine gute Investition.

Ich konnte bisher auch keinen länger als 3 Tage halten, gehen mir alle kaputt, darum kaufe ich mir sie, mache die Ernte, waschen, klein schneiden, zupfer oder Stängelchen und dann ab damit in den Gefrierschrank.

Was möchtest Du wissen?