Geht mein Röhren-Fernsehr kaputt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

wenn du damit leben kannst, dann tue es.

Beim Trennen elektronischer Bauelemente von der Versorgungsspannung entstehen oft unerwünschte Effekte wie ein lautes Knacken in den Lautsprechern, wildes Flimmern des Bildschirms und ähnliche Dinge. Die Leuchterscheinungen auf deiner Bildröhre gehören auch dazu. Verhindern kann man das praktisch nicht, man kann es aber "unhörbar" bzw. "unsichtbar" machen. Genau da dürfte ein Fehler in deinem Fernseher vorliegen. Beim Ausschalten wird die Bildröhre so gesteuert, dass kein Elektronen-Strahl mehr die Leuchtschicht erreicht, das "Bild" ist also ganz gezielt schwarz gezeichnet. Wenn diese Automatik versagt, dann treffen doch noch Strahlen auf und erzeugen undefinierte Farben. Wenn dann der Elektronenstrahl nach dem Abschalten der Spannung schwächer wird (einige Teile sind noch recht lange aufgeladen), werden sich die Leuchterscheinungen wie Nordlichter verändern.

Eine neue Bildröhre wird sich auch so verhalten. Schlimm ist das nicht.

Dann wird sich die Bildröhre über kurz oder lang verabschieden.

guenterhalt 25.10.2012, 14:11

erklären muss man das nicht , so muss Technik.

0

Alterserscheinung. Liegt an der Kathoden-Röhre, soweit ich weiß. Aber eigentlich kann er noch Jahre arbeiten, bevor er wirklich denn Geist aufgibt. Kommt auf die Qualität des Gerätes an.

SunnyxD 25.10.2012, 09:12

aber implodieren oder Brennen kann er deswegen nicht oder? ist von der Marke Beko

0
Chippo78 25.10.2012, 09:22
@SunnyxD

Nein, es sei denn Beko hätte richtig *** gebaut. Aber eigentlich kann da nichts passieren. Immer diese Horrorgeschichten^^

0

Der hohe Innenwiderstand der Kaskade trägt dazu bei, daß die Hochspannung nach dem Ausschalten nicht sofort absinkt. Es kommt zur Kaltemission der der Bildröhre. Die Kaskade muß ausgewechselt werden.

guenterhalt 25.10.2012, 14:20

klingt sehr gut. Was aber ist eine Kaskade? Die Hochspannungs-Gleichricher-Dioden kannst du damit wohl nicht meinen. Welcher hohe Innenwidestand soll so einen Leuchteffekt erzeugen?

0
Szintilator 25.10.2012, 21:15
@guenterhalt

Doch, die Kaskade erzeugt die Anodenspannung für die Bildröhre, sie wird kaskadiert, das ist der Extraanschluß, seitlich der Bildröhre, von innen gesehen, ins Gerät gesehen, außen auf der Röhre.

0
guenterhalt 26.10.2012, 09:56
@Szintilator

du musst einem Rundfunk/Fernsehmechaniker (das habe ich mal gelernt) nicht den Aufbau einer Bildröhre erklären. Kaskade ist aber ein allgemeiner Begriff und nicht auf Fernsehgräte oder gar nur auf die Hochspannungserzeugung begrenzt. Man kann also keine "Kaskade" auswechseln sondern immer irgendwelche Bauelemente auch wenn da einige in reihe geschaltet sind.

Mit hohem Innenwiderstand meinst du sicher, dass die Hochspannung nicht mehr hoch genug ist. Damit wird das Bild "weich" , es läuft auseinander. Dieser Effekt tritt aber im Betrieb des Fernsehers auf. Was beim Ausschalten entsteht, hat damit wenig zu tun.

0
Szintilator 26.10.2012, 19:31
@guenterhalt

Toll, daß Du aus dem Fach kommst und so voreingenommen von Dir bist!

In Folge, daß der Strahlstrom nicht mehr so steif ist, er gibt sich auch ein Lupeneffekt, der sich beim Aufdrehen der Helligkeit bemerkbar macht, damals hat man dann die DY 86 ausgewechselt und der Fehler war erst mal wieder behoben.

0

Da verabschiedet sich wohl die Bildröhre - irreparabel

Da ist nur die Kathodenstrahlbegrenzung defekt. Nicht so problematisch. Dürfte in einer guten Fachwerkstatt nicht so teuer sein.

Wusste gar nicht, dass da draußen noch Röhren-Fernseher im Gebrauch sind.

Chippo78 25.10.2012, 09:09

Bei Grafikern noch beliebt, da Farbecht. Aber ansonsten... vermissen tu ich sie nicht. Vor allem ihr Gewicht;)

0

Was möchtest Du wissen?