Geignetes Reithalfter/ Trense zum Springen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem liegt nicht am Gebiss sondern weil die Stute unsicher ist.

Ich würde nochmal mit Bodenstangen und kleinen Sprüngen anfangen und ihr da sicherheit vermitteln. Dann kannst du wieder e springen.

Dankeschön!

0

Also mexikanisches klingt schon ganz gut weil der Druck hier mehr über das Nasenbein geht. Aber das Problem liegt sicher nicht im Gebiss oder im Zaumzeug, sondern eher darin, dass sie stute jetzt unsicher ist was das Springen angeht. Fang vllt nochmal ruhig an, mach einen kleinen Schritt zurück und gehe mit ihr über cavalettis und kleine Kreuze, einfach damit sie wieder merkt, dass das Hindernis ihr nichts tut. Übe vllt das taxieren nochmal, dazu eignen sich Hindernisse mit unterschiedlichen höhen und unterschiedlichen abständen :) wenn sie das vertrauen zu dir und dem Hindernis wieder gefasst hat dürfte es wieder besser gehen :) Vorne nur ein schärferes Gebiss oder soetwas reinzuhauen bringt nichts sondern verstärkt nur die angst, da sie es evtl mit etwas unangenehmen bis schmerzhaften verbindet. Gib ihr etwas zeit dann wird das wieder :)

Hab mit ihr bei null angefangen dass heißt nur Stangenarbeit. Ich hab ja auch nicht gesagt das es etwas schärfer sein soll nur evtl ne andere alternativ. Und sie macht eh nix ohne vertrauen. Bei ihr geht alles nur mit vertrauwn.

0
@Tuscha99

Das mit dem nicht scharf hab ich gelesen, aber wenn du ein anderes Zaumzeug willst musst du ja auch etwas damit bewirken wollen oder? Vllt geht es nicht um das reine Vertrauen zu dir, schließlich bist du beim sturz nicht draufgesessen, aber lockere "wiedereinsteigarbeit" mit Stangen und Cavaletti könnte helfen ;)

0

hi :D probiers erstmals mit bodenarbeit ohne zu reiten .. halt du zB longierst sie und lässt sie erstmal über stangen traben und dann baust du immer mehr auf .. bist du dich dann wieder drauf setzt. dann würde ich (so reite ich) mal ohne sattel und ohne zaum reiten .. also zB für den anfang mit Halfter. locker über die Stangen traben und sie ganz locker machen und auch für dich ein gutes gefühl holen. Dann wirst du auch lockerer. Und wenn sie sicher ist und du auch (ich meine damit lockerer o.ä.) dann kannst du mit sattel und mit Zaum reiten .. also ich würde eine Trense ohe Gebiss nehmen (weiss grad den namen nicht) und sonst ein mexikanisches.. :D hoffe ich konnte einwenig helfen .. und sorry für die vielen Rechtschreibfehler :D lg Lolaskiss

Gute Idee hilft mir aber nicht. Ich longiere ganz oft mit stangen und so dass funktioniert auch super. Arbeite auch mit bereiter daran er fängt auch an mit ihr zu springen. Bei mir geht sie auch hin und macht es brav und macht einen schönen sprung. Und beim reiten gehen wir auch öfters über trab und galopp stangen. Machen auch kleine hüpfer alleine das funktioniert auch halbwegs bis darauf das wir mehr oder weniger drüber stürmen. Habe auch schon zweimal vor dem "sturz" sie gesprungen da war sie ganz ruhig und ist ganz entspannt gesprungen und hat das ganz toll gemacht.

0

Nein, nicht ohne sattel reiten! !! Der sattel ist dazu da ihn zu benutzen, ohne zu reiten schadet der Wirbelsäule und den Rücken... es kann im Rücken zu Verspannungen führen und sogar dem pferd weh tun ! Also bitte nicht mehr ohne sattel reiten :)

0
@schila1999

Ohne Sattel reiten ist nur dann schlecht wenn es zu oft gemacht wird ansonsten Schabracke mit einem Longiergurt drauf machen das ist rücken freundlicher

0

Das Problem liegt nicht daran sondern du musst nochmal neu anfangen. ... Wobei ich es komplett mit dem Springen sein lassen würde! Es schadet dem Pferd nur und in ein paar Jahren trägt er davon einen Sehnen schaden !!! Trotzdem noch viel glück ^^

Ich habe komplett neu angefangen da wir nicht mal mehr über ne Stange konnten. und springen schadet nur dann wenn man es übertreib. wenn es ein bis zweimal die Woche gemacht wird und dann wenn überhauptmal bis ca 1m ist das ist es ok.Findet aber es täglich und dann bis s statt kann es schädlich sein dann aber nur wenn das Pferd nicht richtig aufgewärmt ist.

0

Macht unser Pferd auch(er rennt immer beim springen), deshalb haben wir eine 3-Ringe-Gebiss drinnen beim springen(machmal auch die Springkandare-> aber das eher für 'feine Hände'), es ist nicht so scharf aber hilft super!

Würde ich auch gerne machen klingt mir persönlich aber zu scharf für meine Hand aber trotzdem danke für den Tipp kann es vielleicht mal wann anders ausprobieren.

0

Was möchtest Du wissen?