Geistige Behinderung eines Menschen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Gehirn steuert den ganzen Körper wie du weißt. Sofern einige Defekte wie z.b die Nervenzellen beschädigt sind wirkt sich das auch auf die Muskulatur aus so das sich das Gesicht verformt. Oftmals kannst du das auch an den Händen erkennen.

Nicht jedem geistig Behinderten sieht man sein Handicap an. Natürlich sieht man manchen Leuten (z.B. an der Körperhaltung oder bei DS) an, dass sie eine Behinderung haben. Aber selbst wenn man sieht, dass "da was nicht stimmt" kann man nicht sagen, ob es eine geistige oder eine körperliche Behinderung ist. Ich kenne einen Jugendlichen der behinderungsbedingt "seltsam" im Rollstuhl sitzt. Er sieht auf den ersten Blick auch geistig behindert aus. Dabei ist er geistig voll da und nur körperlich eingeschränkt.

Bei den einigen Syndromen ist die Behinderung nur eine Symptome einer komplexen Krankheit. Zum Beispiel Down-Syndrom, Williams-Syndrom, und andere. Meinst du an diesen Syndromen, oder an einer einheitlichen Erscheinung?

Du meinst jetzt so was wie z.B. Down-Syndrom?

Hier liegt ein Gendefekt vor, der sich eben auf den ganzen Körper auswirkt, bei manchen mehr, bei manchen weniger.

Aber geistige Behinderung erkennt man nicht immer am Aussehen, es kommt ganz auf das Krankheitsbild an.

Du sprichst damit auf die Trisomie 21, oder auch down syndrom genannt, an.Das ist eine Mutaion in den genen die sich sowohl auf den Geist (sprich verminderter IQ ect.) als auch auf den körper auswirkt

Es ist die Mimik, die oftmals durch eine Behinderung eine Änderung erfährt. Gesteuert wird sie bekanntlich vom Gehirn.

Dass geistig Behinderte anders aussehen, ist aber nicht generell so. Woher willst du wissen, dass jemand, der "normal" aussieht, nicht geistig behindert ist?

Natürlich ist das nicht bei allen so. Ich bin dabei auf ein Beispiel eines Mannes aus meiner Stadt eingegangen.

0

Was möchtest Du wissen?