Geht von einem Smartphone sog. Handystrahlung aus, wenn keine Karte eingelegt ist?

9 Antworten

Das Surfen im Internet und der Mobilfunk sind fast auf der gleichen Wellenlänge. Also ja, das Handy strahlt immer, solange Daten versendet werden. Aber selbst wenn du das Handy ausschaltest, der Mobilfunkmast wird es sicherlich nicht. Die Strahlung ist überall. Aber keine Sorge, nicht-ionisierende Strahlung hat keinen Einfluss auf deinen Körper.

LG Knom

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Softwareentwickler mit 7 Jahren Berufserfahrung 💾
 - (Computer, Gesundheit und Medizin, Technik)

Darüber ist die sog. Wissenschaft sich nicht einig. Besorgte Bürger sagen schaedlich, die Industrie sagt das Gegenteil. Wohl eher eine Glaubensfrage.

0
@Wanderurlauber

Nein, das ist keine Glaubensfrage, sondern simple Physik. Die Energie die eine elektromagnetische Welle übermittelt steigt fast linear zu ihrer Frequenz. Die "sog." Wissenschaft ist sich über ionisierende Strahlung so einig wie über den von Menschen verursachten Klimawandel. Es gibt zahlreiche Studien und Ausarbeitungen zu dem Thema überall im Internet. :-)

LG Knom

0

Ja, davon würde ich ausgehen. "Handy-Strahlung" ist allerdings Blödsinn - ein Handy sendet und empfängt über diverse Wellenlängen diverse Signale - Telefonieren auf einer Frequenz, WLAN auf der nächsten, Bluetooth auf noch einer anderen, GPS-Empfang, um mal ein paar zu nennen. Allesamt sind unschädlich.

Nein. Um eine Funkverbindung (ausser BT oder Wlan) herzustellen, ist eine Simkarte nötig.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mobilfunknutzer und Handysammler seit 1988

Da man mit einem Smartphone/Handy auch ohne Sim-Karte einen Notruf absetzen kann, geht da natürlich Funkstrahlung von ab.

Allerdings wäre die Strahlung vom Handy mein geringstes Problem.

Strahlung ist allgegenwärtig.

Kommt darauf an, was du mit "Handystrahlung" meinst - es kommuniziert jedenfalls nicht mit dem Handynetz, wenn dieses ausgeschaltet ist.

Also logisch weniger Strahlung nüch?

0

Was möchtest Du wissen?