Geister/Dämonen

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ja, aber nicht direkt. Ich habe mich vor zwei Jahren der geistigen Welt geöffnet und besitze nun Erfahrungen aus erster Hand. Es nervt total, dass man als psychotisch gesehen wird, wenn man mal was gruseliges gesehen hat! Nur weil die Menschen Esoterik als Unsinn abtun, ohne sich überhaupt mal mit dem Thema auseinanderzusetzen. Aber das ist was anderes. Es gibt gruselig aussehende Wesen, das stimmt. Das sind aber keine "Ausgeburten der Hölle" oder was auch immer, sowas wie die Hölle existiert nicht! Es sind einfach nur menschliche Seelen, die schon ewig auf der Erde rumirren, ohne zu wissen, wer sie sind und was sie tun. Sie sehen gruselig aus, weil sie voller Angst vor Gottes Liebe sind. Um zu überleben, versuchen sie, dir Angst einzujagen. Der worst case ist wohl, dass du tatsächlich eine Stimme hörst, die dir Schwachsinn erzählt. Wie soll man damit umgehen, ohne für immer in der Psychiatrie zu leben? Sie leben von deiner Angst, weil sie dir dadurch Energie abziehen. Aber der Punkt ist der, dass sie erstens nicht böse, sondern nur ängstlich und egoistisch sind, und zweitens einfach nur deine Aufmerksamkeit brauchen. Sie kommen zu dir, wenn es dir schlecht geht, um negative Energie abzugreifen, folglich gehen sie, wenn es dir gut geht, das heißt: Bleib locker! Das ist schwer, ich weiß. Und wenn du einen am Hals hast, teile es nicht der Welt mit. Alle Stimmen und Gestalten, die dir Angst machen, sind NICHT vertrauenswürdig! Wenn du ein Problem mit einem gruseligen Geist hast, verfalle nicht in eine riesige Furcht und lass dich auch nicht einweisen. Hier habe ich eine Anlaufstelle für alle, die ein Problem mit so etwas habenWww.angeltherapy.comom Dann "Practitioner" anklicken. Wenn du dir einen Account machst, kannst du deinen Wohnort eingeben und einen in deiner Nähe suchen. Sie haben die Ausbildung von Doreen Virtue gemacht und kennen sich super damit aus! Lass den Geist ansonsten, falls sich dir mal einer anhängt, einfach in Ruhe. Außerdem sehe ich das Auftauchen solcher Geister als klares Signal dafür, dass es einem echt nicht gut geht. Bei mir wurde es endlich Zeit, über meine seelische Gesundheit nachzudenken und mich um mich selbst zu sorgen. Ich hoffe, ich konnte helfen! Ich gehe von ein paar feindseligen Kommentaren aus, weil das bei Esoterik irgendwie normal ist. Viel Glück an alle, die diese Hilfe brauchen. 😊

Ach genau, falls du einen an der Backe hast und echt verzweifelt bist, nicht schlafen kannst und so, sag ihm einfach mal, dass er tot ist. Das hören sie meistens nicht gerne. Manche lassen von dir ab, manche werden sauer. Aber solange du deine Gedanken kontrollierst, passiert nichts. Sonst immer in Ruhe lassen und ignorieren.

0

Wer an Gott und seinem Wort der Heiligen Schrift glaubt, der glaubt auch an Dämonen.

Dämonen sind feige Wesen die mal Engel waren und als Engel erschaffen wurden, lange bevor es das materielle Universum gab. Sie entschieden sich gegen Gott und gegen die Wahrheit. Sie bevorzugen die Lüge und bauen sich ihre eigene Realität auf Illusionen. Um ihre Realität stabil zu halten nutzen sie den menschlichen Bereich aus und belügen die Menschheit, lassen sie das glauben was zur Stabilität und Funktion ihres Reiches beiträgt.

Eines dieser Illusionen ist die Existenz von Geistern, ehemals lebende Menschen oder Natur-Entitäten. Die Bibel aber zeigt eindeutig das hinter diesen "Geistern" in Wahrheit die feigen Dämonen stehen, die das Unwissen und die Neugier der Menschen ausnützen.

Mehr dazu hier: http://www.watchtower.org/x/201008a/article_01.htm

Magie ist eine Art Kommunikationstechnik um mit Dämonen in Verbindung zu treten. Es hat seine eigenen Gesetze, die zum Teil sogar mit einigen Kommunikationsgesetzen und der Informationstheorie übereinstimmen. Also kein Hirngespinst wie manche meinen.

vielleicht gibt es was übernatürliches. Aber unsere Vorstellung von Geister und Dämonen basieren nur aus Erzählungen und Filmen und es gibt keinen Grund warum diese wahr sein sollten.

Noch weniger Grund gibt es, warum diese nicht wahr sein sollen!

0

Ja ich denke schon dass sie existieren.Sie sind oft "Untertarnen" des Satans,sie helfen ihm.Jeder der in die Fänge Satans gerät kommt da Allahs erlaubnis nicht mehr raus,und der Satan kann mit dir tun was er möchte,dafür setzt er seine Untertarnen ein.Aber mit solchen Menschen mein ich speziell Satanisten,aber auch andere,die halt unheimlich böse sind...

Melanie und cornyriegel haben schon die richtigen, umfassenden Antworten gegeben. Ergänzend möchte ich nur noch hinzufügen:

Offenbarung12:9 "und hinabgeschleudert wurde der große Drache - die Urschlange - der Teufel und Satan genannt wird, der die ganze bewohnte Erde irreführt, er wurde zur Erde hinabgeschleudert und seine Engel (die rebellischen Dämonen) wurden mit ihm hinabgeschleudert. .....Vers 12: "wehe der Erde und dem Meer, weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, daß er nur eine kurze Frist hat...."

Geschätzt die 20.000 Frage dieser Art seit meiner Anmeldung hier...

Du wirst sehen kaum jemand glaubt an sie - andere hingegen wissen dass sie existieren. Diese Frage wird dir also keine erhoffte Antwort geben. Sie wird nur wieder zwei Fronten aufweisen wo beide die andere auslachen.

Diejenigen die meinen es gäbe keine Geister lachen über die Fantasie der anderen die erlebt haben dass es sie gibt. Ich gehöre zu diesen. Aber schaiss auf Geister - Gott ist real - Gott ist es der dich liebt und mit dir zusammen sein will. Die Geister sind nur "Randerscheinungen" auf die du nicht dein Augenmerk setzten solltest.

Gott, Geister, Dämonen, Osterhase, Weihnachtsmann, Einhorn, Elfen, Trolle, ... sie sind alle gleich wahrscheinlich. Da streiten sich die hinterweltlerischen Naiven, wer an das Bescheuertere glaubt ...

0
@NinetiesResult

Was die Masse hier meint, ist nicht entscheidend, sondern das was wahr ist! Bzgl. Masse_ Der Springerverlag (Bild-Zeitung) hat hier im Lande die größte Auflage.

0

Oh ja – ich glaube, dass es sie gibt.

Zuerst erfuhr ich von ihnen zuverlässig aus der Bibel, u.a. dass Jesus sie austreiben konnte und sie dem nichts entgegenzusetzen hatten, ja sie ihn sogar anflehten, noch nicht in den Abgrund geworfen zu werden. (Lukas 8:31)

Sie wissen also, was sie erwartet, wenn Gottes Urteil an ihnen vollstreckt wird.

Zu Beginn des Tages des Herrn 1914 wurden sie in die Umgebung der Erde hinab geschleudert (Offenbarung 12:9) und wenn das Gericht über die Erde in Harmagedon durch Jesus vollzogen wird, werden sie mit ihrem Anführer Satan/Teufel im Abgrund für 1000 Jahre gefangen sein. Dann das Ende – Vernichtung!

Schaut man sich das Weltgeschehen an in den letzten 100 Jahren, haben wohl diejenigen recht, die sagen: „Der Teufel ist los!“

Er und seine Dämonen, die ja zuvor Engel Gottes waren, treiben ganz offensichtlich ihr Unwesen auf der Erde.


Wie wurden aus Engeln Gottes denn Dämonen – gefallene Engel?

Vor weit über 4000 Jahren - Satan (Widerstandsleistender-[gegen Gott]) hatte durch seine Machenschaften die Menschen zum Ungehorsam gegenüber Gott verführt – machte er sich auch daran, seine Brüder aus dem himmlischen Bereich zu Fall zu bringen. Sie ließen sich durch den Anblick von menschlichen Frauen (1.Mose 6:2) dazu verführen, ihre rechte Wohnstätte bei Gott zu verlassen (Judas 6), um Geschlechtsbeziehungen mit ihnen zu haben. Danach gab es kein Zurück mehr – sie hatten sich in ihrer Rebellion dem Teufel (Verleumder [Gottes]) angeschlossen und sich selbst zu Dämonen gemacht.

Diese Verhaltensweise der gefallenen Engel erinnert in vielerlei Hinsicht den Sagen und Legenden der Götterwelten der Antike – was auch kein Wunder ist.

Die Familie, die die Sintflut überlebte, brachte auch die Erinnerungen an diese Geistwesen mit, die sich Körper machten und mit Frauen Kinder hatten, von denen es heißt, dass sie außergewöhnlich groß, kräftig und gewalttätig waren. Sie wurden die „Starken“ genannt und „Männer von Ruhm“ und als „Nephilim“ bezeichnet, was bedeutet: „die zu Fall bringenden“.

Diese Kinder waren ausnahmslos Söhne und wurden wie viele Halbgötter der Antike von menschlichen Frauen geboren.

Das Wort Dämonen ist schon sehr alt und wird im Griechischen auf alle Geistwesen angewendet:

  • „Der Bedeutungsumfang zeigt die griechische Dämonenvorstellung aufs Deutlichste, denn es bezeichnet alles außerhalb des menschlichen Vermögens Liegende, das auf die Eingebung höherer Mächte zurückgeführt wurde, im Guten wie im Bösen. . . . [To daimónion] und ist bei vorchristlichen Schriftstellern in der Bedeutung des ‚Göttlichen‘ zu belegen.“ Quelle:Theologisches Wörterbuch zum Neuen Testament, herausgegeben von G. Kittel (Bd. II, 1935, S. 9)

Bei einem Wortwechsel mit Paulus schlussfolgerten einige epikureische und stoische Philosophen: „Er scheint ein Verkündiger ausländischer Gottheiten [gr.: daimoníōn] zu sein“ (Apg 17:18).


Das bedeutet doch nichts anderes, als dass alle Götter des Olymps und jede von der griechischen Kultur inspirierte Götterwelt nichts anderes als Dämonen sind. So wurden sie von ihren Anbetern bezeichnet und das sind sie auch in den Augen des wahren Gottes.

Stellen wir uns das einmal vor:

Noah und seine Familie erzählten ihren Kindern und Kindeskindern von den Vorfällen vor der Sintflut, dass Dämonen kamen und Riesen zeugten – diese hatten natürlich auch übermenschliche Kräfte. Zu den nachfolgenden Generationen gehörten zweifellos auch Menschen, die davon weit mehr beeindruckt waren, als von der gewaltigen Macht Gottes, der all dem durch die Sintflut ein Ende bereitet hatte.

So wurden aus den Geschichten - über die Dämonen und ihre Söhne - Götterwelten von Menschen.

Sie brachten in ihren Tempeln diesen Dämonen (die sie ihre Götter nennen) Opfer dar (mitunter sogar ihre eigenen Kinder) und ließen ihren Schöpfer außer Acht. (Psalm 106:37; 5. Mose 32:17)

Wie denkt er wohl darüber?

“Jeder, der diese Dinge tut, ist verabscheuungswürdig . . .“ (5. Mose 18:12)

Und Du bist ein erwachsener Mensch.... Unglaublich.

0
@Daisyfield

Liebe Cornyriegel,

wieder einmal sehr gut und logisch dargestellt und außerdem mit einer Quelle belegt, die auf diesem Gebiet eine Autorität ist, nämlich mit der Bibel.

Ich stimme Dir völlig zu! DH!!


PS: Das haben nun mal in geistigen Dingen Erwachsene den auf diesem Gebiet noch Unmündigen voraus: Sie haben außer ihrer Lebenserfahrung ein feines Gespür für Dinge entwickelt, die man zwar nicht sehen aber sehr wohl ganz deutlich wahrnehmen kann.

Das sie darüberhinaus belesener sind als Heranwachsende macht ihre Aussagen noch gewichtiger.

LG



1

Ich glaube nicht daran, aber das es solche energien gibt. Mittlerweile passieren ja dinge wo nicht mal mehr die wissenschaft mithalten kann.

Diese Aussage empfinde ich als Widersprüchlich...oO

0

Nein, ich glaube nicht daran.

Auch wenn es unpopulär ist, dies zu sagen: Ja, bin mir ziemlich sicher, dass es sie gibt! Und noch viel mehr.

Aber, die Widersachermächte nicht anzuerkennen, ist gerade Mode. Andererseits sollte man sich dann fragen, wessen Geisteskind beispielsweise skrupellose Mörder oder Misshandler entspringt?

Alles hat seine geistige Entsprechung.

Es gibt die Geistwesen nach der Lehre der Römisch Katholischen Kirche :

  • Engel = Boten Gottes
  • Gefallene Engel =Dämonen

und

  • Gerettete Seelen
  • Verdammte Seelen
  • Hilfe suchende Seelen

Ka,natürlich.Es gibt Geister oder untote=Leute die Verstorben sind.Wesenoder Poltergeister=Als "das" geboren geworden.nummero 1 tut dir nichts.

Ja ich denke sie existieren... im Kopf der Menschen ;)

Nicht nur! Bzw. gerade da existieren sie am allerwenigsten, wenn Du es Dir genau überlegst! Was man nicht sieht, soll es ja nach Ansicht der Aufgeklärten nicht geben, (welche Dummheit!).

0

Was möchtest Du wissen?