Geht von Rindprodukten (Milch, Milchsäure, Vollmilchpulver, Molkeneiweißkäse, Hartkäse, Magermilchpulver, Butter etc) eine Gefährdung aus?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei BSE ist schon seit Jahren kein einziger Krankheitsfall mehr bekannt geworden, das kannst Du also beruhigt abhaken.

Wenn Du vor allem Angst hast, was vielleicht irgend wann einmal durch irgend einen Umstand eine Krankheit auslösen könnte, dann darfst Du nirgendwo mehr hingehen, musst eine Gesichtsmaske tragen und Deine Hände ständig desinfizieren. Und essen und trinken ist natürlich sowieso streng verboten, denn nichts ist hundertprozentig sicher- übrigens nicht einmal Dein Zimmer, Dein Mobilar, Deine Kleidung und Deine Bettwäsche. Also: alles rausschmeißen und nackt in der leeren Wohnung herumlaufen.

Helfen kannst Du Dir nur selbst, indem Du Deine Hypochondrie und Hysterie ablegst und Dir wieder eine realistische Sicht der Dinge zu eigen machst.


Das was deine Mutter da vorbei gebracht hat ist mit Sicherheit nicht sonderlich hochwertig,  billige Eigenmarken vom Discounter, Fast Food aus der Tüte, industriell verarbeitet aus möglichst billigen Rohstoffen. 

Wenn dir an deiner Ernährung was liegt solltest du auf so ein Junk-Food verzichten, da sind frische Milch- oder Rindfleischprodukte sehr viel gesünder.

Es gibt keine gesundheitliche Gefährdung, die von Rindleisch oder Produkten daraus hervorgeht. Außer rohes Ridfleisch. Hier besteht die seltene aber bestehende Gefahr, die Entereobakterien ausgeht.
BSE ist ausgerottet(Die Gefahr wurde überschätz. Die Maßnahmen daraus waren wirksam)
Dein Problem ist wohl Deine Hypochondrie! Da musst Du selbst entscheiden, ob die Intensität so stark in Dein Leben eingreift, dass Deine Probleme überhand nehmen. Dann solltest Du einen Arzt konsultieren.

Es geht keinerlei Gefahr aus, im Gegenteil. Vor BSE mußt Du Dich am wenigsten fürchten, hier wurde europaweit sehr gut zusammengearbeitet.

Ich glaube, Du brauchst professionelle Hilfe.

Mein Leben lang schon esse ich Käse, Butter, Fleischsalat und trinke Milch - und mir fehlt gar nichts.

Das Fertigzeug, was Du von Deiner Mutter bekommen hast, ist da viel ungesünder.

Zunächst einmal kann ich dir die Angst nehmen - du musst nicht "grausam verrecken" aufgrund Verzehr von Rindfleisch, da nach den BSE Fällen in den Schrachthöfen mit dem Risikomaterial (Gehirn und Rückenmark) anders umgegangen wird und nicht zum Verbraucher gelangt.

Zum anderen ist schon seit langem kein BSE (oder Creuzfeld-Jakob Krankheit) Fall hier in Deutschland aufgetreten.

Wenn du vor BSE solche Angst hast, dann darfst du eigentlich gar nichts essen. Bei Geflügel gibts die Vogelgrippe, in Eiern und im Trinkwasser Salmonellen, bei Schwein die Trichinen, bei Gemüse diverse Pilze und bei Bananen Spinnen die eingeschleppt werden.

Und keins davon ist so gefährlich wie Industriezucker der für sehr viele Krankheiten verantwortlich ist und fast jedem Lebensmittel hinzugefügt wird.

Deine Ängste sind unbegründet. BSE ist Geschichte und das schon sehr lange.

Laktose ist kein Gift, also ist auch diese Angst unbegründet, sofern du keine Intoleranz hast.

Im Bio Laden gibt es Bio Rindfleisch. Warum auch nicht.

Du kannst alle Produkte vom Rind gefahrlos essen. Mach dir keine Sorgen.

Koch besser frisch wenn du auf deine Gesundheit achten willst.

kurz und bündig

N   E   I   N      !!!

Was möchtest Du wissen?