Geige oder Klavier, Meinungen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mach doch beides.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorweg, 17 ist noch lange kein Alter, wo man sich darum sorgen müsste, dass man kein Instument mehr erlernen kann.
Allgemein sollte man das in keinem Alter, denn auch mit 60 kann man sehrwohl noch Geige lernen.
Im fortgeschrittenem Alter (damit meine ich nicht 17^^) benötigt man lediglich ein wenig mehr Zeit, das ist alles.

Ob Klavier, Geige oder Cello musst Du letztendlich selber entscheiden, sofern es Dir möglich ist, solltest Du alle einmal ausprobieren.

Was vielleicht wichtig wäre bei der Auswahl bzw. bei Deinem Erwartungen ist die Unterschiedliche Lernkurve.

Bei der Geige ist der Anfang sehr schwer und man braucht lange, bis man überhaupt einen Ton trifft oder eine Melodie spielen kann. Du wirst es wahrscheinlich schon selber gemerkt haben, schon das "Kippen" des Fingers kann den Ton schief werden lassen.
Das ganze braucht eben seine Zeit, weshalb es sich anfangs gerne so anfühlt, als würde man garkeinen Fortschritt machen.

Bei der Bratsche, dem Kontrabass und eben auch dem Cello ist das etwas einfacher, da die Instrumente größer sind. Der Bereich, wo die Finger liegen dürfen, damit der Ton noch richtig ist, ist größer. Dadurch stellt das also weniger Schwierigkeiten dar.

Beim Klavier hingegen ist es wohl genau andersrum. Als Anfänger hat man es hier durchaus einfacher, die Noten sind durch die Tasten vorgegeben und entsprechend muss man nur die richtige Taste drücken.
Einfache Melodien kann man also viel eher spielen und entsprechend hat man mehr Erfolgserlebnisse.
Schwer wird es hier erst später.
Immerhin hat das Klavier 88 verschiedene Tasten und neben den Violinschüssel wird beim Klavier auch der Bassschlüssel verwendet, sprich auch die Theorie / das Notenlesen muss viel beachtet werden.

Wie gesagt, sofern es Dir möglich ist, schau Dir am Besten alle Instrumente einmal an und probier sie aus. Lass Dich aber nicht von einem schlechten Lehrer abschrecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch im hohen Alter von 17 Jahren kannst Du noch lange ein Instrument spielen lernen. Such Dir einen neuen Lehrer und spiel doch einfach mit der Geige weiter.

Nebenbei kannst Du auch noch Klavier lernen, sofern Du die Zeit und das nötige Geld dazu hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
06.02.2017, 08:31

"Im hohen Alter von 17 Jahren" Hehe. :)

0

Schiebe nie Deine Unzulänglichkeiten anderen in die Schuhe!

Klavier ist ebenso wie Violine oder Cello, ein beeindruckendes Instrument.

Wenn Du genug Ehrgeiz an den Tag legst, schaffst Du alle, wobei Du irgendwann einen Favoriten wählen solltest.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thisgirl0
06.02.2017, 12:11

Ich muss zugeben, ich war damals auch nicht mega motiviert ^^ aber die anderen in der Gruppe, mit denen ich zusammen Unterricht hatte, waren der selben Meinung ...

0

Wichtig ist, zu überlegen, was Du später mit Deiner Fähigkeit machen kannst.

Mit Klavier hast Du mehr Möglichkeiten als Amateur Musik zu machen: Orgel,  ,,Keyboard" (elektrisches Instrument) usw. Ein Sologeiger ist sehr beschränkt in seinen Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
06.02.2017, 08:31

Würde ich jetzt nicht unbedingt behaupten. An Straßenkünstlern sieht man bspw. mehr Geiger als Klavierspieler.

Zudem kommt es ja nicht auf den kommerziellen Zweck an.

0

Hallo, ich würde zum Klavier tendieren.

Mal etwas neues ausprobieren. :-)

Viele Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?