Geht's den Griechen (finanziell) wirklich so schlecht?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

"die Griechen" sehen nichts von dem Geld, es sind auch nicht unbedingt "die Griechen" Pleite.
Der Staat ist (nahezu) zahlungsunfähig und hat einen ziemlichen Schuldenberg, in der Folge wurden viele Staatseigene Unternehmen verkauft und massiv Personal entlassen, auch wurden in Sparmaßnahmen viele soziale Leistungen gekürzt und Investitionen gestoppt oder nicht getätigt, dazu wurden Steuern erhöht.
Dennoch sind die meisten reichen Griechen gut durch gekommen, da diese sich mit Tricks vor Steuern und Kontrollen drücken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
06.02.2017, 10:43

Ergänzung: Die Gelder für Griechenland sind größtenteils nur Bürgschaften, der Rest Kredite um andere Schulden (bei IWF und vielen Staaten und Banken) zu begleichen. Also bleibt das Geld nicht in Griechenland aber Griechenland wird zu immensen unsozialen Sparmaßnahmen gezwungen.

1

Der einzige Blöde ist hier wohl der Fragesteller!

Du hast 2 ganz kleine Ausschnitte von Griechenland gesehen und masst dir an, nun über ganz Griechenland zu urteilen. 

Ich nehme an, in den Hotels und Restaurants hat du jeden einzelnen Gast nach seinen Ausweis gefragt und so die Nationalität festgestellt.

Auf den Gedanken gekommen, dass es einige wenige reiche Griechen gibt und der Rest eben nicht, bist du wohl noch nicht gekommen.

In Deutschland gibt es auch Superreiche und welche, die von Mindestlohn leben müssen. Außerdem geben wir nicht den Griechen das Geld, sondern es wird zur Bezahlung der Forderungen genutzt - auch und gerade von deutschen Banken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, weil du ein paar Ferraris oder sonstige teure Autos gesehen hast - deswegen glaubst du es stimmt eigentlich gar nicht, dass es den Griechen schlecht geht.

 

Weißt du, Deutschland ist das reichste Land Europas und trotzdem leben bei uns 1/3 der Kinder an oder unter der Armutsgrenze. Insofern...keine Ahnung wieso du unfähig bis das intellektuell zu verarbeiten, dass es in einem Land massiven Reichtum und massive Armut zugleich gibt.

Menschen die sehr reich sind haben den Vorteil, dass sie es sich leisten können ihren Wohlstand zu beschützen in dem sie die Verwaltung korrumpieren oder das Geld ins Ausland schaffen.

Menschen die Arm sind können ihre Habe nicht beschützen weil ihnen das Geld dazu fehlt - daher greift der Staat da auch zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
06.02.2017, 09:16

Was sagt die Armutsgrenze aus? Eine Zahl, mehr nicht! Damit wird allenfalls abgegrenzt, wo der Wohlstand langsam beginnt.

0
Kommentar von oelbart
06.02.2017, 14:10

Weißt du, Deutschland ist das reichste Land Europas und trotzdem leben bei uns 1/3 der Kinder an oder unter der Armutsgrenze.

Die Armutsgrenze in Deutschland richtet sich nach dem Durchschnittseinkommen in Deutschland. Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen "Deutschland ist das reichste Land Europas" (wofür ich gern mal eine Quelle hätte...ich würde mal vermuten, die Schweiz ist wohlhabender...) und "jedes dritte Kind lebt unter der Armutsgrenze"

Das heißt nicht, dass der zweite Fakt irgendwie unproblematisch wäre, aber er hat halt nichts mit dem ersten zu tun.

Absurdes Rechenbeispiel: Würde man allen Deutschen 1 Million Euro mehr im Monat auszahlen, würde sich das Durchschnittseinkommen um 1 Millionen pro Monat steigern und damit auch die Armutsgrenze steigen. Wir wären alle Millionäre, aber die Anzahl der Personen unterhalb der Armutsgrenze wäre genau die selbe.

0

Es wurde bereits geäußert, man kann die gesamte Situation Griechenlands nicht an ein Paar Lokalitäten und Hotels festmachen.

Griechenland hat eine Arbeitslosenquote von derzeit 21,5%. Im Vergleich: Deutschland liegt bei gut 4%.

In der Armutsgefährdungsquote Europas rangiert Griechenland im oberen Drittel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
06.02.2017, 09:34

Deswegen haben wir ja auch die Kraft, lauter zu jammern.

0

Wen meinst du eigentlich mit "den" Griechen? Meinst du damit die reichen Griechen oder meinst du damit die armen Hellenen? Entscheide dich!

Ich darf dir schon mal versichern, dass die reichen Griechen ungeschoren davon gekommen sind. Sie zahlen auch weiterhin keine oder nur wenige Steuern. Syriza ist nämlich eine bloße Mogelpackung, mehr nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kimsanders
07.02.2017, 15:15

Ach ne, sind die reiche Griechen keine Helenen und sind es nun nur die arme ? Sso, Sso!

Fast jeder Grieche -oder Griechin- fühlt sich als der absoluter "King oder die Queen of Universe".  Und das Hauptziel fast  bei jedem Grieche oder Griechin  ist ABZOCKE, DIEBSTAHL, und BETRUG bis zum es geht nicht mehr! Darauf sind sie sogar stolz!  Wenn der Staat pleite ist, dann sind die Grieche VOLL UND GANZ selber schuld. Da habe NULL Mitleid für  das griechische Volk. NULL!!! Sie haben sich über Jahrzehnte gar nicht entwickelt, die  meiste Strassen dort  sind über 40 Jahren alt und wenn schon eine relativ Autobahn gibts-die übrigens auch nicht selbst gebaut haben- dann werden alle Autofahrer kräftig abgezockt. Wusstest du eigentlich, dass du dort  für Autobahn-Gebühren bis 100 Euro zahlen musst?  (je nach Distanz)? 

Und wieviel Geld haben die Griechen (seit Marschall Plan) bis heute als Kreditfinanzierung gekriegt? Ich glaube kein Grieche kann es nachzählen! Es sind mehrere hunderte Milliarden-wenn nicht Billionen Dollar! Und wieviel haben sie zurückbezahlt? Nicht gerade viel, oder? 

Nein. Es gibt kein Grieche (oder Helene wie du es nennst ) der verhungert. KEINER. Es gibt -nach wie vor- nur diejenigen die immer und ständig über Geld jammern, und das über Jahrzehntelang! Die Tour mit dem Mitleid! Das kennen wir doch. Das ist doch  "KULTUR" und "INTELLIGENZ" nach der neugriechische Auffassung. Wusstest du, dass die meiste Griechen Wohnungseigentümer -oder sogar- Villa-Eigentümer sind? Das ist definitiv kein Armutszeugnis. 

Nein, so schlecht geht es den Griechen nicht-wie man von den Medien hört. Es kann sein, dass einzelne Fälle von der Finanzkrise drunter leiden. Doch im grossen und ganzen geht es denen sogar besser als uns-wir das deutsche Volk. 

Und wenn  ein paar Leute  ausgewandert sind, dann ist es ja nicht Neu. Die Griechen sind ja fast seit 4000 Jahren ein extrem neugieriges Volk das immer mehr nach mehr "(Boden-)-Schätzen" suchte, Geld, Gold,  Ruhm,Reichtum, etc,etc.etc. Die meiste sind aber nicht wegen Armut ausgewandert. 


0

Wo liegt die Armutsgrenze in Griechenland? Ich fürchte, die wird weit unter unserem Niveau fixiert. Jemand, der hier unterhalb der offiziellen Armutsgrenze liegt, ist in Griechenland fast schon  wohlhabend.

"Reiche" Staaaten wie Putinesien mit vielen Oligarchen. sind noch schlechter dran, als Griechenland (GR: Platz 42, D: 15, RUS: 58 von 186)

Gerade die griechischen Steuergesetze, die ja so hart von der EU kritisiert werden, begünstigen die Superreichen enorm, z.B. Steuerfreiheit für Reeder!  Dafür werden die "Armen" deutlich heftiger zur Kasse gebeten.

Logisch, Griechenland ist herrlich, nicht nur als Urlaubsland, auch die Millionäre/Milliadäre der Welt residieren gerne dort und werden kaum ihr eigenes Auto mitbringen, wenn sie in GR ein paar Tage ausspannen.

Das Bild ist also total irreführend.

Und wir Touristen? Verteilen wir das Geld unter das Volk oder machen wir nur ein paar auserwählte Unternehmer reich? Mea culpa!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmerberg
06.02.2017, 09:33

Anmerkung: Die Zahlen der "Rangfolge" sind kaufkraftbereinigt.

0

du solltest dich mal  am land umsehn nicht nur in urlaubsgebieten um einen eindruck zu bekommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fängt damit an, dass wir den Griechen gar kein Geld geben... Du bist ja nicht nur völlig von albernem Sozialneid zerfressen (als ob jedr Grieche Porsche fahren würde), sondern total ahnungslos und unterinnformiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wei schlecht geht es den Deutschen?
Privates Vermögen 5,3 Billionen € vs. Staatsschulden 2,1 Billionen €, haben die Deutschen ein Schuldenproblem?

Nicht?
Woher dann die 20% Deutschen die in Armut leben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anscheinend seid ihr wirklich so blöd, wenn ihr Touristenorte mit der allgemeinen Lage in Griechenland vergleicht. ^-^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst in jedem Land der Welt solche Mega-Hotels mit superreichen finden. Auch in den allerärmsten Ländern. Dies sagt jedoch überhaupt nichts aus über das Durchschnittseinkommen der Bürger dieses Landes!

Du kannst nicht von einigen wenigen auf alle anderen schließen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?