Geht euch English auch auf den Sack?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Im EDV-Bereich ist die englische Sprache kaum wegzudenken. Es wäre Umstandskrämerei da deutsche Begriffe zu verwenden. Dann jedoch gibt es Ausdrücke, die aufgeblasen daherkommen und regelrecht lächerlich sind. Genannt sei location, performance, no-go, crunch, session, indoor-activity, fun  usw. Im Grunde ist all das ein Kniefall vor der US-Kultur, man kann auch sagen ein Kultur-Imperialismus der Vereinigten Staaten, der hier kritiklos, gar bewundernd aufgegriffen wird, allen voran von der Jugend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprache ist vor allem ein Mittel der Kommunikation. Wenn ich mit Leuten spreche die in den gleichen Sprachen fliessend spreche wie ich, dann reden wir ein Durcheinander aus diesen Sprachen. Wo ist denn da das Problem? Was hat das denn mit beeinflussen zu tun? Wieso müssen denn alle Flimtitel eingedeutscht werden? Trotz der Tatsache dass Deutsch eine sehr wortreiche Sprache ist, ab und zu gibt es halt im Englischen oder auch im Französischen ein präziseres Wort als im Deutschen. Wieso also dieses Wort nicht verwenden? Gut man kann auch immer alles umschreiben und beschreiben, aber das ist umständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denglisch ist nur dann wirklich schlimm, wenn es

a) FALSCHES Englisch ist (wie z.B. "Das ist ein No-Go")

b) wenn es überflüssige englische Wörter verwendet anstelle von deutschen Wörtern, die genauso gut (oder besser) passen, z.B. die Denglisch-Wörter  "Location ", "Performance", "Destinationen", "Benchmark"  usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PurpurSound
14.04.2016, 08:47

Zustimmung! In der musiktheorie ist v.a. letzteres der fall.

Es werden in der popularmusik von deutschen autoren gern völlig unmotoviert englische begriffe verwendet weil sie offenbar einen "professionelleren" eindruck machen und das gefühl vermitteln dass da einer um gottes willen n7cht von der allzu verstaubten klassik herkommt.

Warum es aber bei uns die deutschen synonyme für flatted, augmented, diminuished, major/minor, secundary dominant etc. nicht tun ist mir völlig unverständlich; das v.a.wenn man berücksichtigt, dass die wurzeln der popularmusik aus europa+afrika stammen. Originär "US-amerikanische" kultur im eigentlichen sinn wäre allenfalls etwa die musik der ureinwohner, der indianer :-)

Basis jeglicher art u-musik sind nach wie vor überwiegend die funktionalität und modalität, und deren gesetzmässigkeiten wurden in europa kultiviert! LG Max

0

Nein, mir geht Englisch nicht auf den Sack und ich spreche es gerne in englischsprachigen Ländern oder als Welthilfssprache.

Was mich stört sind Anglizismen, die unnütz sind, wenn man den Begriff oder Gedanken auch auf Deutsch ausdrücken kann,

und Anglizismen, die einfach scheußlich sind.

Zwei Beispiele der Computersprache: Ich update, ich habe geupdatet, hast du auch schon geupdated?

Nein, ich habe es gerade aktualisiert.

Oder: Ich downloade, du downloadest, hast du es schon gedownloadet?
Nein ich hab's heruntergeladen.

Noch ein Beispiel: Ich habe am Hauptbahnhof den "Servicepoint" angelaufen und gefragt: "Wo ist bitte ide Auskunft?"


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Mir geht es auf den Sack dass Doktor House Naturdokus spricht und Homer Simpson ständig als Nebenrolle in Realfilmen auftaucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal: Das was du meinst ist ein sog. Anglizismus. Das ist Teil einer Sprachkultur und es ist völlig normal, dass sich eine Sprache wandelt. Viele dieser Anglizismen werden auch in den Duden übernommen und gehören so offiziell zum Sprachumfang der deutschen Sprache. Denglisch ist übrigens eine in sich FALSCHE Übersetzung. Das ist eine wortwörtliche Übersetzung. Und eben weil es einfach nur die Worte übersetzt ist (auch bei Sprichwörtern) ergibt das dann in Englisch keinen Sinn und ist darum falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pimnelmag6
13.04.2016, 21:57

Falsch. Denglish ist überhaupt keine Übersetzung! Es sind englische Worte in Deutschen Sätzen.

2

Mir geht deutsch auf den sack :D

Naja aber man sollte 2 sprachen nicht vermischen. entweder deutsch oder englisch. außer natürlich es sind fachwörter. viele wörter kann man ja kaum übersetzen.

ach und englisch kommt übrigens aus england und nicht aus amerika. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Englisch ist nun einfach mal die Weltsprache.

Und zu den Filmtiteln...

Wie findest du folgende Filme...
"Geschwindigkeit" mit Keanu & Sandra, die "Schnell & Rasant"-Reihe mit Vin & Paul oder diese kultigen Horrorstreifen mit Freddy Krüger... ähm ...Mist, wie heißen die noch gleich? Ach ja ..."Albtraum in der Ulmen Straße"!?

Oder vielleicht bist eher ein Serientyp?
...fand die Serie "Vom rechten Weg abkommen" richtig genial und die Vorgeschichte davon "Lieber Saul anrufen" soll ja auch richtig gut sein!?

Manche Leute hier haben echt mal richtige Probleme ...*lol*!

Oh, entschuldige bitte. LOL kommt ja von "Laughing Out Loud", meinte natürlich *lhl*! ! !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion1012
13.04.2016, 23:53

Eins noch...

Wenn du so gegen englisch bist ...warum schreibst du "englisch" dann ohne "C"?

4
Kommentar von SaintTropez15
14.04.2016, 18:45

Du bist echt ein richtiger hasser, der nichts besseres zu tun hat als vor seinem schlau-Telefon zu sitzen. (PS: fand "spiel der Throne" und "wie ich deiner Mutter begegnete" auch toll)

0
Kommentar von Lion1012
14.04.2016, 23:09

Warum sollte ich ein Hasser sein? Ich finde es einfach völlig natürlich, dass unsere Weltsprache immer mehr in den Vordergrund rückt! Selbst das Internet ist voll davon, wie z.B. "Support-Team kontaktieren", "Account erstellen", "Feedback abgeben" ...usw. Was mich mehr stört als englisch ist, dass wenn man bei der Arbeit in einer Gruppe steht und paar Kollegen russisch, türkisch, griechisch oder weiß der Teufel was quatschen müssen... Wenn sie das tun wollen, dann sollen sie das gefälligst zuhause oder in ihrer Freizeit machen, doch in den Betrieben oder in der Öffentlichkeit sollten die deutsch reden, denn wir sind hier in Deutschland... bei sowas bekomm ich nen Hass!!!

0

Mir geht das nicht auf den...

Ich schau seit Jahren Originalversionen auf DVD, recherchiere in englischsprachigen Foren, kommuniziere mit fremden Freunden auf englisch, im Job gibt es Fachbegriffe... Nein, mich stört das nicht, aber ich muss es auch nicht übertreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann kaum etwas dagegen tun - am schlimmsten ist es in der Jugendsprache, weil die Unmündigen da Denglisch-Wortschöpfungen nachplappern, die sie selber überhaupt nicht kapieren oder aber die richtige Bedeutung nicht kennen.

Konsequent kann man jemanden, der einen mit Denglisch zumüllt, einfach fragen "ich verstehe dich nicht. Was hast Du gemeint?" - Manche kapieren das und korrigieren sich dann selbst und machen beispielsweise aus "date" eine Verabredung und aus "cap" eine Gehirnbremse usw.

Aber die meisten sind zu dämlich dazu und bedienen sich der Generalausrede, daß Sprache einer Wandlung unterworfen ist - was durchaus zutrifft, aber nicht auf den unreflektierten Import von englischen Begriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kann man es übertreiben aber bei vielen Worten macht es Sinn. Besonders bei fachbegriffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragexx
13.04.2016, 21:45

zum Beispiel?

0
Kommentar von Dontknow0815
13.04.2016, 21:50

Ich sag es mal aus meinen Fachgebiet, die IT.
Keiner nennt einen Switch, Wechsler.
Aber kryptisch wird es erst bei so begriffen sie S/STP Kabel  (Screent shieldet twistet pair Kabel). Übersetzt geschirmtes geschirmtes verdrilltes paar Kabel.

Klingt nicht nur schlecht sondern bricht man sich auch die Zunge dabei.

0

You´re a nutcase.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal ernsthaft:

JAAAAAA

Es gibt aufgeblasene Wichtigtuer und Hirngebremste, die einem mit unnötigen, übertriebenen und manchmal falsch verwendeten Anglizismen ganz gewaltig nerven. Damit meine ich auch Verwaltungen, Politiker, Die Bahn, Reporter, Fernsehmoderatoren, Radioschwätzer, Versicherungsvertreter, Bankberater, Autoverkäufer, Börsengurus usw usf.

Da ist sowas schon sympathisch:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Just shut up and stop trolling!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mich nervts nur wenn es statt "nachrichten" "newsflash" oder "news-update" heisst wie bei einem radiosender. 

Oder "gadgets" bei gallileo statt einem deutschen wort..

Sowas mag ich persönlich nicht.

Aber was solls, eine lebende sprache verändert sich nunmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Find ich auch. Es nervt , wenn man dauernd eine andere Sprache hören muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?