Geht es nur mir so oder euch euch - Coca Cola light und Coca Cola Zero?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Stimme dir da uneingeschränkt zu. Light geht gar nicht und zero ist alles andere als nahe am Original, wie es Coca-Cola immer gerne behauptet. Und genau deshalb wurde auch Coke zero eingeführt, weil die meisten Männer light nicht runterbekamen, aber viele sich dennoch eine halbwegs genießbare zuckerfreie Variante wünschten.

Deshalb finde ich diese ganzen Zuckerdiskussionen auch sowas von überflüssig. Es gibt nunmal Dinge, da gehört Zucker einfach rein. Zucker ist nämlich nicht nur ein schneller Energielieferant, sondern auch ein wichtiger Geschmacksträger. Genauso sind auch die Kritiken an den Herstellern unbegründet, denn niemand wird gezwungen solche Getränke im Übermaß zu konsumieren. Das entscheidet jeder für sich selbst.

Der wesentliche unterschied dieser kalorienreduzierten bze freien Varianten ist, dass hier der Zucker durch alternative Süßungsmittel ersetzt wird. Bei Zero sind das rein chemische Süßstoffe, unter anderem Aspartam und Sacharin, bei der nicht zu 100% kalorienfreien Variante Light ist es ein pflanzliches Süßungsmittel (Stevia) welches allerdings mit diversen chemischen Verfahren aus dem Pflanzensaft extrahiert werden muss. Damit ist auch dies nicht weniger problematisch und es ist daher nur eine recht geringe Tagesdosis zulässig.

Beide Süßungsmittel haben eben einen leicht seifigen Nachgeschmack

Eigentlich Schon. Jedoch kaufe ich kaum Coca Cola Light und die mischen da schätze ich irgendein Koffein Ähnliches Zeug rein deshalb schmeckt es so :D

Kauf einfach Coca Cola. Ist immer noch am besten:-)

Ich schmecke bzw. spüre den Unterschied. Bei Cola light bekomme ich immer ein flaues Gefühl im Magen, bei Cola Zero nicht.

nein, ich hasse generell cola und find auch fanta, sprite etc echt wiederlich :D
Schmeckt alles total versüßt, hat zu viel kohlensäure und ist auch von geschmack her unzumutbar...

Was möchtest Du wissen?