Geht man für den Beruf als Security in die Berufsschule?

3 Antworten

Das kannst du mit Abendschule lernen, zumal eine Security Kraft keine anerkannte Ausbildung an sich hat. Du musst einen Schein machen, dass du in dem Gewerbe arbeiten darfst. Um den Schein zu bekommen musst du u.a. Schlichten lernen, defensives Kämpfen, sprich zu Boden drücken mit wenig Gewalt und etwas Fitness solltest du auch haben.

ja und nein. es gibt verschiedene tätigkeiten in der sicherheitsbranche, in der man zwar eine prüfung nach §34 Gewo braucht, aber das ist keine berufsausbildung. die eizige Ausbildung in der siocherheitsbranche ist die der fachkraft im sicherheitswesen. aber als selektierer (türsteher), sicherhsitkraft im objektschutz, revierfahrer oder geld- und werttransporteur gibt es gar keine berufsausbildung. in manchen tätigkeiten benötigt man zwar noch den waffenschein, ja. die 34 gewo ist pflicht, aber das ist dann auch alles.

  1. Anerkannte Ausbildungsberufe werden immer in einer Berufsschule unterrichtet.

  2. "Security" ist kein Beruf

  3. Google

Was möchtest Du wissen?