Geiles Buch?

6 Antworten

Letztes Jahr bin ich auf ein Buch gestoßen das ich zugegebenermaßen nur gekauft habe, weil das Buch Cover mich optisch sehr angesprochen hat.

Als ich es dann angefangen habe zu lesen, habe ich meinen Kauf überhaupt nicht bereut. So eine schöne und leider auch sehr traurige Handlung...



Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin (https://www.rowohlt.de/bild/a31a/3181835/3/192/978-3-499-26922-6.jpg)
Das war wirklich auch so das erste Buch, bei dem ich weinen musste!



Vielleicht gefällt dir eins von diesen Büchern.
https://www.lovelybooks.de/autor/Laura-Jarratt/Skin-Deep-Nichts-geht-tiefer-als-die-erste-Liebe-945752400-w/aehnliche-buecher/

oder:
-Schlehenherz, von Heike Eva Schmidt
Es handelt von zwei Freundinnen, die eigentlich unzertrennlich sind. Doch nach dem gewaltsamen tödlichen Verbrechen an Vio, merkt Lila, das sie doch nicht alles über ihre Freundin wusste. Sie beschließt, das Verbrechen an Vio aufzuklären. Es führt eine Spur zur Schüler VZ, wo sie sich mit dem Nicknamen Schlehenherz einloggt und ahnt nicht, dass sie sich selbst damit in Gefahr bringt.
Das Buch ist trotz dem traurigen Thema mit Witz geschrieben. 

Das tollste Buch, das ich zuletzt gelesen habe, war "Unterleuten" von Juli Zeh.

Ansonsten vielleicht ein (Schweden-)Krimi. Oder Nele Neuhaus.

Buchempfehlung (Japan/Yin Yang)?

Hey, habt ihr eine (oder mehrere)Buchempfehlung, die etwas bezüglich Japan oder China enthält? (Muss kein wissenschaftl. Buch sein, einfach mit irgendeinem Bezug und lesenswert)

Weiterhin interessiere ich mich für Yin und Yang, Bedeutungen, Mythologien, wasauchimmer. Schreibt mir einfach alles, was ihr gelesen habt und eurer Meinung nach zu empfehlen ist. Danke!

...zur Frage

Beim Schwarzfahren erwischt - wie läuft das ab? Hatte sie Nachsicht?

Hey, heute war einer dieser Pechtage, alles ist schief gelaufen und dann, als ich endlich im Zug nach Hause saß, ging das Drama weiter. :D Die Kontrolleurin kam, ich suchte mein Portemonnaie... und ja, es wurde mir geklaut. Ich bekam mega Panik (ich würde NIEMALS schwarz fahren!) und dann kam sie zu mir, ich glaub ich war kurz vorm heulen (auch weil mein komplettes geld, karten, alles weg war...) und hab der das dann erklärt (jaja 0815 Ausrede) und dann schnauzt die mich erstmal richtig schön an. Und dann saß ich auch noch in der ersten Klasse (ich saß noch nie in der ersten Klasse, keine Ahnung was heute mit mir los war) dann meinte sie halt, dass man als Student ja wohl lesen können müsse, ich hätte in der ersten Klasse nix zu suchen. (habe bei der Erklärung gesagt, dass ich von der Uni käm und mir wohl am Hbf das Portemonnaie geklaut wurde) Daraufhin meinte ich zu ihr, dass es mir ehrlich gesagt ziemlich egal sei, ob 1. Klasse 2. Klasse oder auf dem Boden, hauptsache ich käme nach Hause. Dann hat sie mich nur länger angesehen und ist weiter gegangen. (ich musste die nächste Haltestelle eh raus und bin auch einfach ausgestiegen? die hat ja nix mehr gesagt!)

So, hatte die jetzt Nachsicht oder was ist das jetzt? Muss sie nicht eigentlich meinen Namen aufschreiben? Bzw ich ein Formular ausfüllen? hab immer noch voll das schlechte Gewissen und kann nicht schlafen

...zur Frage

Hallo Männer: Hab ich zu viel Interesse gezeigt als Frau?

Hallo, auf Tinder hatte ich vor einigen Tagen jemanden kennengelernt, bei dem sofort Sympathie da war, allein vom Stil der Bilder wars schon total passend. Beide 28, beide Surfer, beide Weltreisende mit Geschichten... also super vom Grundgedanken her, Ich schlug nach etwas Smalltalk ein Bier vor, fand er gut. Er hat dann gestern Bier und ne Decke in den Park gebracht. Da saßen wir ca 2h, haben uns super unterhalten, viel erzählt und viel gelacht, dann wurde es zu kalt (was ich äusserte) und er "Joa, wollen wir dann mal los?" Mit Umarmung verabschiedet. Ich meldete mich dann zu Hause: "Danke fürs Bier, war schön! :-)" Er antwortete: "Sehr gerne, fand ich auch :)"

Ich würde ihn total gern wiedersehen, aber der erste Vorschlag kam ja von mir, die Nachricht auch... und ich höre immer, Männer wollen auch etwas jagen. Dachte heut aber irgendwie trotzdem, ach ich bin diesmal einfach ich selbst, komm schreibst einfach. Schrieb dann, dass ich es mega spannend fand gestern mit unseren Geschichten und das total gern wiederholen würde. Von ihm kam dann: Ja, da widerspreche ich dir nicht, ich will auf jeden Fall noch mehr davon hören! Dieses WE bin ich allerdings zocken, aber nächste Woche gern!

Ich bin halt so skeptisch, ob ich jetzt schon zu viel gemacht hab. Ich schreib jetzt natürlich erstmal nichts mehr, denn er konnte sich bei mir ja noch gar nicht von selber melden... hat er halt noch nicht, sondern eben nur reagiert, weil ich mich meldete. Liebe Männer, wird eine Frau denn dadurch uninteressanter?!

...zur Frage

Zwangsgedanken bezüglich Homosexualität?

Im August habe ich bereits seit einem Jahr diesen schlimmen Gedanken (Könnt ihr gerne in meinen anderen Beiträgen lesen, dort habe ich es mehrfach ausführlich erklärt). Ich weiß genau, dass ich auf Jungs stehe, und Nein, ich rede mir nicht ein, Heterosexuell zu sein. Ich finde Typen echt WOW und Frauen, naja, sind halt Frauen, interessieren mich halt wirklich nicht die Bohne. (Nein, ich habe nichts gegen Homosexuelle.)

Es wurde besser und war dann letztendlich für ein paar Tage weg. Ich habe einen Film gesehen, in dem ich einen Typen so mega fand, doch dann kam urplötzlich der Zwangsgedanke zurück und mir geht es wieder richtig Dreckig. Im Grunde weiß ich ja, dass es nur ein Zwangsgedanke ist (habe noch andere Zwänge), aber der Verstand macht einen einfach so fertig...

Wenn ich einen Typen sehe, den ich ganz toll finde, weiß ich, dass meine schlimmen Gedanken nicht real sind, ein weiteres Indiz ist das Pausenlose dran denken, welches Qualen in mir verursacht.

Man soll den Gedanken ja eigl einfach vorbeiziehen lassen und keine Meinung dazu entwickeln, doch dies schaffe ich nicht... Immer wiederkommt dieser Innere Druck und bringt mich zum heulen.

Hat jemand Tipps, wie ich es alleine schaffen kann? Der Psychologe hat leider nichts gebracht.

Danke schonmal im voraus :)

...zur Frage

Ich fühle mich in Deutschland so "eingesperrt"

Es ist so, dass ich es hasse, hier in Deutschland aufwachsen zu müssen. Ich würde lieber England, Australien oder in der USA aufwachsen, aber das geht nunmal nicht, da meine Mutter ja unbedingt hier wohnen muss...

Ich kann gar nicht genau sagen, warum ich es hier nicht mag, aber es ist großteils einfach so, dass ich die Sprache nicht mag, den "deutschen Stil und Lifestyle" nicht mag, dass mal leider immer noch von vielen Ausländern direkt mit dem 2. Weltkrieg in Verbindung gebracht wird (ich weiß nicht, aber irgendwie finde ich das immer ziemlich traurig) und dass ich mich hier einfach nicht zu Hause fühle. (es ist halt so, dass ich sobald ich zu Hause bin, nur noch alles auf Englisch mache, Englisch denke und so sachen halt. Ich fühle mich um ehrlich zu sein einfach nicht deutsch)

Das wäre alles für mich gar nicht so schlimm, wenn ich mal wegkommen würde, aber das tue ich nicht, da meine Eltern nicht mal mit mir in den Urlaub fahren wollen. Ich habe schon mal ein ein Auslandsschuljahr gedacht, nur leider kostet sowas einfach mal über 15000 Euro, was mir meine Eltern leider nicht bezahlen können. Und mit einer Reisegruppe für Jugendliche darf und will ich nicht wegfahren.

Ich weiß nicht, aber das ganze macht mich einfach total fertig, ich könnte jeden Tag deswegen einfach nur noch heulen, ich fühle mich hier einfach nicht wohl. Weiß jemand, was ich machen kann? Wenn ich für die nächsten 3 Jahre noch hier weiter "eingesperrt" bin, laufe ich wahrscheinlich (innerlich) Amok.

PS: Ich habe nichts gegen Deutschland, ich weiß, dass Deutschland auch viele Vorteile hat, aber ich persönlich fühle mich hier gar nicht wohl und will einfach mal, auch wenns nur eine kurze Zeit ist, weg.

...zur Frage

Wie soll ich mit dem Schreiben von Geschichten beginnen?

Ich habe mir letztens für zu Hause ein großes Heft mit 60 Seiten gekauft, weil ich plötzlich Lust hatte, Geschichten oder anderes zu schreiben.. Ich weiß aber nicht, wie ich damit beginnen soll und über was ich schreiben soll.

Und soll ich mit Bleistift schreiben? Ich mag das eigentlich überhaupt nicht, aber sonst kann es teuer werden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?