Geht Pfannenbeschichtung dadurch kaputt?

7 Antworten

Eine gute Beschichtung hält das aus. Allerdings frage ich mich ernsthaft, warum du Essensreste, wie Fette und sonstwas hauchdünn in der Pfanne haben möchtest. Einen Schutz, wie Gusseisen, brauchen solche Pfannen nicht. Oder züchtest du dir Gesellschaft?

Ich brauche die Fette nicht in der Pfanne, es stört mich aber auch nicht, wenn ich die Pfanne einmal nicht spüle.

0

Weich die Rückstände doch vorsichtshalber in etwas Wasser ein. Am besten gleich nach dem Benutzen etwas Wasser in die Pfanne geben, dann lässt sie sich prima am nächsten Tag ohne Gekratze spülen.

NEIN

Solange der Kratzer weicher ist als die Beschichtung.

Aber Billigpfannen neigen generell schnell beschädigt zu werden. Vor allem zu hohe Hitze bringt diese sehr schnell kaputt zu gehen.

Ich behandle meine nicht ganz billigen Pfannen sogar mit Topkratzern aus Kunststoff ohne Probleme.

Was wenn die eingetrockneten Rückstände härter (!) als die Beschichtung sind?

0
@mulano

Dann hat die Pfanne eine schlechte Beschichtung. Eigentlich sollte dies nie vorkommen dürfen.

1

Beschichtete Pfanne vergessen - giftige Dämpfe?

Ich habe heute eine beschichtete Pfanne mindestens eine halbe Stunde bei vollaufgedrehter Platte (stufe 9 von 9) auf dem Herd gelassen, mit einem Kunststoffpfannenwender darin. Als ich zurück in die Küche gegangen bin, war alles voller Rauch und es hat ziemlich widerlich gestunken. Ich habe versucht nicht ständig aus- und einzuatmen, und 1. die Platte ausgemacht 2. Das Fenster aufgerissen 3. Alle Türen zu anderen Zimmern zugemacht. (Trotzdem hatte ich in meinem Zimmer nebenan kurz danach auch etwas Rauch und Gestank). Der Pfannenwender war geschmolzen und hat sich in einem wunderschönen schwarzen Haufen auf der Pfanne verewigt, aber was beunruhigender ist - die Beschichtung der Pfanne scheint über die ganze Fläche "aufgebrochen" zu sein. Nun stellt sich mir die Frage: Hat sich die Beschichtung in giftige Dämpfe aufgelöst? Sollte ich zum Arzt gehen? Falls giftige Dämpfe entstanden sind, Muss ich offen herumstehende Lebensmittel entsorgen? (z.B. ein offener Topf mit Teig) Nach zwei Stunden lüften war der Rauch weg und der Gestank erträglich und ich hatte leichte Kopfschmerzen und mir war ein bisschen schwummrig, was aber genauso gut an der Kälte vom Lüften oder am Rauch selbst oder am Gestank liegen kann. Was denkt ihr?

...zur Frage

Welches Bratpfanne könnt Ihr mir empfehlen? (möglichst in der nichts schnell anbrennt)

Ich suche eine Pfanne, in der man mit möglichst wenig Fett (oder gar keins) schön anbraten kann, ohne zuverkleben etc... Ich hab die Schnautze voll, in meiner Edelstahlpfanne (WMF) brennt alles schnell an, obwohl ich meist die Temparatur beachte. Welche Pfanne könnt Ihr mir emfehlen? (Teflon... Alu... Guss ???)

...zur Frage

Pfanne mit Antihaftbeschichtung: Ab wann ist sie unbrauchbar?

Hallo,

die meisten Pfannen, die man heute bekommt, haben eine Antihaft- Beschichtung. Auch wenn ich nur Pfannenwender aus Kunststoff verwende und beim Spülen einen Lappen und keinen Kratzer, bekommt die Beschichtung schadhafte Stellen und Kratzer.

Weiß jemand, ob die Pfanne deswegen gesundheitsschädlich ist?

Danke im Vorraus

Eva

...zur Frage

Wie bekommt man eine beschichtete Pfanne sauber?

Die beschichteten Pfannen sind ja wiklich ungeheuer praktisch...

Angeblich bleiben keine Rückstände haften, wenn man sie mit heißem Wasser auskocht; Spülmittel seien gar nicht erforderlich und außerdem muss man danach auch wieder ordentlich nachölen, damit die Beschichtung ihre Funktion nicht verliert.

Aber nach ein paar Monaten zeigt sich dann doch, dass sich an bestimmten Stellen Reste einbrennen, die mit den in der Gebrauchsanleitung beschriebenen Methoden nicht zu lösen sind.

Frage: Was macht Ihr, um beschichtete Pfannen schonend zu reinigen?

...zur Frage

Schmiedeeiserne Pfanne retten?

Habe eine geschmiedete Turk Pfanne aus dem Haushalt meiner Oma gerettet. Diese wurde weder korrekt eingebraten noch gepflegt, bzw. sogar in die Spülmaschine gesteckt. Leichter Flugrost an manchen Stellen. Nun zu meiner Frage: Wie ich eine neue Pfanne auf den Gebrauch vorbereite kann man ja überall nachlesen, doch wie schauts in diesem Fall aus? Erst einmal mit Salz reinigen oder doch direkt mit der Drahtbürste? Grüsse

...zur Frage

Stoneline Pfanne kaputt?

Ich weiß nicht, wie das geht, ich schrotte wirklich jede Pfanne.

Deswegen habe ich mir Stoneline Pfannen geholt, nicht gerade günstig aber sie sollen halt richtig viel aushalten, wenn man der Werbung glaubt.

Meine nicht..... Oben, am Rand löscht sich die Beschichtung, wie kann das sein, wenn die sogar kratzsicher sein sollen (sind sie übrigens nicht).

Ich stelle sie immer in die Spülmaschine, sie sollen ja spülmaschinenfest sein. Was läuft nur so schief zwischen jeder Pfanne und mir? So einen Verschleiß an Pfannen hat doch kein Mensch!

Warum gehen mir auch hochwertige Pfannen kaputt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?